VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Wie der Rücken die Seele und die Seele den Rücken heilt Die Psychologie der Muskeln
Mit hochwirksamen Faszien-Dehnungs-Übungen

Kundenrezensionen (1)

€ 19,99 [D]
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-442-34144-3

Erschienen: 14.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Die neue Faszienarbeit für Rücken und Seele.

Körper und Psyche sind eng vernetzt: Jede körperliche Aktivität und Belastung hinterlässt ihre Spuren im Kopf, genauso wie Emotionen und Gefühle auf den Körper »abfärben«. So verkörpern unsere Haltung und unsere muskulären Bewegungsmuster das seelische und geistige Befinden. Ist dieses aus dem Lot geraten, etwa durch Depression, Trauma oder Angst, kann das für Rücken-, Nacken und Schulterschmerzen sorgen.

Kurt und Reiner Mosetter erklären anhand verschiedener höchst spannender Fallbeispiele aus dem Praxisalltag, wie man die eigenen Schmerzmuster entschlüsseln kann. Dabei vereinen sich umfassendes medizinisches Wissen, Philosophie und praktische Erfahrung zu einem ganzheitlichen Ansatz der Schmerz- und Traumatherapie. Mithilfe eines ausgefeilten Tests kann der Leser persönliche »Stolperschwellen« aufdecken und so selbst regulierend auf das körperlich-seelische Befinden einwirken. Spezielle Bewegungsübungen, welche Muskeln und Faszien befreien, helfen dabei.

Kurt Mosetter (Autor)

Dr. med. Kurt Mosetter ist Arzt und Heilpraktiker. Er ist der Begründer der Myoreflextherapie mit integriertem KiD-Bewegungsprogramm. Zu seinen medizinischen Schwerpunkten gehören Schmerzbehandlung, neuromuskuläre Traumatherapie, neurologische und neurodegenerative Erkrankungen, Entwicklungsverzögerungen sowie Ernährungsmedizin. Kurt Mosetter ist Leiter des Zentrums für interdisziplinäre Therapien mit Standorten in Konstanz, Gutach, Herrenberg und Köln. Auf Initiative des US-Nationaltrainers Jürgen Klinsmann kümmert er sich seit 2011 um Gesundheit und Fitness der Spieler der US-amerikanischen Fußballnationalmannschaft.


Reiner Mosetter (Autor)

Reiner Mosetter studierte Philosophie und Germanistik. Er ist Geschäftsführer des Zentrums für interdisziplinäre Therapien, wo ihm die unternehmerische und wissenschaftliche Projektkoordination obliegt. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Gestaltung von Aus- und Weiterbildungen. Er ist darüber hinaus Autor sowie Trainer und Berater für Myoreflextherapie.

ORIGINALAUSGABE

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 288 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 79 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-442-34144-3

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Arkana

Erschienen: 14.09.2015

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Wie Faszientraining, Ernährung und gesunde Kontakte heilen

Von: Gaby Marx Datum: 27.02.2016

lesenundleben.com/wordpress/

Unser Körper mit seinen Muskeln und Faszien, beherbergt das Körpergedächtnis. Der an einer Stelle des Körpers empfundene Schmerz ist oft nicht der tatsächliche Auslöser, sondern nur das Symptom. Die Muskeln verbinden unser Innenleben mit seinen Emotionen mit dem Außen unserer Umwelt. Sind die Emotionen belastend, überträgt sich das auf die Muskulatur. Erfahrungen und Konflikte ebenso wie Ängste und Stress drücken sich auf der körperlichen Ebene über Verspannungen aus. Mit speziellen, auf die Faszien wirkenden Übungen, können diese über die Wirkung auf der Körperebene gelöst werden. Die tiefen Akupunkturpunkte der Meridiane in der traditionellen chinesischen Medizin TCM entsprechen dabei den Muskelansätzen der westlichen Medizin. Aus der Verbindung beider Systeme entstand die Myoreflextherapie, die der Arzt und Heilpraktiker Kurt Mosetter entwickelte und jetzt leicht lesbar und anwendbar einem breiten Publikum zugänglich macht.
Er beschäftigt sich auch mit der Energieversorgung der Muskeln durch die Ernährung. Die zugeführte Nahrung wird unter Ausschüttung von Insulin in Glucose (Zucker) umgewandelt. Bei einem Überangebot z.B. durch die Aufnahme einfacher Ketten von Kohlenhydraten steigt der Blutzuckerspiegel an und es kommt zu empfindlichen Störungen im Insulin-Stoffwechsel. Ist dieser gestört, springen die Stress-Systeme des Körpers an. Um die Zellen zu versorgen, geben sie das Signal, noch mehr Zucker in die Zellen zu bringen. Durch das ständig im Blut zirkulierende Insulin wird der Serotoninspiegel gestört. Nachts wird Serotonin in Melatonin umgebaut, das Einschlafhormon. Die Folge ist ein gestörter Schlaf-Wach-Rhythmus. So entsteht aus dem Ernährungsstress des Körpers chronischer Stress, der zu weiteren Dysbalancen im System führt, die sich dann auf körperlicher Ebene als Symptom oder als psychischer Stress zeigen.
Da wir als soziale Lebewesen konzipiert sind, ist die Gesundheit des Menschen aber auch abhängig von den ihn umgebenden Lebewesen bzw. von den Beziehungen. Mit unserem Körpersinn nehmen wir dies sofort und unbewußt wahr. Förderliche Beziehungen unterstützen eine stabile Gesundheit, beengende oder angespannte Beziehungen setzen Körper und Psyche unter Druck und erzeugen Stress. Gestörte Beziehungen machen also krank.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren