VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Blauer Montag

Gekürzte Lesung mit Andrea Sawatzki

Kundenrezensionen (8)

€ 19,99 [D]*
€ 22,50 [A]* | CHF 28,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD (gek.) ISBN: 978-3-86717-808-2

Erschienen: 23.01.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine JAGD gegen die ZEIT

Als der fünfjährige Matthew Faraday verschwindet, geht ein Aufschrei durch England. In den Zeitungen erscheint sein Bild – und die Psychotherapeutin Frieda Klein kann es nicht fassen: Einer ihrer Patienten, ein Mann mit verzweifeltem Kinderwunsch, hat einen Jungen beschrieben, der Matthew aufs Haar gleicht. Gegen ihren Willen wird sie bald tief in den Fall hineingezogen. Der ermittelnde Chief Inspector Karlsson stößt indes auf Parallelen zu einer Kindesentführung, die zwanzig Jahre zurückliegt. Während Klein dem Psychopathen auf die Spur kommt, beginnt eine Jagd gegen die Zeit ...

Andrea Sawatzki liest diesen meisterhaften Psychothriller, der beeindruckend vor Augen führt, dass nichts beängstigender ist als die Angst selbst.

(6 CDs, Laufzeit: 7h 25)

Mehr über Nicci French erfahren Sie im Special

ÜBERSICHT ZU NICCI FRENCH

Hinter dem Verfassernamen Nicci French verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Das Autorenduo erobert seit einigen Jahren die weltweiten Bestsellerlisten.

Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin

»Manchmal ist die Psyche ein gefährlicher Ort. Man verliert sich. Man verliert die Kontrolle. Ich helfe den Menschen dann wieder ins Leben zurück.« Frieda Klein, Psychologin

Chronologische Reihenfolge:

  • 01. Ein sicheres Haus/Der Glaspavillon (The Safe House/Memory Game)
  • 03. Höhenangst (Killing Me Softly - 1999)
  • 04. Der Sommermörder (Beneath The Skin - 2000)
  • 05. Das rote Zimmer / In seiner Hand
  • 06. In seiner Hand (Land Of The Living - 2002)
  • 07. Der falsche Freund (Secret Smile)
  • 08. Der Feind in deiner Nähe (Catch me when I fall)
  • 09. Acht Stunden Angst (Losing You - 2006)
  • 10. Bis zum bitteren Ende (Until It's Over - 2008)
  • 11. Seit er tot ist (What to do when someone dies)
  • 12. Die Komplizin (Complicit - 2009)

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Nicci French (Autorin)

Nicci French - hinter diesem Namen verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit langem sorgen sie mit ihren höchst erfolgreichen Psychothrillern international für Furore. Die beiden leben mit ihren Kindern in Südengland. "Blauer Montag" ist der Beginn einer neuen 8-teiligen Krimireihe mit der Therapeutin Frieda Klein als Serienheldin.


Andrea Sawatzki (Sprecherin)

Andrea Sawatzki wurde 1963 in Kochel am See geboren. Nach ihrer Schauspielausbildung an der Neuen Münchner Schauspielschule und den Münchner Kammerspielen stand sie zwischen 1988 und 1992 in Theatern in Stuttgart, Wilhelmshaven und München auf der Bühne, es zog sie jedoch mehr und mehr vor die Kamera. So wirkte sie in zahlreichen Kinofilmen mit, u. a. in "Die Apothekerin", "Das Experiment" oder "Scherbentanz", in unzähligen TV-Produktionen wie "Die Affäre Semmeling", "Arme Millionäre", "Helen", "Fred und Ted" und als Kommissarin Charlotte Sänger in der Krimireihe "Tatort". Seit 2010 dreht sie in der Titelrolle die ZDF-Reihe "Bella Vita". Andrea Sawatzki wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Grimme Preis 2005, dem Deutschen Comedypreis 2006, dem Hessischen Fernsehpreis 2006, dem Montreal Filmpreis 2008 und dem Jupiter Filmpreis 2010. Ihre Arbeit als Hörbuchsprecherin brachte ihr bereits zwei Goldene Schallplatten ein.


Kirsten Böttcher (Regisseurin)

Kirsten Böttcher wurde 1976 in Salzgitter geboren. Sie studierte in Mainz, Portland/Oregon und Berlin Komparatistik, Theaterwissenschaft und Ethnologie (Magisterarbeit über das Originaltonhörspiel). Sie war Regieassistentin beim RBB und an den Berliner Sophiensaelen. Nach einem Verlagsvolontariat und freier Mitarbeit bei mehreren Hörbuchverlagen wechselte sie zum Hörspiel des Bayerischen Rundfunks als Projekt-/Regieassistentin für u. a. Michaela Meliáns „memoryloops.net“. Seit 2010 arbeitet sie als Bearbeiterin und Regisseurin für verschiedene Hörbuchverlage sowie für den BR.

11.11.2016 | 19:30 Uhr

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Übersetzt von Birgit Moosmüller
Originalverlag: C. Bertelsmann

Regie: Kirsten Böttcher

Hörbuch CD (gekürzt), 6 CDs, Laufzeit: 445 Minuten

ISBN: 978-3-86717-808-2

€ 19,99 [D]* | € 22,50 [A]* | CHF 28,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 23.01.2012

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Fesselnd aber noch ausbaufähig

Von: Daggi Datum: 21.10.2015

www.daggis-welt.de/

Inhalt

Rosie ist mit ihrer kleinen Schwester Johanna auf dem Weg nach Hause. Doch nur Rosie kommt zuhause an, ihre Schwester wird niemals gefunden.

Mehr als 20 Jahre später verschwindet der kleine Matthew. Während nach ihm gesucht wird, gesteht der kinderlose Alan Dekker seiner Psychotherapeutin Frieda Klein, dass er von einem rothaarigen Sohn träumt. Frieda glaubt, in diesen Beschreibungen den verschwundenen Matthew zu erkennen. Als Alan ihr dann noch erzählt, dass er von 20 Jahren schon einmal einen Kinderwunsch hatte, wendet sie sich an die Polizei.

Da Alan ein Alibi hat, beginnt Frieda selbst nachzuforschen…


Protagonistin

Die Serie handelt von der Psychotherapeutin Frieda Klein. Sie ist Ende 30, lebt eher zurückgezogen, liebt Spaziergänge durch das nächtliche London und erschien mir als Kontrollfreak. Neben ihrer freiberuflichen Tätigkeit engagiert sie sich in einer Klinik. Sie ist eine Protagonistin, mit der ich nicht warum geworden bin, weil sie sehr distanziert wirkt.

Über ihre Vergangenheit wird in diesem Band nicht viel bekannt. Allerdings erfährt der Hörer, dass ihr Freund Sandy seit langer Zeit der erste Mann ist, den sie in ihr Haus lässt. Im Laufe des Buches trennen sich die beiden, da Sandy von London in die USA übersiedelt und Frieda ihn nicht begleiten will.

Detective Chief Inspector Karlsson ist geschieden und hat zwei Kinder. Das Verschwinden von Matthew lässt er sehr nahe an sich heran kommen. Mit Frieda und ihren Methoden kommt er mal gut und mal weniger gut klar, da sie sich nicht an gewöhnliche Abläufe hält und impulsiv handelt. Dennoch hält er viel von ihr.


Handlung

Der Hörer erlebt zu Beginn sowohl das Verschwinden von Johanna, als auch das Verschwinden von Matthew mit. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatte mich das Buch gefesselt.

Frieda, ihre Schwägerin Olivia, ihre Nichte Chloé, der Mentor Reuben, die Kollegen in der Klinik, der neue Bekannte Joseph, Karlsson und seine Kollegen, sie alle fließen nach und nach in die Geschichte ein. Zwischendurch erfährt der Hörer von den Gedankengängen Matthews in seinem Gefängnis und erlebt mit, wie der Junge sich verändert.

Die Handlung enthielt viele Wendungen, wobei mir eine davon bereits durch den Kopf geschossen war, doch die meisten hatte ich so nicht erwartet. Insbesondere das Ende hat mich sehr überrascht.


Fazit

Der Serienauftakt des Autorenduos Nicci French (Nicci Gerrard und Sean French) konnte mich fesseln und überraschen, wobei mir die psychologischen Aspekte teilweise kleine Längen beschert habe. Den Handlungsstrang um Friedas neuen Bekannten Josef und ihren Mentor Rueben fand ich etwas überflüssig, mag sein, dass dieser in den Folgebüchern noch ausgebaut wird, aber hier konnte ich sie nicht einordnen.

Recht solide mit einigen Schwachstellen

Von: Angelika O. Datum: 02.08.2015

kaltefuesseundhaende.wordpress.com

Einen so spannenden Einstieg in eine Handlung wie in diesem Hörbuch hat man als Zuhörer nicht oft. Da sind die Erwartungen in das weitere Geschehen natürlich gleich höher. Aber der Reihe nach:

In einem Londoner Stadtteil verschwindet ein kleines Mädchen auf dem Nachhauseweg von der Schule. Ihre große Schwester Rose hat sie nur einen Augenblick aus den Augen verloren als sie in dem Laden Süßigkeiten kaufen wollte. Auch nach Tagen und Wochen gibt es von der Kleinen keine Spur. 20 Jahre später: die etwas eigenwillige Psychotherapeutin Frieda Klein übernimmt einen Patienten ihres Mentors. Er hat eine fortgeschrittene Depression, besonders sein unerfüllter Kinderwunsch setzt ihm sehr zu. Eines Tages erzählt er Dr. Klein von seinen Träumen, in denen er einen kleinen rothaarigen Jungen hat. Als Tage später der fünfjährige Matthew Faraday verschwindet und Frieda ein Bild von ihm sieht, wendet sie sich nach einem längeren Gewissenskonflikt an die Polizei. Durch Chief Inspector Karlsson lernt Frieda Rose kennen, deren Schwester vor 20 Jahren spurlos verschwunden ist und deren Fall ähnlich dem des kleinen Matthew ist. Als sie sich mit Karlsson wegen ihrer Methoden zerwirft, begibt sich die junge Psychologin selber auf die Suche, denn sie will wissen, welche Rolle ihr Patient in der Entführung des Jungen spielt. Immer tiefer stochert sie im privaten Umfeld von Alan und deckt etwas Unglaubliches auf. Mit ihrer Jagd nach der Wahrheit bringt Frieda nicht nur sich, sondern auch andere in höchste Gefahr…..

“Blauer Montag” ist der Beginn einer neue Thriller Serie des Autorenduo Nicci French mit dem Duo Klein / Karlsson. Frieda ist eine eher seltsame Therapeutin. Mit ihren eigenartigen Charakterzügen musste ich erst mal warm werden. Ihre therapeutischen Fähigkeiten sind auch nicht alltäglich und manchmal sind ihre Handlungen eher zum Lachen als Ernst zu nehmen. Karlsson kommt mir in der Handlung zu wenig oft vor. Seine Ermittlerqualitäten stehen aber auch nicht im Mittelpunkt der Geschichte. Die Psyche der Charaktere steht im Fokus. Nach dem aufregenden Einstieg in die wirklich gute Story verlor die Geschichte leider für längere Zeit an Spannung. Den Mangel an Nervenkitzel macht die sehr bildhafte Sprache und die detailreiche Darstellung der Leute und der Stadt wieder wett. Aufgerüttelt wird das Geschehen, wenn der entführte Junge “zu Wort kommt”. Da geht es einem schon kalt den Rücken hinunter.

Grandios wieder einmal Andrea Sawatzki. Sie bringt Leben in die Geschichte. Dank ihrer abwechslungsreichen Stimm- und Klangfarbe macht sie diesen Thriller schlussendlich doch noch zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Mein Fazit:

Ein recht solider Thriller mit einigen Schwachstellen. Dank der gelungenen Darstellung von Andrea Sawatzki aber doch noch ein gutes Hörerlebnis.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin