VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Suite française Roman

€ 22,90 [D]
€ 23,60 [A] | CHF 29,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-8135-0260-2

Erschienen: 06.09.2005
Dieser Titel ist lieferbar.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine der größten literarischen Wiederentdeckungen der letzten Jahre

Sommer 1940: Die deutsche Armee steht vor Paris. Voller Panik packen die Menschen ihre letzten Habseligkeiten zusammen und fliehen. Angesichts der existenziellen Bedrohung zeigen sie ihren wahren Charakter…

Der wiederentdeckte Roman „Suite française“ von Irène Némirovsky wurde 2005 zur literarischen Sensation. Über 60 Jahre lag das Vermächtnis der französischen Starautorin der 30er Jahre unerkannt in einem Koffer – bis der Zufall dieses eindrucksvolle Sittengemälde aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs wieder ans Licht brachte.

"Bücher, die Debatten lancieren, gibt es viele. Literarischen Rang jedoch erreichen dabei nur wenige - ‚Suite française' ist eine dieser kostbaren Ausnahmen. Ein großartiger Epochenroman."

Deutschlandradio Kultur

ÜBERSICHT ZU IRÈNE NÉMIROVSKY

Irène Némirovsky, französisch-russische Autorin, hat im Paris der 30er Jahren ihre größten Erfolge gefeiert. 1942 wurde sie verhaftet und starb wenige Wochen später in Auschwitz. Sie hinterließ großartige literarische Werke, die erst heute - mehr als 60 Jahre nach ihrem Tod - von der Fachwelt und der breiten Öffentlichkeit wieder entdeckt werden.

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Irène Némirovsky (Autorin)

Irène Némirovsky wurde 1903 als Tochter eines reichen russischen Bankiers in Kiew geboren und kam während der Oktoberrevolution nach Paris. Dort studierte sie französische Literatur an der Sorbonne. Irène heiratete den weißrussischen Bankier Michel Epstein, bekam zwei Töchter und veröffentlichte ihren Roman "David Golder", der sie schlagartig zum Star der Pariser Literaturszene machte. Viele weitere Veröffentlichungen folgten. Als der Zweite Weltkrieg ausbrach und die Deutschen auf Paris zumarschierten, floh sie mit ihrem Mann und den Töchtern in die Provinz. Während der deutschen Besetzung erhielt sie als Jüdin Veröffentlichungsverbot. In dieser Zeit arbeitete sie an einem großen Roman über die Okkupation. Am 13. Juli 1942 wurde Irène Némirovsky verhaftet und starb wenige Wochen später in Auschwitz. 2005 entzifferte Némirovskys Tochter Denise Epstein das Manuskript, das als „Suite française“ veröffentlicht und zur literarischen Sensation wurde.


Eva Moldenhauer (Übersetzerin)

Eva Moldenhauer, 1934 in Frankfurt/Main geboren, ist seit 1964 als Übersetzerin tätig. Sie übersetzte u.a. Claude Simon, Jorge Semprun, Agota Kristof, Jean Paul Sartre und Lévi-Strauss. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. 1982 mit dem "Helmut-M.-Braem-Preis" und 1991 mit dem "Celan-Preis". 2005 wurde sie für ihre Neu-Übersetzung von Claude Simons "Das Gras" für den "Preis der Leipziger Buchmesse" nominiert.

"Bücher, die Debatten lancieren, gibt es viele. Literarischen Rang jedoch erreichen dabei nur wenige - ‚Suite française' ist eine dieser kostbaren Ausnahmen. Ein großartiger Epochenroman."

Deutschlandradio Kultur

„ (...) einer der klügsten und ergreifendsten Romane des 20. Jahrhunderts.”

Deutschlandfunk (20.11.2005)

"'Suite française' ist (…) eines der besten Bücher, das je über die Zeit des Zweiten Weltkriegs geschrieben wurde."

Brigitte Buch extra

„(…) ein großartiges, bewegendes und überaus kluges Buch (…)“

Frankfurter Rundschau (19.10.2005)

„Vielleicht ist ‚Suite française‘ der letzte authentische Roman der großen russischen realistischen Schule (…).“

Der Tagesspiegel (19.10.2005)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer
Originaltitel: Suite française
Originalverlag: Éditions Denoël, Paris 2004

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 512 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-8135-0260-2

€ 22,90 [D] | € 23,60 [A] | CHF 29,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Knaus

Erschienen: 06.09.2005

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin