VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mein bester letzter Sommer Roman

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (94)

€ 14,99 [D]
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-27012-1

NEU
Erschienen: 08.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Lesungen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wann du die große Liebe triffst, kannst du dir nicht aussuchen

Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …

Mehr über Anne Freytag und ihren Roman »Mein bester letzter Sommer« Zum Special

"Ein gefühlvolles Buch über das Abschiednehmen, über Wut, Trauer und Liebe. Behutsam erzählt, tränenrührig von Anfang bis Ende, manchmal sehr kitschig und wunderschön!"

RBB Radio Fritz (09.03.2016)

Anne Freytag (Autorin)

Anne Freytag, geboren 1982, hat International Management studiert und für eine Werbeagentur gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die Autorin veröffentlichte bereits mehrere Romane für Erwachsene, unter anderem unter ihrem Pseudonym Ally Taylor. Mein bester letzter Sommer ist ihr erstes Jugendbuch. Anne Freytag liebt Musik, Serien sowie die Vorstellung, durch ihre Geschichten tausend und mehr Leben führen zu können.

In diesem Leben wohnt und arbeitet sie derzeit in München – wenn sie nicht gerade in ferne Länder und fremde Städte reist. Manchmal auch nur in Gedanken ...

"Ein gefühlvolles Buch über das Abschiednehmen, über Wut, Trauer und Liebe. Behutsam erzählt, tränenrührig von Anfang bis Ende, manchmal sehr kitschig und wunderschön!"

RBB Radio Fritz (09.03.2016)

„... so berührend, dass es wirklich für alle Altersklassen taugt… unglaublich traurig und trotzdem ein Buch, das Hoffnung macht.“

Moni Littel, radioarabella.de (14.03.2016)

"Bitter-süß, ergreifend-leicht, herzzerreißend."

Anna Weigelt, spiesser.de (08.03.2016)

„Tragisch und mitreißend, komisch und tiefgründig, traurig und heiter, unverkrampft und ernst.“

Dr. Sabine Planka, kinderundjugendmedien.de (04.04.2016)

„Für die Lektüre von "Mein letzter bester Sommer" von Anne Freytag muss man sich einen üppigen Taschentuchvorrat zulegen."

Neue Presse (21.03.2016)

mehr anzeigen

01.07.2016 | 18:00 Uhr | Stuttgart

Lesung mit Anne Freytag

Eintritt frei

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

ORIGINALAUSGABE

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 368 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-453-27012-1

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

NEU
Erschienen: 08.03.2016

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Wenn die Tränen nur noch fließen ....

Von: Kuhni77 Datum: 18.05.2016

nichtohnebuch.blogspot.de/

…dann ist es ein Buch was mich tief berührt, fesselt aber auch glücklich macht.

Wie schreibt man nun eine Rezension, wenn einen das Buch auch 2 Tage später immer noch sprachlos macht? Wenn einem einfach die Worte fehlen um dieses Buch und diese Gefühle, die beim Lesen entstanden sind, in Worte zu fassen?

INHALT:

Tessa ist 17 Jahre alt und das Vorzeigemädchen ihrer Familie. Immer nett, gut in der Schule, sie spielt super Klavier und gibt nie Widerworte. Ihr Leben könnte so schön sein,wenn da nicht die Gewissheit wäre, das sie sterben wird. Seit Tessa vor 6 Monaten erfahren hat, das ihr nicht mehr lange Zeit bleibt, hat sie sich in ihrem Zimmer verschanzt. Sie hat den Kontakt zu ihren Freunden abgebrochen, plant ihre Beerdigung und „wartet“ auf den Tod.

Tessa hat schon immer gewartet – auf den perfekten Moment, die perfekte Zeit, den perfekten Freund und dem perfekten Kuss. Und nun? Für was hat sie gewartet, wenn es diesen perfekten Moment nie geben wird. Tessa ist wütend, traurig und verzweifelt. Bis sie eines Tages Oskar trifft.

Oskar lässt sich nicht so einfach abwimmeln und erobert Tessas Herz. Er schaut hinter ihre Fassade und er hat keine Angst vor ihrer Krankheit. Oskar steht seiner Krabbe, wie er sie liebevoll nennt, immer zur Seite.

Er überrascht sie mit einem großartigen Plan – eine Reise durch Italien. An alle Orte, an die Tessa so gerne einmal gereist wäre. Und Tessa stimmt zu. Gemeinsam geht es, in Oskars altem Volvo, durch Italien. Oskar schafft es, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken - Ihren „besten letzten Sommer“.

MEINUNG:

Dieses Buch hat mich gefesselt und ich war froh, dass wir an diesem Tag nichts mehr vor hatten. Gebannt saß ich auf der Couch, habe gelacht und gelitten. Die Taschentücherbox wurde immer dünner, die Augen immer geröteter und das Herz immer schwerer. Wie oft habe ich mich ertappt, das ich tief Luft geholt habe – wollte ich doch für Tessa atmen, wenn es ihr gerade wieder schwer gefallen ist.

Und wie sehr habe ich sie um Oskar beneidet. Oskar ist einfach ein Junge, den man festhalten und nie mehr los lassen sollte. Seine ganze Art, wie er mit Tessa umgegangen ist, hat mich sehr berührt. Man spürte wie sehr er Tessa liebt und auch wie schwer es ihm fällt, das Schicksal anzunehmen. Aber das hat er Tessa nie gezeigt. Für sie war er immer der starke Freund, der ihr „ihren letzten Sommer“ lebenswerter macht.

FAZIT:

Nehmt euch viele Taschentücher, einen ruhigen Tag und begleitet „Teskar“ auf die Reise nach Italien. Freut euch mit ihnen, leidet mit beiden und scheut euch nicht den Tränen freien Lauf zu lassen.

Für mich ist dieses Buch mein Highlight 2016! Ein wunderbares, berührendes Buch, welches einen festen Platz im Bücherregal haben wird. Es wird mich noch lange in Gedanken begleiten!

Ein Roadtrip, der nur mit Taschentüchern zu bewältigen ist

Von: Sonja Datum: 18.05.2016

kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/


INHALT:

Tessa ist gut in der Schule. Sie lernt, um ihre Eltern mit guten Noten zu beeindrucken und später studieren zu können. Die Uni hat sie sich schon ausgesucht. Sie wartet auf den perfekten Freund und erfährt dann völlig ungeküsst von einem tödlichen Herzfehler. Alle Träume sind dahin und sie verkriecht sich wütend in ihrem Zimmer.

Doch dann kommt Oskar und versucht ihren Träumen wieder eine Basis zu geben und reißt sie aus ihrem Zimmer.

FAZIT:

Anne Freytag ist es gelungen zwei wundervolle Hauptprotagonisten zu schaffen.

Tessa: jung, voller Träume, bestrebt anständig und erfolgreich durchs Leben zu gehen. Nach der Diagnose kann sie mit ihrem Gefühlschaos kein Verständnis für sich und ihre Umwelt aufbringen. Das sie dabei verletzend oder unfair wird, ist mehr als nur nachvollziehbar.

Oskar: ebenfalls jung, aber mit traurigen Geheimnissen. Aufgrund seiner eigenen Erlebnisse ist er bestrebt, Tessa einen wundervollen Sommer zu schenken. Ob dies nun der letzte Sommer ist oder nicht.

Beide agieren wie es typische Heranwachsende tun, da wird über facebook erst einmal die Lage abgecheckt und in der Sicherheit des Zimmers gechattet, bevor beide sich auf unsicherem Terrain nähern.

Der Roadtrip lädt zum Träumen ein und Sonne und gutes Essen sorgen dafür, dass Tessa und Oskar paradiesische Erfahrungen mit Architektur, Kunst, Land und Leuten machen. Aber auch ein bisschen Selbstfindung und Entdeckung des anderen ist dabei.

Die Nebenfiguren (Eltern, Tessas Schwester, Oskars Freund) umrahmen das Ganze und auch das Verhalten von Tessas Schwester lassen zur Taschentuchbox greifen. Überhaupt ist das Buch nichts für Leser, die nah am Wasser gebaut sind, denn ...ach lest es selbst. Als großer Fan von John Greens "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" habe ich dieses Buch an einem Tag gelesen und war so berührt, dass ich die Rezension nicht gleich schreiben konnte. Denn man glaubt und hofft mit den Figuren.....bis zum Schluss. Volle Punktzahl und der deutschen Autorin ist es gelungen, gleichzuziehen mit John Green und Jojo Moyes, was durch die derzeitigen Buchcharts nur bestätigt wird!

http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/05/anne-freytag-mein-bester-letzter-sommer.html

Diese Rezensionen beziehen sich auf “Gebundenes Buch”

Von: Franziska Kommert aus Göttingen Datum: 10.05.2016

Buchhandlung: Buchhandlung Decius GmbH

Das Buch mit dem stärksten Kapitelbeginn seit langem: "Ich dachte, sterben ist einfach. Ich dachte, es geht schnell. Wie geboren werden, nur rückwärts..." Ab da wusste ich: du brauchst Tempos! Und ich hatte Recht. Dieses Buch steht direkt neben JohnGreen und Jojo Moyes in meinem Regal. Es ist die traurigste, lebensbejahende Liebesgeschichte des Jahres. Mehr als nur ein Jugendbuch!!! Extra :-) für die Innenklappengestaltung!

Von: Hanna Kerker aus Oerlinghausen Datum: 28.01.2016

Buchhandlung: Buchhandlung Blume

Hallo! Mein Name ist Hanna, ich bin 14 Jahre alt und „Mein bester letzter Sommer“ ist, glaube ich, die schönste und zugleich traurigste Geschichte, die ich je gelesen habe. Ich musste immer wieder weinen, und weil Teskars Liebesgeschichte so packend ist, konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Besonders gut hat mir zum Schluss Teskars Playlist gefallen!!! Ich werde mir das Buch sofort kaufen, wenn es raus kommt, es ist einfach toll!

Voransicht