VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Könnte ich meine Sehnsucht nach dir sammeln Gedichte und Fotografien

Kundenrezensionen (8)

€ 22,99 [D]
€ 23,70 [A] | CHF 30,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-15909-5

Erschienen: 25.05.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Ein Bild, ein Gedicht – Tag für Tag

Ein Schriftsteller und eine Fotografin tun sich zusammen. Die Fotografin macht jeden Tag ein Foto. Egal von was, egal von wem, egal wo. Bis Mitternacht hat der Schriftsteller dann Zeit, einen Text zu dem Foto zu schreiben und damit den Tag einzufangen. Ein ganzes Jahr lang.

Die Fotos sind Portraits, Stillleben, Landschafts- und Momentaufnahmen, die sich in Gedichte, Theaterstücke und Kurzgeschichten verwandeln. Sie sind eine Reise zu Fuß, mit dem Auto und dem Motorrad. Es geht in die Nachbarschaft und nach Berlin, aber auch quer durch Deutschland. Klar, direkt und in Schwarz-Weiß haben die Fotografin und der Schriftsteller die Zeit in Augenblicken festgehalten. Entstanden ist ein Dialog zwischen zwei Menschen, zwischen Wort und Bild. Der erste Teil dieses Projekts liegt nun als Buch vor. Ein Gedichtband, ein Tagebuch und die Einladung auf eine Reise mit den beiden durch den Sommer.

"Es ist so ein schönes Buch geworden – in jeder Hinsicht. … witzig, hintersinnig und einfach toll."

Radio Bremen (10.06.2015)

Zoran Drvenkar (Autor)

Zoran Drvenkar wurde 1967 in Kroatien geboren und zog als Dreijähriger mit seinen Eltern nach Berlin. Seit über 20 Jahren arbeitet er als freier Schriftsteller und schreibt Romane, Gedichte und Theaterstücke über Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Zoran wurde für seine Bücher mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und lebt heute in der Nähe von Berlin in einer ehemaligen Kornmühle.


Corinna Bernburg (Fotografin)

Corinna Bernburg hat vor zehn Jahren ihre Leidenschaft für Fotografie und Buchgestaltung entdeckt. Sie fotografiert, was sie sieht, und nicht, was andere sie sehen lassen wollen. „Könnte ich meine Sehnsucht nach dir sammeln” ist ihre erste Veröffentlichung mit Zoran Drvenkar zusammen.

"Es ist so ein schönes Buch geworden – in jeder Hinsicht. … witzig, hintersinnig und einfach toll."

Radio Bremen (10.06.2015)

"Das Zwiegespräch zwischen Bild und Gedicht überrascht immer wieder, Fotos und Texte überzeugen gleichermaßen. Mal ruhig, mal witzig, mal flott, mal nachdenklich: ein schönes Buch."

literaturkalender.faz.net (04.06.2015)

"Der elegant gestaltete Band öffnet Fenster in den Alltag der Fotografin und des Schriftstellers - er spiegelt ihre Lebenswelt, seine Tagesstimmung. Augenblicke, eingefangen in kühlem Schwarzweiß."

NDR Kultur (26.06.2015)

"Ein besonderes Sommerbuch."

BuchMarkt (01.06.2015)

"Eine außergewöhnliche Sommerreise in Gedichten und Fotografien."

Westfälische Nachrichten (01.07.2015)

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Mit Fotos von Corinna Bernburg

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 200 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
Fotos von Corinna Bernburg
Mit vielen s/w Fotos

ISBN: 978-3-570-15909-5

€ 22,99 [D] | € 23,70 [A] | CHF 30,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

Erschienen: 25.05.2015

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine intensive und berührende Komposition aus Bild und Text

Von: It's the love story of a girl and a book Datum: 18.02.2016

www.teabooksandfairytales.blogspot.com

Ich bin seit jeher ein großer Fan von Gedichten und habe besonders in den vergangenen Jahren so manchen Gedichtband gelesen.
Ich bin durch Zufall auf diesen wundervollen Gedicht- und Bildband gestoßen und wusste sofort, dass es sich hierbei um etwas ganz besonderes handelt.
Besonders gut gefällt mir das Konzept, durch das diese wundervollen Fotos und Gedichte entstanden sind: Eine Fotografin schießt jeden Tag ein Foto von einem Motiv ihrer Wahl und schickt es einem Autor, der dann bis Mitternacht des selbigen Tages Zeit hat ein Gedicht zum Foto zu verfassen. Manchmal spinnen diese Gedichte eine eigene Geschichte rund um das Foto und manchmal sind sie eine detaillierte Beschreibung dieser wundervollen Momentaufnahme.
Dabei sind wundervolle Gedichte entstanden, die berühren und zum Nachdenken anregen. Gedichte, die nur so vor Gefühlen überlaufen und dennoch manchmal ganz simpel daherkommen.
Die Fotos selbst sind wunderschöne Momentaufnahmen, die voller Bildgewalt stecken und deren Wirkung sich durch die dazugehörigen Gedichte perfektioniert.
Dieses Buch ist so echt, wie das Leben selbst und man muss es erleben, um meine Begeisterung dafür nachvollziehen zu können.

Mein Fazit
"Könnte ich meine Sehnsucht nach dir sammeln" von Zoran Drvenkar und Corinna Bernburg wird nicht nur für Fotografie- und Gedichtliebhaber begeistern, sondern alle, die sich darauf einlassen. Diese Komposition aus Bild und Text ist wahrlich das Beste, was ich jemals zwischen zwei Buchdeckeln entdecken durfte. Sie ist echt, intensiv, manchmal traurig und dann wieder wunderschön. Diese Komposition ist wie das Leben selbst.

Fotos & Gedichte

Von: zitroschs Leseland Datum: 05.09.2015

zitroschsleseland@blogspot.de

Der Schriftsteller Zoran Drvenkar und die Fotografin Corinna Bernburg haben sich zusammen getan und gemeinsam ein Projekt gestartet. Sie macht ein Jahr lang, jeden Tag ein Foto, egal von wem oder von was, egal an welchem Ort und er schreibt jeden Tag, bis spätestens Mitternacht, ein Gedicht dazu.
So entstand der Foto- bzw. Gedichtband, der seine Leser sowohl durch das Leben der beiden Autoren als auch durch die Welt im Allgemeinen, führt.
Diese Idee fand ich sehr spannend und die ersten Fotos bereits so ansprechend, dass ich nicht zu schnell mit dem Buch fertig werden wollte. Ich nahm mir daher richtig viel Zeit dafür und hollte den Band wirklich nur in einem ruhigen Moment aus dem Regal. Bevor ich dann das jeweilige Gedicht zu dem einzelnen Bild gelesen habe, überlegte ich erst einmal was mir dazu einfallen würde bzw. welche Gedanken mir dazu in den Sinn kommen. Jedes Foto habe ich eigentlich immer mit ganz anderen Dingen assoziiert als Herr Drvenkar. Das schmälerte allerdings nicht meine Bewunderung für seine Gedichte. Die einen gefallen mir natürlich etwas mehr, die anderen etwas weniger doch ist es spannend zu lesen, was ihm dazu eingefallen ist.
Eines meiner Lieblingsgedichte ist übrigens "Sehnsucht", das ihr oben lesen könnt.
Corinna Bernburg und Zoran Drvenkar haben ihre Sammlung an Fotos und Gedichten in vier Bänden aufgeteilt und haben nun mit dem ersten Buch, das die zwei durch den Sommer begleitet, begonnen.
Das bedeutet, es warten noch weitere drei Bände auf uns und ich, für meinen Teil, freue mich schon!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors