VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Was ist bloß mit Mama los? Wenn Eltern in seelische Krisen geraten. Mit Kindern über Angst, Depression, Stress und Trauma sprechen

Kundenrezensionen (4)

€ 14,99 [D]
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-466-31020-3

Erschienen: 06.10.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Videos

  • Service

  • Biblio

Jedes 7. Kind erlebt seine Eltern in einer psychischen Krise. Hilflosigkeit, Schuldgefühle und vor allem Sprachlosigkeit sind dann meist an der Tagesordnung. Mit ausdrucksstarken Illustrationen und viel Hintergrundwissen hilft dieses Buch, aufzuklären und ins Gespräch zu kommen. Für Kinder ab 3 bis ins Erwachsenenalter.

  • Wenn Eltern in der Krise stecken

  • Ein Tabuthema kindgerecht aufbereitet

  • Mit einem Vorwort von Jesper Juul

Karen Glistrup (Autorin)

Karen Glistrup ist Sozialarbeiterin und Paar- und Familientherapeutin. Sie arbeitet mit psychisch erkrankten Eltern und ihren Kindern und berät Fachleute zu diesem Thema. Sie lebt mit ihrer Familie in Ry, Dänemark.

www.talk-about-it.eu


Knut Krüger (Übersetzer)

Knut Krüger, geboren 1966, arbeitete nach seinem Germanistik-Studium im Buchhandel und Verlagswesen. Er ist heute freier Autor, Lektor und Übersetzer für englische und skandinavische Literatur. Lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in München.

Aus dem Dänischen von Knut Krüger
Originaltitel: Snak om det
Originalverlag: by PSYKINFO Forlaget – PsykInfoMidtdk

Gebundenes Buch, Pappband, 72 Seiten, 20,5 x 23,8 cm
2. Aufl. 2016
Durchgehend vierfarbig illustriert

ISBN: 978-3-466-31020-3

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Kösel

Erschienen: 06.10.2014

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Über seelische Krisen sprechen

Von: Lesefieber-Buchpost Kati Datum: 20.04.2016

www.buchpost.blogspot.de

Meine Zusammenfassung

In diesem Buch wird Kindgerecht erklärt, was eine Psychische Erkrankung ist und wie sie sich auswirkt. Es sind viele Illustrationen vorhanden die das geschriebene untermalen. Es finden sich einmal die Texte und Erklärungen für die Kinder und einmal die Texte und Erklärungen plus eventuelle Tips und Ratschläge für die Eltern wieder.

Bewertung

Ich finde diese Buch gut, denn wie selbst schon beschrieben, gibt es in fast jeder Familie einen Fall von Depressionen und Angstzuständen.

"Zwischen 2 und 5 Kindern in jeder Schulklasse haben einen Vater oder eine Mutter, die an einer Angststörung, Depression oder einer anderen psychischen Krankheit leiden."

Leider wirken sich diese meist negativ auf die Kinder aus und man fühlt sich noch schlechter als sowieso schon. In diesem Buch werden anhand verständlicher Illustrationen und Erklärungen für Kinder die Krankheiten verständlich näher gebracht und mit Tipps untermalt. Auf der anderen Seite gibt es dann Hilfestellungen für die Eltern selbst und wichtige Informationen was man tun kann um den Kindern zu erklären das sie nicht schuld an der Depression haben. Neben den Erklärungen finden sich auch Themenvorschläge über die man mit den Kindern sprechen kann um sich seiner Gefühle besser bewusst zu werden. Zu guter letzt auch einige Entspannungsübungen um einfach mal etwas zur ruhe zu kommen, auch dabei können die Kinder mitmachen sodass man schon mal etwas in die richtige Richtung geschupst wird und wieder entspannte Zeit mit den lieben verbringen kann.

Empfohlen ist das Buch von 36 Monate bis 6 Jahre, ich würde es eher ab 10 Jahren empfehlen, das das Thema sehr komplex ist und jüngere Kinder das geschriebene doch etwas überfordern würde. Sicherlich kann man mit jüngeren darüber sprechen aber selbst lesen lassen und das gelesene noch verstehen würde ich dann doch höher ansetzen.

Von: Ute Paul aus Berlin Datum: 20.01.2016

Dieses Buch werde ich auf jeden Fall weiter empfehlen! Es eignet sich wirklich, um mit Kindern über psychische Erkrankungen bei Angehörigen zu sprechen. Gleichzeitig gibt es auch den Erwachsenen Unterstützung und wertvolle Hinweise für ein solches Gespräch.
Ich arbeite zum Thema Prävention von sexuellem Missbrauch an Grundschulen und weiß, wie wichtig es ist, mit Kindern auch über schwierige Themen ins Gespräch zu kommen und sie nicht zu tabuisieren. Gerade auch Kinder in besonders belastenden Lebenssituationen benötigen besonderen Schutz und Stärkung!
Sehr ansprechend finde ich auch die Aufmachung und sowie die Illustrationen des Buches.


Voransicht