VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Sturmschwester Roman
Die sieben Schwestern Band 2

Kundenrezensionen (41)

€ 19,99 [D]
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-442-31395-2

Erschienen: 09.11.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der Wind und das Wasser, das sind die großen Leidenschaften in Allys Leben, die sie zu ihrem Beruf gemacht hat: Sie ist Seglerin und hat bei manch riskanter Regatta auf den Meeren der Welt ihren Mut unter Beweis gestellt. Eines Tages aber stirbt völlig überraschend ihr geliebter Vater Pa Salt, und Ally reist zu dem Familiensitz am Genfer See. Wie auch ihre fünf Schwestern wurde sie als kleines Mädchen von Pa Salt adoptiert und kennt ihre wahren Wurzeln nicht. Ihr Vater hinterlässt ihr aber einen rätselhaften Hinweis auf ihre Vorgeschichte – die Biographie eines norwegischen Komponisten aus dem 19. Jahrhundert, in dessen Leben die junge Sängerin Anna Landvik eine schicksalhafte Rolle spielte. Allys Neugier ist geweckt, und sie begibt sich auf Spurensuche in das raue Land im Norden. Sofort ist sie zutiefst fasziniert von der wilden Schönheit der Landschaft, aber auch von der betörenden Welt der Musik, die sich ihr dort eröffnet. Und als sie schließlich dem Violonisten Thom begegnet, der ihr auf unerklärliche Weise vertraut ist, fängt sie an zu ahnen, dass ihre jugendliche Liebe zur Musik kein Zufall war...

Informationen zu den Romanen von Lucinda Riley

Offizielle Website von Lucinda Riley [engl.]

Lucinda Riley im Interview zu ihrem neuen Roman "Die sieben Schwestern"

"Fesselnd und berührend!"

FÜR SIE (04.01.2016)

Die sieben Schwestern

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Lucinda Riley (Autorin)

Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebt es zu reisen und ist nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley heute ganz auf das Schreiben – und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stürmte jedes ihrer Bücher die internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebt mit ihrer Familie in Norfolk im Osten Englands und in ihrem Haus in der Provence.

"Fesselnd und berührend!"

FÜR SIE (04.01.2016)

"Genau richtig, um abzutauchen und die Festtage lesend zu verbringen!"

LandIdyll

"Die Geschichten aus Lucinda Rileys Feder gehören definitiv zu den schönsten, besten, glücklichsten Leseerlebnissen der Welt. ... Lesevergnügen à la Jane Austen. Kein Wunder, dass man mit dem Lesen zu keiner Sekunde aufhören kann und auch nicht will."

www.literaturmarkt.info (14.12.2015)

"Schwestern mit Suchtpotenzial ... hoffentlich lässt die dritte Episode nicht allzu lange auf sich warten."

"Ein stürmisches und leidenschaftliches Lesevergnügen! Lucinda Riley ist eine Garantin für erstklassige Geschichten. Ihre Romane entwickeln alle einen Sog, der es einem unmöglich macht, das Buch wieder aus der Hand zu legen. [...] Lucinda Riley hat mit der geheimnisvollen Sieben-Schwestern-Reihe etwas ganz Großes erschaffen!"

Alex Dengler, denglers-buchkritik.de (14.12.2015)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Sonja Hauser
Originaltitel: The Storm Sister
Originalverlag: Macmillan

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 576 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-442-31395-2

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 09.11.2015

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Noch toller als der erste Band!

Von: Maddy Rosarot Datum: 26.03.2016

www.buchschmetterling.blogspot.de

Ich habe lange auf den 2. Band zu den sieben Schwestern gewartet und war daher um so aufgeregter, als ich es endlich in der Hand hielt.
Das Cover ist wieder einmal wunderschön und auch der Inhalt steht diesem in nichts nach.
Da das Buch hauptsächlich um die Musik geht, hat es sofort mich in seinen Bann gezogen, da ich selbst mit der Musik aufgewachsen bin und sie ein großer Teil meines Lebens ist. Als es dann noch nach Leipzig ging in der Geschichte war es für mich perfekt, da ich selbst aus Sachsen stamme.
Meist gefallen mir bei Geschichten mit zwei Zeitebenen nur der eine Geschichtenstrang und ich bin froh, wenn dieser wieder dran ist.
Doch bei "Die Sturmschwester" kann ich mich gar nicht entscheiden, welche Erzählebene mir besser gefallen hat und ich war immer wieder traurig, wenn sie gewechselt haben, da ich wissen wollte, wie es weitergeht.
Wie immer fand ich die Charaktere total toll, da sie mir sehr schnell ans Herz wachsen. Dieses Buch hat mich emotional sehr zeitig schon gepackt und ich habe des öfteren ein paar Tränchen verdrücken müssen, da irgendwas passiert ist und ich mir nur dachte "OH MEIN GOTT! Das ist jetzt nicht euer ernst!?"

Fazit
Ich bin schon sehr gespannt, was im dritten Teil passiert und kann es kaum erwarten, dass dieser erscheint.

Eine wunderbare Umsetzung als Hörbuch

Von: Sarahs Bücherregal Datum: 04.03.2016

https://sarahs-buecherregal.blogspot.com

Alkyone, genannt Ally, ist die zweite der sechs Schwestern, die ihr Vater, genannt „Pasalt“, im Laufe der Jahre adoptiert hat. Sie leben gemeinsam mit ihm und „Ma“, einer Art Haushälterin und Adoptivmutter, in einem prachtvollen Haus am Genfer See und wachsen behütet auf. Als ihr Vater stirbt, hinterlässt er allen Schwestern einen Hinweis auf ihre Vergangenheit und nach einem erneuten Schicksalsschlag macht sich die „Sturmschwester“ Ally auf die Suche nach ihren Wurzeln.
Nach dem ersten Band „Die sieben Schwestern“ setzt Lucinda Riley die Reihe jetzt mit „Die Sturmschwester“ fort und wie im ersten Band begibt man sich mit einer der Schwestern auf eine Reise in die Vergangenheit. Der Stil bleibt dabei gleich, in Rückblenden werden Geschichten aus Vergangenheit erzählt, die auf den ersten Blick keinen Bezug zu Ally haben, doch Stück für Stück hebt sich der Vorhang, der die Zusammenhänge versteckt gehalten hat. Dabei lebt die Geschichte von den sympathischen Charakteren, denen man einfach nur das Beste wünscht, den spannenden historischen Bezügen und dem mitreißenden Stil der Autorin. Obwohl auch dieses Hörbuch mit über 17 Stunden in der ungekürzten Lesung wieder sehr lang ist, lohnt es sich, sich die Zeit zu nehmen. Langeweile kommt an keiner Stelle auf und durch die Sprecherwechsel weiß man immer, wo man sich in der Geschichte bewegt. Die Sprecher setzen die Rollen dabei großartig um und bringen einem die Charaktere sehr schnell näher, man hat sofort ein Bild von ihnen im Kopf und fühlt mit ihnen.
Am Ende nutzt Lucinda Riley den gleichen Kniff wie bei den „Sieben Schwestern“, indem nämlich schon die Geschichte der nächsten Schwester angedeutet wird. Jetzt bleibt nur noch sehnsüchtig abzuwarten, bis endlich Band drei der Reihe erscheint. Und nach wie vor ist unklar, wer denn nun die siebte Schwester ist, wenn es sie überhaupt gibt?

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin