VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Du bist mein Gott, den ich suche Psalmen lesen im jüdisch-christlichen Dialog

€ 16,99 [D]
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-579-08138-0

Erschienen: 23.07.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Sachinformationen und spirituelle Deutung der Psalmen

Von Juden und von Christen werden die Psalmen gleichermaßen geschätzt. Einerseits verbindet das „Gebetbuch der Bibel“ beide Religionen, doch leben dieselben Texte andererseits in je ganz unterschiedlichen Traditionen. Hier legen der jüdische Rabbiner Andreas Nachama und die evangelische Pfarrerin Marion Gardei die bekanntesten und bei Beterinnen und Betern beliebtesten Psalmen aus. Nachama auf dem Hintergrund jüdischen Glaubens und seiner exegetischen Tradition, Gardei aus der christlichen Perspektive – beide sich gegenseitig befragend und inspirierend. Es entspannt sich ein anregender Dialog, nüchterne exegetische Information verbindet sich mit den spirituellen Räumen, die diese alten Texte abschreiten in ihrer Frage nach Gott. Dabei zeigt sich, dass die Worte und Bilder der Psalmen auch heute noch direkt zur menschlichen Seele sprechen. Ein kluges Buch, voller wacher Anregungen, die Psalmen in Liturgie und Andacht neu zu entdecken.

  • Ein ganz praktischer jüdisch-christlicher Dialog

"Das Buch ist anregend, weil beide Autoren auf der Höhe der Zeit argumentieren und nicht mit verstaubten Floskeln daherkommen!"

buecheraendernleben.de, Christian Döring (31.07.2012)

Andreas Nachama (Autor)

Andreas Nachama, geb. 1951, Dr. phil., ist Geschäftsführender Direktor der "Stiftung Topographie des Terrors", Rabbiner der Synagoge Hüttenweg der Jüdischen Gemeinde zu Berlin und nebenamtlich Professor für Holocaust Studies und Jewish Studies am Touro College Berlin/New York. Zahlreiche Publikationen zur Geschichte der Juden in Berlin sowie Gebetbücher für die Synagogen Hüttenweg und Pestalozzistraße in Berlin.

Marion Gardei, geb. 1957, studierte evangelische und jüdische Theologie in Berlin und Jerusalem und ist heute Pfarrerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Dahlem. Zugleich arbeitet sie in der „Stiftung Topographie des Terrors“ in der Entwicklung pädagogischer Programme über die Geschichte des christlichen Widerstands im Nationalsozialismus. Sie gehört zum Redaktionsteam der „Predigtmeditationen im christlich-jüdischen Dialog“.


Marion Gardei (Autorin)

Marion Gardei, geb. 1957, studierte evangelische und jüdische Theologie in Berlin und Jerusalem und ist heute Pfarrerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Dahlem. Zugleich arbeitet sie in der „Stiftung Topographie des Terrors“ in der Entwicklung pädagogischer Programme über die Geschichte des christlichen Widerstands im Nationalsozialismus. Sie gehört zum Redaktionsteam der „Predigtmeditationen im christlich-jüdischen Dialog“.

"Das Buch ist anregend, weil beide Autoren auf der Höhe der Zeit argumentieren und nicht mit verstaubten Floskeln daherkommen!"

buecheraendernleben.de, Christian Döring (31.07.2012)

Gebundenes Buch, Pappband, 168 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-579-08138-0

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Gütersloher Verlagshaus

Erschienen: 23.07.2012

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren

  • Empfehlungen zum Buch