VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Unsterblich - Tor der Dämmerung Band 1
Roman

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (57)

€ 16,99 [D]
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-26857-9

Erschienen: 10.06.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Links

  • Service

  • Biblio

Nur sie kann die Menschheit retten

Unsere Welt ist in Dunkelheit getaucht. Die Menschen sind zu Gefangenen geworden. Nur wer sich an die Regeln hält, hat eine Chance zu überleben. Doch die junge Allison will sich nicht mehr an diese Regeln halten. Sie fordert das Schicksal heraus und lehnt sich gegen ihre Unterdrücker auf – mit ungeahnten Folgen.

Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hoff t, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …

"Katniss aus Tribute von Panem hat eine Konkurrentin bekommen: Allison aus der neuen Buchreihe Unsterblich."

Radio ERF Pop (19.06.2013)

DIE ROMANE VON JULIE KAGAWA IM ÜBERBLICK

Plötzlich Fee

Die Romane von Julie Kagawas fünfteiliger Fantasy-Reihe "Plötzlich Fee" im Überblick:

Plötzlich Prinz

Unsterblich

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Julie Kagawa (Autorin)

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Saga Plötzlich Fee stieg sie zum hellsten Stern am Fantasy-Himmel auf. Sie lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

"Katniss aus Tribute von Panem hat eine Konkurrentin bekommen: Allison aus der neuen Buchreihe Unsterblich."

Radio ERF Pop (19.06.2013)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: Blood Of Eden, Book 1: The Immortal Rules
Originalverlag: Harlequin Teen

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 608 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-453-26857-9

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 10.06.2013

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Diese Rezensionen beziehen sich auf “Gebundenes Buch”

Für Fans von Fantasy-Dystopie-Vampirgeschichten

Von: Alexandra Honig Datum: 10.05.2016

https://www.facebook.com/YoungAdult.NewAdult.Romance/

Unsterblich – Tor der Dämmerung
Julie Kagawa

Zugegeben, ich habe mir das Buch nur wegen dem Cover ausgesucht. Ich liebe dieses Cover!!
Julie Kagawa war mir natürlich ein Begriff, auch wenn ich vorher noch keines ihrer Bücher gelesen habe.

In einer Welt, in der Vampire herrschen, ist es besser, kein Mensch zu sein.

Das ist der erste Satz des Klappentextes. Und ich hatte wirklich sofort die schlimmsten Befürchtungen, denn Vampir-Liebes-Geschichten sind ja mittlerweile sehr ausgelutscht und da muss dann auch wirklich mal was Neues kommen.

In dem Buch geht es um Allie, ein asiatisches Mädchen, das mit ein paar anderen unregistrierten Menschen im Saum am Rande der Vampirstadt lebt. Auf der Suche nach Nahrungsmitteln wird sie von Verseuchten überwältigt und steht kurz vor dem Tod, als ein Vampir auftaucht und sie vor die Wahl stellt: zu dem zu werden, was sie immer gehasst hat oder zu sterben.

Der Schreibstil ist wirklich gut und flüssig. Kagawa benutzt einfache und klare Worte, aber der Jugendslang kam für mich teilweise etwas aufgesetzt und erzwungen rüber.
Ich hätte mich gefreut noch mehr über das Leben von Allie als Mensch zu erfahren, aber das war relativ schnell beendet. Anfangs wird sie sehr lange von ihrem Schöpfer Kanin über die Entstehung der Vampire, die Verseuchten und die Hierarchie unter den Vampiren aufgeklärt. In der Geschichte gibt es Meistervampire, Bastarde und Verseuchte. Das hat der ganzem Vampirsache etwas neues gegeben und es spannend gehalten.
Als Allie dann aber Zeke, den Sohn eines Pfarrers, kennenlernt, fangen die Klischees an zu triefen. Von „kann ich aufhören sein Blut zu trinken oder ist der Durst zu stark?“ bis hin zu „Ich liebe ihn zwar und er mich, aber ich werde jetzt mal gemein zu ihm sein um ihn vor mir zu schützen“ war alles dabei. Diese Vorhersehbarkeit hat mich wirklich genervt, denn wieder wurde Altbekanntes ausgelutscht vom feinsten. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war mir Allison dann auch nur noch halb so sympathisch und ich habe angefangen sie als das zu sehen was sie ist: Kein gnadenloser Vampir sondern ein kleines Mädchen.

Ein Glück gibt es Zeke! Zwar nur ein Jahr älter als Allie, beweist wenigstens er Charakter, Stärke und Tiefgang.

Fazit: Das Buch ist an sich sehr spannend und gut geschrieben und es hätte sich gar nicht aus der Klischeekiste bedienen müssen, das hätte es nicht nötig gehabt.
Trotzdem ist der Roman sehr lesenswert und wer auf Fantasy – Dystopie- Vampirgeschichten steht kommt hier voll auf seine Kosten.

4 von 5

Interessante und spannende Geschichte

Von: Kiki Datum: 03.05.2016

www.heute-schon-ein-buch-gelesen.de

Ich bin immer noch ganz hin und weg von diesem Buch. Es ist so ganz anders, als die Vampirbücher die ich sonst so lese. So Vampirisch normal, ohne das eine große Liebesgeschichte dahinter steckt. Die Geschichte war spannend und flüssig zu lesen. Die Charaktere gut beschrieben, so dass mir Allison, alleine was sie alles durchmachen musste, total ans Herz gewachsen ist. Die Komplette Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Allison geschrieben.

Allison ist im Saum groß geworden, als Unregistrierte, immer auf der Suche nach etwas Essbarem. Dies ist ihr eines Tages zum Verhängnis geworden. Entweder sie stirbt oder wird zum Vampir. Sie hat sich für das „Leben“ entschieden. Es ist nicht einfach für Allie sich an ihr neues Dasein zu gewöhnen und ihre Menschlichkeit abzulegen. Ihr Schöpfer Kanin hat ihr so gut es geht versucht, alles beizubringen, was sie wissen muss. Ihre Wege haben sich dann wegen Allies Schuld getrennt, auch wenn sie es bis dahin nicht wahrhaben wollte.

Für sie begann dann ihre eigene spannende Reise. Wie sie mit dem Hunger nach Blut zu kämpfen hat und sie herausfinden muss, dass die Menschen die Vampire fürchten, egal ob vorher ein gutes Verhältnis bestanden hatte. Allie trifft auf eine Gruppe Menschen, die sie begleitet und beschützt, auch wenn diese etwas zu verheimlichen haben, was für Allie noch zu einer Überraschung führt, was zweierlei auch mit ihrem Schöpfer zu tun hat und dabei helfen könnte, gegen die Bedrohung außerhalb der Städte anzukämpfen.

Mit dem Ende hätte ich so nicht gerechnet, überhaupt war die Geschichte nicht vorauszusehen, was es umso schöner machte diese zu lesen. Die Autorin hat es geschafft, dass ich mit Allison mitgefiebert und mitgelitten habe, sie mir an vielen Stellen einfach nur Leid tat. Hat sie doch immer versucht ihren Hunger zu unterdrücken und nicht über die falschen Menschen herzufallen. Aber die Angst vor Vampiren war einfach zu groß und Allison wurde mehrfach vor den Kopf gestoßen. Doch sie gab nicht auf.

Ich gebe hier ganz klar eine Leseempfehlung, weil mir auch die erschaffene Welt im Buch gefallen hat und ich Vampirbücher ja sowieso gerne lese :-) . Aber diese war wirklich toll und ich freue mich schon auf den 2. Teil.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin