VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Silfur - Die Nacht der silbernen Augen

Mit Illustrationen von Felicitas Horstschäfer

Ab 10 Jahren

Kundenrezensionen (26)

€ 16,99 [D]
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-16366-5

Erschienen: 21.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Mit Speck fängt man Mäuse, mit Silber lockt man Elfen

Sommerferien in Island, einem Land, in dem die Menschen sich am Lagerfeuer Geschichten über Elfenwesen und Wiedergänger erzählen. Doch handelt es sich dabei wirklich nur um Geschichten? Die Brüder Fabio und Tom sind sich da zunehmend unsicher. Gemeinsam mit Elín, dem wilden isländischen Mädchen, das ihnen nicht nur die Hauptstadt Reykjavík zeigt, sondern sie auch mit zu einem Reiterhof in der Nähe der berühmten Hraunfossar-Wasserfälle nimmt, stoßen sie auf eine geheimnisvolle Welt im Verborgenen …

"Auch für Erwachsene spannend."

Wiener Zeitung (29.04.2016)

Nina Blazon (Autorin)

Nina Blazon las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie während dem Studium. Ihr erster Jugendroman wurde mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis und dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Die erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart.

www.ninablazon.de


Felicitas Horstschäfer (Illustratorin)

Felicitas Horstschäfer arbeitet als freie Illustratorin und Grafikdesignerin für zahlreiche Verlage und Unternehmen. Derzeit lebt sie in Berlin.

"Auch für Erwachsene spannend."

Wiener Zeitung (29.04.2016)

"Eine ebenso zauberhafte wie spannende Lektion in Sachen Toleranz."

Augsburger Allgemeine (27.08.2016)

"Erneut ein echter Blazon, tiefgründig, unterhaltsam, packend und ein Pageturner par excellence."

phantastiknews.de (05.04.2016)

"Eine freche Geschichte mit toller Botschaft, die dem jungen Zielpublikum sicher den Atem raubt."

fantasy-news.com (15.04.2016)

"Dieses Buch beweist wieder einmal, dass Nina Blazon ihr Handwerk versteht."

letannasblog.blogspot.de (21.03.2016)

mehr anzeigen

03.11.2016 | 09:00 Uhr | Meisenheim

Lesung im Rahmen der Bibliothekstage Rheinland-Pfalz

Weitere Informationen

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Öffentliche Bücherei
Unteregasse 23
55590 Meisenheim

04.11.2016 | Ludwigshafen

Lesung im Rahmen der Bibliothekstage Rheinland-Pfalz

Weitere Informationen

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbibliothek
Bismarckstraße 44-48
67059 Ludwigshafen

Tel. 0621/5042602

17.11.2016 | 20:30 Uhr | Ilmenau

Lesung

Weitere Informationen

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

TU Ilmenau
Langewiesener Straße 37
98693 Ilmenau

Weitere Informationen:
Phantopia AG der TU Ilmenau

19.11.2016 | 16:00 Uhr

Lesung im Rahmen der Erfurter Herbstlese

Erfurter Herbstlese

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

ORIGINALAUSGABE

Mit Illustrationen von Felicitas Horstschäfer

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 12 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-570-16366-5

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 21.03.2016

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein tolles Buch - nicht nur für Kinder

Von: Miss Watson Datum: 24.08.2016

booksandsenses.blogspot.de/

Zugegeben, wenn ich ein Buch von Nina Blazon lese, dann niemals ganz unvoreingenommen. Ihr FAUNBLUT war es, dass damals meine Liebe zur Fantasy wieder erweckt und mich zum Bloggen gebracht hat. Daher liegt immer eine gewisse Ehrfurcht in der Luft, sobald ich die erste Seite eines Blazon-Buchs aufschlage. Natürlich musste da auch SILFUR her.




Es sieht nicht danach aus, aber SILFUR ist eigentlich ein Kinderbuch. Auf der Verlagshomepage prangt auch der Hinweis, dass es ab 10 Jahren empfohlen ist - und nicht wie die meisten anderen ab 13 oder 14 Jahren. Das war mir vor dem Lesen nicht klar und erst mittendrin ist es mir aufgefallen. Aber mal ganz ehrlich: Selbst mit Geschichten für jüngere Leser kann sie mich verzaubern. Auch LILLESANG fällt in diese Alterskategorie und auch das hat mir damals sehr gut gefallen.




SILFUR dreht sich um Wesen, die eigentlich nichts Neues mehr sind: Elfen. Doch die Autorin schafft es, deren Welt und Charakter noch mal ganz neu zu erfinden. Anfangs wirkt alles sehr verwirrend und ein bisschen schräg, aber je mehr man lernt, umso besser wird es. Es ist eine tolle Welt neben der Welt, die sie dem Leser eröffnet. Die Charaktere aus SILFUR sind auch wiedereinmal toll dargestellt und ich habe mich in Fabios Perspektive sehr wohl gefühlt. Aber auch die Bedeutung der Familie spielt in diesem Buch eine große Rolle und hat dafür gesorgt, dass ich am Ende vor Rührung geweint habe. Hach, so muss ein Buch sein. Es ist alles dabei. Freundschaft, Familie, Rätsel, Magie... und natürlich die sonderbaren aber im Herzen gute Elfen. Lasst euch von ihnen überraschen...




Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll, ohne zu viel zu verraten. Es ist spannend, unterhaltsam und an vielen Stellen sehr magisch. Reicht euch das? Wenn ihr LILLESANG mochtet, dann wird euch SILFUR sicherlich auch gefallen. Und wenn ihr das Buch nicht kennt, dann ist dieses hier trotzdem einen Versuch wert. Vor allem für Irland Fans! Denn die Geschichte von Fabio, seiner Familie, Elin und den Elfen ist sehr stark mit diesem Land und seinen magischen Legenden und Geschichten verwoben. Macht euch auf Fernweh gefasst!




Nina Blazons SILFUR ist sehr atmosphärisch, sehr vielseitig und spannend zu lesen. Wie immer war es eine riesen Freude, in ihre "Welt" abzutauchen. Daher gibt es verdiente 5 Pancakes.

Buchrattin

Von: buchraettin aus h Datum: 17.06.2016

Island- Land der Geysire, Vulkane und heißen Quellen. Aber auch das Land, der Märchen und Mythen und vor allem das Land der Elfen.
Fabio und Tom verbringen ihre Sommerferien in Island. Es werden keine gewöhnlichen Ferien, den diese halten einige fantasievolle und magische Momente für die beiden Brüder und ihre isländische Freundin Elin bereit.
Gut gefallen hat mir, dass die Protagonisten Jungen und Mädchen sind, so dass sich auch beide als Leser hier angesprochen fühlen werden.
Gut gefallen haben mir die Beschreibungen von Island, das macht mich auf jeden Fall neugierig auf das Land und ich habe mir einen Reiseführer dazu gelegt und mir Fotos und Infos zum Land angeschaut und nachgelesen. Sehr gelungen fand ich auch die Verknüpfung von Märchen in die Geschichte, die hier angesprochen wurden.
Den Stil habe ich als spannend und fesselnd empfunden. Die kleinen Zeichnungen neben den Überschriften der Kapitel runden das Buch sehr schön ab.
Die Karte im Einband finde ich sehr schön, sie ist aber eher einfach gehalten, mit ein paar Häusern vorn und nur fast skizzenhaft auf Reykjavik bezogen. Im hintern Einband finden sich 2 weitere Karten in ähnlichem Stil, ein wenig Umgebung um die Hauptstadt und eine Zeichnung der ganzen Insel Island.
Ich mochte diese mystischen Momente, die Elfen, die Märchen, die Vermischung von Realität und Fantasie. Ich glaube das Island dafür das perfekte Land ist, in dem diese Magie auch spürbar wird. Für ein tolles Jugendbuch, das mich als erwachsenen Leser voll in seinen Bann gezogen hat.
Spannendes und fantasievolles Leseabenteuer im Land der Elfen- vollste Leseempfehlung.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin