VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Das Seehaus Roman

Kundenrezensionen (82)

€ 22,99 [D]
€ 23,70 [A] | CHF 30,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-29137-9

Erschienen: 29.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft

Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.

Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene Haus an einem See. Sie geht den Spuren des Jungen nach, der in jener Nacht verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld …

Weitere Infos zu Kate Morton & ihren Erfolgsromanen Zum Special

"Morton gelingt es mühelos, die zwei Zeitstränge zu verweben und mit so viel Liebe zum Detail zu erzählen, dass man auch nach 608 Seiten das Gefühl hat, viel zu schnell am Ende angekommen zu sein. Ein Buch, das man nicht aus der Hand legen kann!"

FREUNDIN (24.02.2016)

Kate Morton (Autorin)

Kate Morton, geboren 1976, wuchs im australischen Queensland auf, studierte Theaterwissenschaften in London und Englische Literatur in Brisbane. Ihre Romane "Das geheime Spiel", "Der verborgene Garten", "Die fernen Stunden" und "Die verlorenen Spuren" verkauften sich in 38 Ländern insgesamt über zehn Millionen Mal. Auch in Deutschland eroberte sie ein Millionenpublikum, alle Romane sind SPIEGEL-Bestseller. Kate Morton lebt mit ihrer Familie in Australien und England.

"Morton gelingt es mühelos, die zwei Zeitstränge zu verweben und mit so viel Liebe zum Detail zu erzählen, dass man auch nach 608 Seiten das Gefühl hat, viel zu schnell am Ende angekommen zu sein. Ein Buch, das man nicht aus der Hand legen kann!"

FREUNDIN (24.02.2016)

"Die Australierin Kate Morton schreibt Romane, die man nicht mehr aus der Hand legen will. Ihr neues Buch ist eine englische Familiensaga, die sich wie ein Psychothriller liest."

Frauenmagazin MADAME

"Endlich Nachschub von Australiens Starautorin: (…) Ein Schmöker, wie man ihn sich wünscht!"

ELLE (in: 'Unsere absoluten Lieblingstitel aus dem aktuellen Frühjahrsprogramm!‘)

"Die australische Autorin liefert eine gelungene Kombination aus Krimi, Historie, Liebe und Landschaft. Schön dick, reicht für mehrere Urlaubstage!"

Radio NDR info (28.06.2016)

"(…) großartiger Gesellschaftsroman. Damit schmökern wir uns durchs Winterfinale!"

BUNTE (25.02.2016)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Charlotte Breuer, Norbert Möllemann
Originaltitel: The Lake House
Originalverlag: Allen & Unwin

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 608 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-453-29137-9

€ 22,99 [D] | € 23,70 [A] | CHF 30,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen: 29.02.2016

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Das Seehaus - Kate Morton

Von: kathalovesbooks Datum: 26.06.2016

https://kathalovesbooks.wordpress.com/

Der Roman „Das Seehaus“ wurde von Kate Morton geschrieben, umfasst 601 Seiten und erschien im Februar 2016 im Diana Verlag. Die Hardcoverausgabe kostet neu 22,99 EUR.

Zum Inhalt:

Die junge Polizistin Sadie ist bei ihrem Großvater Bertie in Cornwall, wo sie auf ein verfallenes Haus am See stößt. Sie erfährt, dass sich dort vor 70 Jahren ein tragisches Familiendrama ereignet hat, es kleines Kind soll verschwunden sein. Sadies Neugier ist geweckt und sie dringt immer tiefer in die Vergangenheit und Familiengeschichte der Familie Edevane ein..

Cornwall 1933: Alice Edevane freut sich als mittlere Tochter von Eleanor und Anthony Edevane auf das alljährliche Mittsommernachtsfest auf dem herrlichen Anwesen ihrer Eltern. Niemand ahnt, dass sich in dieser Nacht ihr Leben und das ihrer Familie für immer ändern wird..

Meine Meinung:

Das wunderschöne Cover des neuen Romans von Kate Morton hat mich sofort neugierig gemacht. Es spiegelt die wunderschöne Landschaft Cornwalls wieder und zeigt das Anwesen der Familie Edevane. Alleine bei dem Anblick lässt sich bereits erahnen, dass eine spannende Familiengeschichte in Inneren auf einen wartet.

Der Roman hat mich trotz seiner Dicke nicht abgeschreckt, sondern sofort mich sich gerissen, sodass ich alles um mich herum vergaß. Ein flüssiger Schreibstil lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Ein richtiger Pageturner, ja ein mysteriöses Familiendrama mit ausgeprägtem Krimicharakter. Morton erzählt die Geschichte auf unterschiedlichen Zeitebenen und wir springen immer wieder sowohl zwischen den Jahren als auch zwischen den Perspektiven hin und her. Zeitweise war es etwas schwierig den Überblick über sämtliche Erzählstränge zu behalten, sodass ich mich immer wieder beim kurzen Zurückblättern erwischte. Zum Ende hin gefiel es mir jedoch sehr gut wie die Autorin nach und nach alles auflöst und die Stränge zum Ende führt.

Nach dem Buch reizt es mich wirklich eine Reise nach Cornwall zu unternehmen – in meinem Kopf hat sich während des Lesens so ein wunderschöner Film abgespielt.

Ich gebe eine absolute Leseempfehlung und freue mich, dass noch zwei Bücher der Autorin auf meinem SUB (Stapel ungelesener Bücher) auf mich warten.

Ich danke dem Diana Verlag und dem Bloggerportal für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Teilen mit:

Rezension

Von: Anka Datum: 24.06.2016

ankaszz.blogspot.de/

Ich weiß nicht was ich von dem Buch halten soll. Die Geschichte an sich hat mir zwar gefallen doch der schreibstill und das Schwere rein kommen ins Buch haben mich dazu gebracht es mehr oder weniger irgendwann nur noch zu überspringen. Eine Party ein verschwundenes Kind und eine Frau die versucht ca 70 Jahre später den Fall auf Zuklären. An sich eine schöne Geschichte. Da es auf 2 Zeitebenen spielt, ist es ein wenig verwirrend, da man sich erst mal wieder in die andere Zeit versetzen muss. Der schreibstill der Autorin war finde ich etwas zäh und ich bin schwer vorwärtsgekommen. Für mich ein Buch, das ich so schnell nicht mehr Lesen werde.

Diese Rezensionen beziehen sich auf “Gebundenes Buch”

Die hohe Kunst des Erzählens

Von: Waltraud Dawood aus Stuttgart Datum: 20.04.2016

Buchhandlung: www.buchimsueden.de

An sich habe ich bei Kate Morton einen eher unterhaltsamen Schmöker erwartet, der sich leicht liest und sich dann wieder vergessen läst. Mit einem psychologisch tiefsinnigen Krimi, der das Genre der Unterhaltungsliteratur sprengt, habe ich nicht gerechnet
Die Polizistin Zadie wird in einen Zwangsurlaub geschickt, weil sie im letzten Fall mit zu viel Gefühl und Empathie vorgegangen ist. Schnell wird klar, dass sie alles macht, um sich nicht mit sich selbst zu beschäftigen. Vor sich selbst davon zu rennen, erscheint ihr besser, als sich mit sich auseinander zu setzen. Doch sie trifft auf ihre Wurzeln, als sie ein verfallenes Haus entdeckt. Ihr ist sofort klar, dass in diesem Haus etwas Schreckliches passiert sein muss und beginnt zu ermitteln.
Vor siebzig Jahren ist das Leben und das Glück der Familie Edevane, der dieses prachtvolle Haus gehört, zerbrochen. Ein Kind ist verschwunden, niemand konnte diesen Fall lösen und die Familie ist nach London gezogen, um nie wieder zurückzukehren.
Zadie lässt nicht locker. Wieder übertritt sie Grenzen, folgt ihrer Intuition.

Das Seehaus zeigt wieder mal, wie grandios Kate Morton ihr Handwerk beherrscht. Es geht um Geheimnisse, die das Leben prägen und bestimmen. Wir begegnen komplexen Charakteren, erleben einen romantischen Ort, fatale Mißverständnisse.Virtuos verwebt sie den Stoff, erzählt in den beiden Zeitlinien so wundervoll, blickt in menschliche Abgründe und auf hilflose Versuche, mit Fehlern zurechtzukommen und diese zurechtzurücken.
Ein besonderer Schmöker, den man nicht mehr aus der Hand legt. Man lässt alles andere gerne liegen, um dieses Buch einer großen Erzählkünstlerin weiterlesen zu können.
Ich liebe dieses Buch, das viel zu schnell zu Ende ist. So gerne wäre ich in dieser Welt geblieben!

Von: Barbara Pernter aus Bozen/Bolzano Datum: 08.02.2016

Buchhandlung: Athesia Buch GmbH

Ich muss gestehen, dass ich mich am Anfang schwer getan habe in die Handlung hinein zu kommen. Es hat sich aber ausgezahlt durchzuhalten. "Das Seehaus" ist ein herrlicher Familienroman mit vielen Geheimnissen und Wendungen, die Spannung bis zum Ende garantieren. Wunderbares Lesefutter für kurzweilige Stunden

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin