VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Unsterblich - Tor der Dämmerung Band 1
Roman

Unsterblich (1)

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (67)

€ 16,99 [D]
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-26857-9

Erschienen: 10.06.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Nur sie kann die Menschheit retten

Unsere Welt ist in Dunkelheit getaucht. Die Menschen sind zu Gefangenen geworden. Nur wer sich an die Regeln hält, hat eine Chance zu überleben. Doch die junge Allison will sich nicht mehr an diese Regeln halten. Sie fordert das Schicksal heraus und lehnt sich gegen ihre Unterdrücker auf – mit ungeahnten Folgen.

Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hoff t, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …

"Katniss aus Tribute von Panem hat eine Konkurrentin bekommen: Allison aus der neuen Buchreihe Unsterblich."

Radio ERF Pop (19.06.2013)

DIE ROMANE VON JULIE KAGAWA IM ÜBERBLICK

Plötzlich Fee

Die Romane von Julie Kagawas fünfteiliger Fantasy-Reihe "Plötzlich Fee" im Überblick:

Plötzlich Prinz

Unsterblich

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Julie Kagawa (Autorin)

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Saga Plötzlich Fee stieg sie zum hellsten Stern am Fantasy-Himmel auf. Sie lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

"Katniss aus Tribute von Panem hat eine Konkurrentin bekommen: Allison aus der neuen Buchreihe Unsterblich."

Radio ERF Pop (19.06.2013)

22.09.2016 | Hamburg

Lesung und Gespräch mit der amerikanischen Bestseller-Autorin
Julie Kagawa

www.juliekagawa.com

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bücherhallen Hamburg Jugendbibliothek
Friedensallee 9
22765 Hamburg

Tel. 040/3903999

23.10.2016 | 10:00 Uhr | Berlin

Lesung und Gespräch mit der amerikanischen Bestseller-Autorin
Julie Kagawa

www.juliekagawa.com

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Zentral- und Landesbibliothek Berlin - Standort Amerika-Gedenkbibliothek
Blücherplatz 1
10961 Berlin

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: Blood Of Eden, Book 1: The Immortal Rules
Originalverlag: Harlequin Teen

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 608 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-453-26857-9

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 10.06.2013

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine super spannende, tolle Dystopie in Kombination mit Vampiren!

Von: Birnchens Bücherwelt Datum: 17.05.2015

https://www.youtube.com/user/nicolaguenther

Inhalt:
Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hoff t, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich positiv überrascht. Normalerweise bin ich kein Fan von Vampiren, da es sich hier allerdings gleichzeitig um eine Dystopie handelt, musste ich es unbedingt lesen. An und für sich ist die Geschichte nichts neues und man hat das Gefühl (verglichen mit anderen Dystopien) die Geschichte schon zu kennen. Da hier aber auch Vampire eine große Rolle spielen, macht es das Buch wieder zu etwas Besonderem. Die Kombination hat mir einfach wahnsinnig gut gefallen! Zudem sind die Vampire frei von Klischees - also keine sexy Vampire die angeschmachtet werden.

In diesem Buch gab es zwei Wendungen (relativ weit am Anfang), mit denen ich nicht gerechnet habe. Es hat mich sehr überrascht und ich hatte anfangs mit einem ganz anderen Verlauf gerechnet. Genau gesagt: es war viel besser, als ich es mir vorgestellt hatte.

Der Schreibstil von Julie Kagawa ist sehr einfach gehalten, nicht kompliziert und somit sehr schnell zu lesen. Sie weiß, wie sie Spannung aufbaut und zwischendurch auch ruhigere Momente einbaut, die dennoch nicht langweilig werden. Die bildhafte Schreibweise, hat mich nach diesem Buch süchtig werden lassen.

Die Charaktere (besonders Allie) sind sehr toll dargestellt und ich konnte sie schnell in mein Herz schließen. Gedankengänge, Gefühle, Handlungen alles ist absolut glaubwürdig. Die eingebaute Liebesgeschichte fand ich wahnsinnig gut! Ich bin kein Fan davon, wenn die Charaktere sich zu schnell annähern und auch körperlichen Kontakt haben. Die Autorin hat sich hier genug Zeit gelassen, sodass es realistisch und romantisch zugleich wirkte. Ich hätte mir zwar ein wenig mehr Einblicke in Zeke's Gedanken gewünscht, aber das ist etwas schwierig, wenn die Geschichte nur aus einer Sicht geschrieben ist. Außerdem bleibt es so etwas geheimnisvoller und auch spannender.

Wie ihr merkt, habe ich keine Kritikpunkte (bis auf einen ganz kleinen, der zugleich auch eine positive Seite beinhaltet) an diesem Buch. Demnach hat es volle 5 Sterne von mir bekommen! Ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten Band, den ich leider noch nicht zur Hand habe. Hoffentlich wird der dritte Band noch übersetzt!

Fantasy trifft auf Dystopie

Von: Julia Mohr (Letters from Juliet) Datum: 06.05.2015

www.envoutant.org

Meine Meinung

Ganz viele denken jetzt bestimmt, “och nee, nicht schon wieder eine Vampirgeschichte!” Ja, das war auch mein erster Gedanke, aber diese Mischung aus Fantasy und Dystopie fand ich sehr interessant. Außerdem konnte mich die Autorin schon mit ihrer Plötzlich Fee Reihe überzeugen, also war ich ganz gespannt auf dieses neue Buch.
Mit seinen über 600 Seiten ist es wenig zu dick geraten, so hätte man manche Stelle etwas kürzen können, was dem Lesefluss gut getan hätte. Die Kapitellänge ist noch in Ordnung (ca. 20-30 Seiten).
Das Buch ist in mehrere Abschnitte gegliedert und der erste endet mit Allisons Tod. Ich hatte gerade so richtig in die Geschichte gefunden, die Welt nach der Epidemie wurde beschrieben und schon stirbt die Protagonistin recht blutig. Hier war mir klar, dass das Buch nicht unbedingt etwas für schwache Nerven sein wird.
Es hat eine recht düstere Stimmung, was u.a. an dem Vampir-Thema, aber natürlich auch an der Epidemie, den Verseuchten und Allisons Stimmung liegt. Die Geschichte wird in der Ich-Form erzählt und da Vampire tagsüber schlafen müssen, spielt die Handlung ab Allisons Tod nur noch Nachts.
Sie ist eine starke Protagonistin, welche Mut beweist und auf ihr Herz hört (auch wenn es nicht mehr schlägt). Durch die Erzählform erfährt der Leser ihre gesamte Gefühls- und Gedankenwelt, was natürlich bei einem neu geschaffenen Vampir sehr interessant sein kann, vor allem weil sie eigentlich keiner sein möchte. Auf weitere Charaktere möchte ich nicht weiter eingehen, da ich sonst zu viel vorwegnehmen würde.
Denn Schreibstil finde ich wieder richtig super und Julie Kagawa hat es geschafft ständig neue Wendungen einzubauen, mit denen ich nie gerechnet hätte.
Mich hat diese dystopische Welt sehr fasziniert, da es mal etwas ganz anderes war. Ein Großteil der Menschheit wurde vernichtet (okay, das ist nichts neues), aber dann haben sich die Vampire zu erkennen geben und unterjochen die restliche Menschheit. Außerdem wurden einige Menschen zu Verseuchten, welche aber auch den Vampiren gefährlich werden können. Einmal von ihnen infiziert und man wird ebenfalls zu einem Verseuchten (erinnert an “28 Days later”).

Fazit

Fantasy trifft auf Dystopie – tolle Mischung! Ich freue mich schon auf die anderen beiden Teile und gerade nach diesem Ende bin ich sehr gespannt darauf wie es weitergeht.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin