VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Talon - Drachenzeit Roman

Ab 13 Jahren

Kundenrezensionen (158)

€ 16,99 [D]
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-26970-5

Erschienen: 05.10.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!

Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …

"Romantasy um eine verbotene Liebe, voller zerrissener, verwirrender Gefühle."

Börsenblatt (13.08.2015)

Julie Kagawa (Autorin)

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten, die ihr im Kopf herumspukten. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihren Fantasy-Serien Plötzlich Fee und Plötzlich Prinz wurde sie rasch zur internationalen Bestsellerautorin. Drachennacht ist der dritte Band in der Talon-Serie um eine magische Liebe, die nicht sein darf. Julie Kagawa lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

"Romantasy um eine verbotene Liebe, voller zerrissener, verwirrender Gefühle."

Börsenblatt (13.08.2015)

"Nachdem Julie Kagawa schon mit Feen für Verzauberung sorgte, legt sie jetzt mit Drachen nach."

Love Letter Magazin (07.10.2015)

"Eine Geschichte, die so faszinierend ist, dass man das Buch kaum zur Seite legen möchte."

myfanbase.de (02.11.2015)

"Absolut empfehlenswert!"

bücherkinder.de (18.11.2015)

22.09.2016 | Hamburg

Lesung und Gespräch mit der amerikanischen Bestseller-Autorin
Julie Kagawa

www.juliekagawa.com

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bücherhallen Hamburg Jugendbibliothek
Friedensallee 9
22765 Hamburg

Tel. 040/3903999

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: Talon's Chosen - The Talon Saga Book 1
Originalverlag: Harlequin Teen

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 560 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 3 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-453-26970-5

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 05.10.2015

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Drachen einmal anders - Lesen!

Von: woertermagie.blogspot.com Datum: 14.06.2016

woertermagie.blogspot.com

Inhalt:
Ember Hill und ihr Bruder Dante werden in die südkalifornische Stadt Crescent Beach entsandt, um dort die Menschen zu erforschen. Nach dem Sommer, der ihnen zur Eingewöhnung und Eingliederung in die Menschen helfen soll, werden sie als "Menschen" auf eine Highschool gehen. Als Ember das Meer sieht und die vielen Surfer, verspürt sie sogleich den Drang sich in die Wellten zu stürzen, in der Hoffnung beim Surfen dem Gefühl von Fliegen nahe kommen zu können. Denn das Fliegen ist von nun ab verboten. Ember und Dante wurden ausgebildet für diese Mission und Ember konnte es kaum erwarten endlich aus Talon zu entkommen und endlich die Menschen einmal in Natura kennen zu lernen. Jene bösartigen Personen, gegen die sie eines Tages wird kämpfen müssen. Bei "Tante Sarah" und "Onkel Liam" werden sie wohnen. Doch mit der Zeit muss Ember feststellen, das die Menschen anders sind, als sie es bisher gelernt hat und sie beginnt das Menschsein allmählich zu genießen. Doch dann sieht Ember plötzlich Riley, auch genannt UBB (Unbekannter Biker Boy) und sie weiß genau, dass er ein Drache ist. Das kann nicht sein, da muss ein Fehler vorliegen, denkt Ember, es sei denn: Riley ist ein Ausreißer. Doch damit nicht genug taucht eines Tages auch noch der charmante und gut aussehende Garret auf, der nicht nur Embers Leben auf den Kopf stellt, sondern ebenfalls ein gut behütetes Geheimnis bewahrt, dass Ember zum Verhängnis werden kann.

Meine Meinung:
Über Facebook bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und das Cover ist durchaus ein Aufmerksamkeitserreger. Schon die ersten Zeilen machen neugierig auf mehr und man beginnt sich darauf zu freuen, mehr von dem rothaarigen Mädchen mit den stechend grünen Augen und ihrem Zwillingsbruder zu erfahren und wird dabei nicht enttäuscht. Ember und Dante sind Drachen, die sich in menschlicher Gestalt unter eben diese Mischen müssen, um sich ihnen anzupassen. Das ist interessant, zeigt es doch einmal eine gänzlich andere Art von Drachen, wie man sie bisher kannte. Dank der Ich-Perspektive erfuhr ich alles über Embers Inneres, konnte ihren Gedanken folgen und erhielt Informationen wie ein Drache zu leben und zu denken hatte - und was er nicht tun sollte.
Julia Kagawa schreibt mit einer Mischung als Spannung und Beschreibung, wobei sie die Sätze flüssig miteinander verbindet und detaillierte, verständliche Charaktere einführt. Durch wenige Sätze ist es ihr gelungen Figuren mit eigenen Persönlichkeiten zu erbauen, zu denen man sich hingezogen oder abgestoßen fühlt. Dabei ist man durchaus auch über Embers Meinung informiert und wird sehr schnell konform damit. Auch die Anzahl der Figuren ist angemessen und überschaubar.
Ich denke, die Idee des Buches wurde durchaus fantastisch umgesetzt und ist ein andere Ansicht über Wesen, von denen man bereits glaubte, sie zu kennen. Doch das Spiel Krieger gegen Drachen, um das es in Märchen und Geschichten oft geht, bekommt hier eine völlig neue Farbe.
Mitunter hat das Buch einige Längen, dennoch wollte ich es so schnell wie möglich auslesen, konnte kaum erwarten, wie es ausgeht und was Ember und ihrem Bruder außerhalb von Talon so alles zustößt.
Mit einem roten Faden, der permanent beibehalten wurde, gleitet man durch eine überzeugend und realistisch (trotz Fantasy) erstellte Buch-Welt, von deren Ende man am Anfang nichts erahnen kann.
Eindeutig Fantasy und eindeutig Lesenswert!

Von Feen zu Drachen!

Von: Laura Datum: 12.06.2016

lauribookfreak.blogspot.de/

Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne>fliegt
Genre: Roman
Seitenanzahl: 558
Preis (Hardcover): 16,99
ISBN: 978-3-453-26970-5


Inhalt:
Drachen: gefährlich, magisch, unwiederstehlich!
Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …


Meine Erwartungen:
Da ich schon sehr viel gutes über das Buch gehört hatte, und der Klappentext mich auch sofort angesprochen hat, waren meine Erwartungen bei diesem Buch ziemlich hoch. Außerdem hat mir Plötzlich Fee 1, ebenfalls von Julie Kagawa, sehr gut gefallen und ich war dementsprechen neugierig, ein weiteres Buch von ihr zu lesen.


Cover:
Das Cover von Talon ist (wie sicherlich alle finden) einfach ein Traum. Dadurch ist es mir vorallem ins Auge gefallen. Außerdem finde ich die Idee mit dem Gesicht auf den Covern richtig cool, und so passen die Cover einfach noch besser zusammen.



Schreibstil:
Ich liebe Julie Kagawas leichten und lockeren Schreibstil, der die Seiten regelrecht an einem vorbeifliegen lässt.
Alles in allem einfach ein toller schreibstil, der sich aber in der Mitte etwas in die länge gezogen hat.

Meine Meinung:
Ich fand das Buch zu Anfang und zum Ende hin einfach toll und es hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Es hat mich nach ein paar Seiten gleich an die Firelight- Trilogie denken lassen, und war deshalb ein bisschen skriptisch.
Zu Anfang war es auch noch spannend und man hat richtig mit Ember mitgefiebert. Mir hat sie auch sofort gefallen, da ich ihre eigenwillige und offene Art sehr schätze und sie mich leicht an mich selber erinnert hat.
Sie ist ein sehr hitzköpfiges Mädchen, was sie zwar in die ein oder andere unangnehme Situation bringt, aber trotzdem find ich ihre Willensstärke einfach toll.
Leider hat sich das Buch dann in der Mitte etwas hingezogen und ich musste mich leicht dazu zwingen, es weiterzulesen. Es war echt genau wie bei Firelight, welches sich auch immer so gen Mitte in die Länge gezogen hat.
Auch konnte man das Ende sehr leicht erahnen was ich sehr schade finde.
Doch trotzdem gibt es im ganzen Buch verteilt spannende, witzige und schöne Szenen.
Dieses leichte auf und ab zwischen Garret und dann auch noch Riley dazu kann einen schon leicht verwirren.
Ich persönlich konnte mich nämlich nicht so ganz mit Garret anfreunden, da er auf mich eher oberflächlich und langweilig wirkt.
Riley dagegen hat mich sofort für sich eingenommen, da ich seine ebenfalls sehr offene und draufgängerische Art, sofort zu lieben gelernt habe.
Riley (finde ich) gib dem Buch dann gen Ende hin nochmal seine Pepp und es zieht sich dann auch nicht mehr so lange. Das Ende hat man zwar erahnen können, aber trotzdem sind dann doch noch ein paar unerwartete Dinge passiert, für die es sich echt lohnt, das Buch zu Ende zu lesen.


Fazit:
Ein sehr tolles und spannendes Buch, mit tollen Protagonisten aber leider mit einem etwas vorhersehbarem Ende.

Diese Rezensionen beziehen sich auf “Gebundenes Buch”

Drachenmädchen

Von: Kerstin Hahne aus Bielefeld Datum: 18.12.2015

Buchhandlung: Thalia Universitätsbuchhandlung GmbH

Eine neue Julie Kagawa, wie schön, dachte ich, als mir das grüne Cover von "Talon" (1) - "Drachenzeit" entgegensprang. Denn Kagawas erfolgreiche Jugendfantasy-Reihe "Plötzlich Fee" hatte mir wirklich großen Spaß gemacht, sicherlich auch, weil ich "Sommer-nachtstraum"-Fan bin... Dieses Mal sind Drachen in Menschengestalt ihr Thema und der Fokus liegt erstmal auch eher auf einer Liebesgeschichte als auf actionhaltiger Unterhaltung. Die 16jährige Ember und ihr Bruder Dante gehören zu einer Drachenorganisation namens Talon (Klaue), die sich seit Jahrhunderten auf die Fahne geschrieben hat, die Menschen zu infiltrieren und sich einen Platz unter ihnen zu sichern. Allerdings gibt es auch immer noch den sogenannten St.-Georgs-Orden, eine schlagkräftige Truppe, die die Drachen alle vernichten will. Eines der jüngsten Mitglieder dieser Elite-Einheit ist Garret, dessen Familie von Drachen getötet wurde, weshalb er Drachen gnadenlos jagt. Aber dieser kalifornische Sommer wird alles verändern... Denn als die beiden speziellen Youngster in einem kleinen Küstenstädtchen aufeinandertreffen, müssen sie feststellen, dass nicht alles, was sie über ihre Gegner gelernt haben, der Realität standhält!

Abwechselnd aus der Sicht der beiden erzählt, erleben wir, wie sich ihr Weltbild ändert und sie sich verlieben... Prinzipiell vorhersehbar, entwickelt auch dieser Kagawa-Roman schnell einen Sog, der alle Mutmaßungen hintenan stellt und mit einem kleinen Cliffhanger versehen, den Leser am liebsten gleich nach dem 2. Teil "Drachenherz" (Januar 2016) greifen lassen möchte, also, wieder gelungen, Mrs. Kagawa !!!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin