VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Tote Mädchen lügen nicht

Ab 13 Jahren

Kundenrezensionen (15)

€ 14,95 [D]
€ 15,40 [A] | CHF 19,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-16020-6

Erschienen: 16.03.2009
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die Stimme der Toten, ein Ruf nach Leben

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf „Play“ – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...

Ein Roman, der unter die Haut geht.

Zum Special über »Tote Mädchen lügen nicht«

„Dieses Buch ist so spannend, dass man Mühe hat, es auch nur für einen Moment wegzulegen. Ein Buch, das unter die Haut geht.“

Nordbayerische Kurier (08.08.2009)

Jay Asher (Autor)

Jay Asher bekam die Idee zu dem Buch während einer Audioführung in einem Museum. Er war fasziniert von der Stimme in seinem Ohr, die ihm erklärte, was er sah. Sein erster Roman, „Tote Mädchen lügen nicht“, wurde weltweit zu einem sensationellen Erfolg. Der Autor lebt in Kalifornien.


Knut Krüger (Übersetzer)

Knut Krüger, geboren 1966, arbeitete nach seinem Germanistik-Studium im Buchhandel und Verlagswesen. Er ist heute freier Autor, Lektor und Übersetzer für englische und skandinavische Literatur. Lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in München.

„Dieses Buch ist so spannend, dass man Mühe hat, es auch nur für einen Moment wegzulegen. Ein Buch, das unter die Haut geht.“

Nordbayerische Kurier (08.08.2009)

"Dieses Buch ist absolut lesenswert, es ist Nervenkitzel pur."

Badische Zeitung (26.08.2013)

»Wer in diesem Jahr nur ein einziges Buch lesen kann, der sollte sich für Tote Mädchen lügen nicht entscheiden.«

Leserstimme aus USA

»Dieses Buch wird kein Leser weglegen! Asher weiß genau, wie er sein Publikum fesseln kann.«

Publishers Weekly

"Jay Asher erzählt diese aufwühlende Geschichte nicht eindimensional, sondern er bedient sich mehrerer Erzählebenen und verschiedener Stimmen."

Buch und Maus (01.06.2009)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Knut Krüger
Originaltitel: 13 Reasons Why
Originalverlag: Penguin US

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 288 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16020-6

€ 14,95 [D] | € 15,40 [A] | CHF 19,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 16.03.2009

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Interessantes Thema sehr gut umgesetzt

Von: Natascha M. (NatisWelt) aus Celle Datum: 13.05.2014

Nachdem ich so viel über dieses Buch gehört hatte, musste auch ich es lesen und bereue es nicht.

Wir begleiten Clay die ganze Zeit über, während er die Kassetten von Hannah Baker hört. Das ganze ist sehr spooky, da sie sich mit einer Überdosis Tabletten umgebracht hat und diese Aufnahmen kurz vor ihrem Tod gemacht hat.

Auf diesen Kassetten spricht sie 13 Personen persönlich an und erzählt ihnen warum sie Mitschuld an Hannahs Selbstmord haben. Um wen es sich bei diesen Personen genau handelt und was sie getan bzw. nicht getan haben, müsst ihr selber lesen.

Ich selbst war sehr schnell von diesem Buch gefesselt und es ist noch besser als das was ich gehört hatte. Der Schreibstil ist auch hier ziemlich einfach und verständlich gehalten. Auch sind mir die Charaktere teilweise wieder sehr ans Herz gewachsen, allerdings gibt es diesmal auch den ein oder anderen den ich einfach nur hasse. Ich denke wer dieses Buch gelesen hat wird nicht anders empfinden.

Die Aufmachung des Buches finde ich sehr gut. Es ist in zwei Schriftarten geschrieben..einmal in kursiv wenn man Hannah lauscht und normal, wenn Clay uns erzählt was er erlebt.

Auch sind vor jeder Kassetten-Sequenz kleine Zeichen wie "Play", "Pause" oder "Stop".....wirklich sehr schön gemacht.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Ein heikles Thema in Perfektion verpackt

Von: Vanessa´s Bibliothek Datum: 14.05.2016

vanessasbibliothek.blogspot.de/

Absolute Kaufempfehlung!
Seit langem ein Buch, was mir wirklich unter die Haut geht! Und worüber ich noch lange nachgedacht habe, als ich es beendet hatte.
Selbstmord ist ein wirklich heikles Thema und kann einen selbst schneller betreffen, als man möchte. Egal ob man selbst drüber nachdenkt oder Freunde, Familie oder jemand den man flüchtig kennt.
Hier wird das Thema in einer wirklich tollen Geschichte aufgegriffen und das Buch ist ein guter Einstieg in das Thema.
Wie im Klappentext beschrieben, wird Clay durch die Kassetten von Hannah geführt. Diese hat Suizid begangen und erklärt auf diesen Kassetten, wie es dazu kommen konnte. Hannah nimmt Clay mit auf eine Reise durch ihr Leben und ihre Stadt und erklärt an einzelnen Orten, was dort passiert ist, was indirekt und direkt zu ihrer Entscheidung beigetragen hat. Und ich denke auch, dass Taten von anderen und Gerüchte sehr viel Leid verursachen können. Viele Menschen kommen damit nicht zurecht.
Das Buch zeigt das ganz deutlich und auch in einer Weise, die beeindruckend ist.
Fast jedes Mal, wenn ich dieses Buch anschaue, gerate ich wieder ins Grübeln und das passiert mir nicht häufig bei Büchern. Wenn ihr es gelesen habt, dann versteht ihr auch was ich meine.

Fazit
5/5
Dieses Buch geht direkt unter die Haut und hinterlässt seine Spuren! Wer ein Wochenende Zeit hat, sollte sich "Tote Mädchen lügen nicht" schnappen, denn so einfach aus der Hand zu legen ist dieses Buch definitiv nicht.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors