VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Für immer Hollyhill Roman

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (39)

€ 16,99 [D]
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-27028-2

Erschienen: 29.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Zwei Mal schon hat Emily mit dem englischen Dorf Hollyhill Abenteuer in anderen Zeiten erlebt. Doch jetzt ist sie schweren Herzens nach Hause zurückgekehrt, wild entschlossen, ihre große Liebe Matt zu vergessen und einfach ein ganz normales Leben zu führen. Ein Leben mit ihrer Oma und ihrer besten Freundin Fee. Aber wo steckt die eigentlich? Sie wird doch nicht …? Doch, Fee ist kurzerhand in den Flieger gestiegen und hat Hollyhill gefunden. Und noch während sich Fee in den umwerfend charmanten Cullum verguckt, reist der Ort in die wilden Zwanzigerjahre. Emily muss hinterher! Denn dort lauert große Gefahr: Matt ist dabei, eine riesige Dummheit zu begehen. Nicht nur sein Schicksal, sondern das von ganz Hollyhill steht auf dem Spiel. Kann Emily das Dorf und den Jungen retten, den sie über alles liebt?

Alexandra Pilz (Autorin)

Alexandra Pilz hat am gleichen Tag Geburtstag wie Jane Austen. Die Journalistin liebt England, hat eine Schwäche für komplizierte Liebesgeschichten, lebt mit Mann und Katze in München und träumt von einem Cottage in Cornwall. Ihr Debütroman "Zurück nach Hollyhill" war ein großer, von Publikum und Presse gefeierter Erfolg.

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-453-27028-2

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 29.02.2016

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Für immer Hollyhill (Alexandra Pilz)

Von: Liesa (Immer mit Buch...) Datum: 06.06.2016

immer-mit-buch.blogspot.de/

Erschienen:
Februar 2016
Seitenzahl: 384
Verlag: Heyne fliegt Verlag
Taschenbuch: 16,90€
ISBN: 978-3-453-27028-2

Die Autorin

Alexandra Pilz, welche am gleichen Tag Geburtstag hat wie Jane Austen, liebt als Autorin und Journalistin England und hat eine Schwäche für komplizierte Liebesgeschichten, wie die von Emily und Matt. Mit ihrem Mann lebt sie in München und träumt von einem Cottage in Cornwall. Ihre Liebe zu England wird in ihren Büchern deutlich. Nach einem tollen Debüt mit „Zurück in Hollyhill“ ist „Verliebt in Hollyhill“ ihr zweiter Band und „Für immer Hollyhill“ der dritte und letzte Band der Trilogie.

Für immer Hollyhill

Schon seit Langem hat Emily ihr Herz verloren: an das durch die zeitspringende Dorf Hollyhill. Das kleine Dorf im englischen Dartmoor reist nun schon länger durch die Jahrhunderte – diesmal sind es die wilden 20er-Jahre. Doch nicht nur das Dorf hat Emily in ihr Herz geschlossen, sondern auch Matt. Schon zweimal durfte sie mit ihm und Hollyhill spannende Abenteuer erleben. Dann hat sie sich schweren Herzens dazu entschlossen dem Dorf den Rücken zu kehren und damit auch ihre große Liebe nie wieder zu sehen. Doch ihre beste Freundin Fee, wegen welcher Emily unter anderem zurückgekehrt ist, hat ganz andere Pläne. Sie reist kurzerhand nach Hollyhill, verliebt sich in den charmanten Cullum und will aus den 20er Jahren gar nicht mehr nach Hause. Doch Emily muss etwas tun, denn Matt ist ebenfalls dabei eine große Dummheit zu begehen und bringt dabei ganz Hollyhill in Gefahr.

Fazit

Schon seit Langem erwartete ich mit Sehnsucht den Abschluss der „Hollyhill“-Trilogie und nun ist es endlich soweit. Noch einmal durfte ich Emily in das verwunschene Dorf begleiten und mit ihr ein letztes Abenteuer erleben. Da wird man als Leser fast ein wenig wehmutig. Die ersten beide Teile der Trilogie haben mir sehr gut gefallen und auch in das dritte Buch, was lange auf sich warten lies, kam ich recht schnell hinein. Leider waren mir nicht mehr alle Namen so geläufig, sodass ich auf meine beiden Rezensionen des ersten und zweiten Teils zurückgreifen musste.

Die Protagonistin Emily war mir wie immer sehr sympathisch, allerdings fand ich sie zu Beginn des Romans auch ein wenig umständlich. Zudem ging mir ihre beste Freundin Fee wirklich auf die Nerven. Ich fand sie ziemlich egoistisch, was sich durch das gesamte Buch zog. Immer wieder wurde auch auf Matt, der spurlos verschwunden zu sein schien, eingegangen. Der Sprung zwischen den Handlungssträngen gefiel mir sehr gut. Leider fehlten mir auch in Matts Geschichte einige Anhaltspunkte und ich konnte inhaltlich nicht immer ganz folgen. Dadurch verlor ich leider ein wenig Lust und Laune am Lesen von Hollyhill.

Mir hat gefallen, dass das Cover wieder so wunderschön gestaltet ist, wie auch schon die beiden Vorgänger. Ich bin froh, dass die Reihe nun endlich abgeschlossen ist und ich noch einmal mit Hollyhill auf ein tolles Abenteuer gehen konnte. Mir hat besonders gut die originelle Idee gefallen, gleich ein ganzes Dorf durch die Zeit springen zu lassen. Vielleicht hätte man den dritten und Band gar nicht unbedingt gebraucht, denn wirkliche Antworten auf diverse Fragen, die sich dem Leser bezüglich des Dorfes und der Protagonisten stellen, bekommt man in diesem Band sicher nicht.

Tolle Geschichte trifft auf tollen Schreibstil.

Von: Alina von Bücher, books et livres Datum: 02.06.2016

buecherbookslivres.blogspot.de/

Meine Meinung:
Das Cover finde ich richtig großartig! Es trifft meinen Geschmack zu 100%. Allein aufgrund des Covers lohnt es sich schon dieses Buch zu kaufen und lesen ;)

Es ist schon sehr lange her, dass ich die ersten beiden Bände gelesen habe, um genau zu sein, war es im August 2014. Ihr könnt euch sicher vorstellen woran ich mich noch erinnern kann?! Genau! An nicht viel! xD Demnach habe ich mir für den Anfang so sehr eine kurze Wiederholung gewünscht. Leider vergeblich.
Als ich mit dem Lesen begonnen habe, schwirrte mir der Kopf nur so vor lauter Fragen. Wieso ist Emily wieder zurück nach München? Was ist zwischen ihr und Matt geschehen? Warum ist Matt weg ohne etwas zu sagen? Und wo zum Teufel steckt Fee? So musste ich mir im Internet einige Inhaltsangaben durch lesen um überhaupt irgendetwas zu verstehen.

Während Emily auf dem Rückweg nach München ist, fliegt Fee ihr nach Hollyhill hinterher und landet samt Dorf im Jahre 1920. Klar das Emily sich wieder auf den Weg zurück machen muss, um ihre Freundin zurück zuholen. Doch was ist in Hollyhill eigentlich bloß los?? Fee scheint total begeistert zu sein und mag gar nicht mehr nach Hause. Matt hat das Dorf einfach verlassen ohne jemanden bescheid zu geben und obwohl er genau wusste das Emily zurückkehrt. Was ist das für eine komische Truppe die aktuell im Dorf übernachtet und über den perfekten Mord diskutiert. Und dann zieht auch noch ein Sturm auf. Das hat es im Dorf noch nie gegeben. Alles scheint einfach nur verrückt zu spielen...

Nach einigen Startschwierigkeiten war ich also endlich wieder in Hollyhill. Ich habe mich wirklich schon sehr lange auf dieses Buch gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Auch wenn ich nicht immer alles gleich nachvollziehen konnte, weil ich die Personen erstmal wieder neu kennen lernen musste, habe ich mich in diesem Dorf wieder sehr wohl gefühlt. Ich war gespannt in welche Zeit es diesmal geht, welche Aufgaben uns erwarten und wie diese gelöst werden.

Es ging aufjedenfall sehr spannend zu und ich habe mich keine Sekunde gelangweilt. Ich hab mich immer richtig gefreut wenn ich weiter lesen konnte und wollte so schnell wie möglich erfahren, was da im Dorf vor sich geht. Auch die Dorfbewohner habe ich erneut in mein Herz geschlossen, es ist einfach eine herrliche Truppe ^^ Und Fee bringt durch ihre lustige Art nochmal richtig Schwung in die Bude =)

Auch der Schreibstil kann sich sehen lassen. Ich hatte immer einen super Lesefluss und habe gar nicht bemerkt wie ich Seite um Seite verschlungen habe. Hier trifft eine tolle Geschichte auf einen tollen Schreibstil!

Das Ende finde ich richtig cool! Ich dachte zuerst, dass Emily schon wieder den selben Fehler macht, aber gott sei Dank hat sie noch die Kurve gekriegt. Warum sie dann doch ihre Meinung geändert hat fand ich sehr gut gemacht! Das Buch hat zwar ein geschlossenes Ende, aber ich vermute das noch ein weiterer Teil folgen wird. Was mich natürlich wirklich sehr freuen würde.

Mein Fazit:
Tolle Geschichte trifft auf tollen Schreibstil.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin