VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Nordkorea Innenansichten eines totalen Staates

Kundenrezensionen (1)

€ 19,99 [D]
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-421-04641-3

Erschienen: 22.09.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Tiefe Einblicke in ein verstörendes Land

Nordkorea ist das isolierteste Land der Erde. Wenige Nachrichten dringen aus dem vom Kim-Clan diktatorisch regierten Staat nach außen, und wenn, dann sind es meist Negativschlagzeilen: Nahrungsmittelknappheit, Menschenrechtsverletzungen, brutale Straflager, Atomwaffenversuche, Waffenhandel, Streit mit Südkorea. Die völlige ideologische Gleichschaltung wird von der Bevölkerung augenscheinlich klaglos hingenommen. Rüdiger Frank ist weltweit einer der wenigen Kenner Nordkoreas, seit vielen Jahren besucht er das Land regelmäßig. Er beschreibt die Machtstrukturen und die wirtschaftlichen Verhältnisse, das Geschichtsverständnis und den Alltag. Aus seiner langen Erfahrung berichtet er aber auch von den Veränderungen, die er in den letzten Jahren beobachten konnte, und versucht eine für uns unbegreifliche Gesellschaft ein wenig begreiflicher zu machen.

"Das geheimste Land der Welt" - Bildstrecke auf bild.de

"Philipp Rösler stellt Nordkorea-Buch vor" - bild.de

»Es hat das Potenzial zum Standardwerk. Mit Sicherheit ist es das bisher beste Nordkorea-Buch, das auf Deutsch erschienen ist.«

Süddeutsche Zeitung, Christoph Giesen, 18.11.2014

Rüdiger Frank (Autor)

Rüdiger Frank, geboren 1969 in Leipzig, studierte Wirtschaftswissenschaften, Internationale Beziehungen und Koreanistik in Berlin und Duisburg. 1991/92 verbrachte er ein Sprachsemester an der Kim-Il-Sung-Universität in Pjöngjang und bereist seither das Land regelmäßig. Nach Lehrtätigkeit in New York und Seoul ist er heute Professor für Wirtschaft und Gesellschaft Ostasiens an der Universität Wien und Vorstand des dortigen Instituts für Ostasienwissenschaften.

»Es hat das Potenzial zum Standardwerk. Mit Sicherheit ist es das bisher beste Nordkorea-Buch, das auf Deutsch erschienen ist.«

Süddeutsche Zeitung, Christoph Giesen, 18.11.2014

»Neue Einblicke. […] Auch die Fotos, die auf Franks Nordkorea-Reisen entstanden sind, erzählen ganz eigene Geschichten.«

Bild.de, 22.09.2014

»Rüdiger Franks Buch über Nordkorea ist eine gelungene Mischung aus Reisebericht, Wirtschaftsanalyse und historischem Abriss. [K]enntnisreiche Hintergrundinformationen und diskussionswürdige Ansichten eines unorthodoxen Kenners des Landes.«

Deutschlandfunk - Andruck , 22.09.2014

»Ganz schwierige Aufgabe: Hier versucht jemand zu verstehen, was sich in Nordkorea Unverständliches abspielt. Wenn jemand so etwas wie Durchblick hat, dann er: Rüdiger Frank.«

Kurier (A), 01.12.2014

»Man lernt viel über Nordkorea. [...] Das Buch behält auch in den analytischen Teilen ein sehr aktuelles "Aroma".«

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.11.2014

mehr anzeigen

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 432 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Abbildungen

ISBN: 978-3-421-04641-3

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Sachbuch

Erschienen: 22.09.2014

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Kim, der dicke Despot

Von: Anke liest Datum: 01.05.2015

www.anke-liest.blogspot.com

Ein bisschen DDR, nur noch wahnsinniger, so kommt mir Nordkorea immer vor, wenn im Fernsehen darüber berichtet wird - vielleicht sogar ein bisschen wie eine große Sekte, in der alle ihrem großen Führer zu Füßen liegen (müssen). Gleichzeitig schreibt er auch, wie mit Gegnern umgegangen wird, die dem Regime nicht folgen.

Deutlich merkt man, dass Rüdiger Frank einer der wohl größten Kenner Nordkoreas in Deutschland ist. Es ist spürbar, dass alle seine Aussagen nicht nur sachlich sind, sondern auch sehr fundiert - kurz gesagt, der Mann hat Ahnung von dem, was er sagt. Er nimmt das "System" doch deutlich mehr auseinander, als das Kim-Regime es zulassen würde. Besonders eindrücklich war für mich die Schilderung dieser Massenveranstaltung - er als Leipziger, sagt er, kannte das schon, wobei die technische Dimension eben deutlich ein paar Nummern über dem des DDR Regimes liegt.

Das Buch ist ein wirklich spannender und ausführlicher Blick in Geschichte und Gegenwart eines Landes, das auf einem in den Nachrichten immer sehr befremdlich wirkt. Sicher ein Buch, das auf Deutsch seines Gleichen sucht.

Als Urlaubsland wird Nordkorea es wohl in den nächsten 20 Jahren nicht auf meine Liste schaffen, aber wer weiß, vielleicht tut sich da ja mal was...

Voransicht