VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Ian Rankin

Ian Rankin

© Hamish Campbell

Ian Rankin, geboren 1960, ist Großbritanniens führender Krimiautor, seine Romane sind aus den internationalen Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken. Ian Rankin wurde unter anderem mit dem Gold Dagger für "Das Souvenir des Mörders”, dem Edgar Allan Poe Award für „Tore der Finsternis" und dem Deutschen Krimipreis für „Die Kinder des Todes” ausgezeichnet. „So soll er sterben” und „Im Namen der Toten” erhielten jeweils als bester Spannungsroman des Jahres den renommierten British Book Award. Für seine Verdienste um die Literatur wurde Ian Rankin mit dem "Order of the British Empire" ausgezeichnet.

Mit „Ein Rest von Schuld” hatte Ian Rankin seinen Ermittler John Rebus nach 17 Fällen in den Ruhestand geschickt und ließ Inspector Malcolm Fox die Bühne betreten. Doch mit "Mädchengrab" kehrte Rebus wieder zurück.

Ian Rankin lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Edinburgh.

Mehr Informationen zum Autor und seinen Büchern unter www.ian-rankin.de

"Rebus ist ein brillant konzipierter Ermittler, der sich seiner Schwächen nur zu bewusst ist. In einer letztlich amoralischen Gesellschaft weist sein moralischer Kompass immer eindeutig in Richtung Wahrheit."

Publishers Weekly

  • Auszeichnungen

  • Zitate

  • Reihen

1991
Chandler-Fulbright Award (USA)
1994
Crime Writers' Association Macallan Short Story Dagger (England) für "A Deep Hole"
1996
Crime Writers' Association Macallan Short Story Dagger (England) für "Herbert in Motion"
1997
Crime Writers' Association Macallan Gold Dagger for Fiction (England) für "Das Souvenir des Mörders"
2000
Palle Rosencrantz Prize (Dänemark) für "Das Souvenir des Mörders"
2002
Oder of the British Empire für seine Verdienste um die Literatur
2003
Grand Prix du Roman Noir (Frankreich) für "Die Sünden der Väter"
2004
Edgar Award for Best Novel (USA) "Die Tore der Finsternis"
2005
Deutscher Krimipreis für "Die Kinder des Todes"
2005
British Book Awards Crime Thriller of the Year (England) für "So soll er sterben"
2005
Crime Writers' Association Cartier Diamond Dagger: Lifetime Achievement Award (England) für sein Lebenswerk
2005
Grand Prix du Littérature Policier (Frankreich) für "Dead Souls"

"Ian Rankin machte Rebus zu einer der erfolgreichsten Detektivfiguren der britischen Literatur - und sich selbst zu einem gefeierten Kriminalautoren."

Buchreport

"Je mehr Titel von Ian Rankin mir in die Hände fallen, desto größer die Begeisterung. Wer Rankin liest, sieht klarer - und schwarz."

Die Zeit (Tobias Gohlis)

"Rankin ist der Thrillerautor für den intelligenten Leser."

Irish Times

"Wer verstehen will, warum manche Krimileser Henning Mankell für überschätzt halten, sollte sich mit Rankins Kunst der sparsamen, aber tiefenscharfen Charakterzeichnung vertraut machen."

Stuttgarter Zeitung

"Ian Rankin hat für seine Rebus-Romane schon viel Lob bekommen. Mit Recht - sein Kommissar ist ein Garant für ebenso unterhaltsame wie anspruchsvolle Krimis."

Brigitte

mehr anzeigen

REIHENFOLGEVERZEICHNIS ZU IAN RANKIN

"Ian Rankin machte Rebus zu einer der erfolgreichsten Detektivfiguren der britischen Literatur – und sich selbst zu einem gefeierten Kriminalautoren." Buchreport

DIE INSPEKTOR REBUS-ROMANE

DIE MALCOLM FOX-ROMANE

Rebus is gone - und Ian Rankin startet eine neue Seriemit dem Ermittler Malcolm Fox.

DOPPELBÄNDE ZUR SERIE

WEITERE BÜCHER

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

alle Bücher anzeigen