VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Saphirblau Filmhörspiel

Die Edelstein-Trilogie (2)

Filmhörspiel mit Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Rufus Beck, Veronica Ferres, Katharina Thalbach

Ab 13 Jahren

Kundenrezensionen (25)

€ 14,99 [D]*
€ 14,99 [A]* | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-8445-1574-9

Erschienen: 11.08.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Eine Liebe bis ans Ende der Zeit

Das Abenteuer zwischen den Zeiten geht weiter: Gwendolyn und Gideon versuchen, mehr über die Absichten der Wächter in Erfahrung zu bringen. Vielleicht hilft ihnen dabei ein erneutes Treffen mit dem Grafen von Saint Germain? Auch zwischen Gwen und Gideon ist längst nicht alles im Klaren ...

Der zweite Band von Kerstin Giers phänomenaler Erfolgstrilogie kommt in einer sehnsüchtig erwarteten, aufwändig produzierten Verfilmung in die Kinos. Wieder mit dabei: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner sowie Josephine Preuß, Peter Simonischek, Kostja Ullmann, Veronica Ferres, Katharina Thalbach, Jennifer Lotsi, und erstmals als Stimme des kleinen Gargoyles Xemerius: Rufus Beck.

(2 CD, Laufzeit: 2h 13)

JUGENDBÜCHER

Die Edelstein-Trilogie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Kerstin Gier (Autorin)

Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat sich bereits als Kind nichts sehnlicher gewünscht, als Schriftstellerin zu werden. Nach dem Abitur hat sie ihre vielfältigen Interessen durch das Ausprobieren einiger Studienfächer genährt: Germanistik, Musikwissenschaften, Anglistik, Betriebspädagogik und Kommunikationspsychologie, worin sie schließlich auch ihr Diplom erworben hat. Sie jobbte zunächst als Sekretärin und Telefonistin und gab Mutter-Kind-Kurse am Familienbildungswerk. Mit 28 Jahren besann sie sich dann auf das, was sie bis heute am liebsten macht: das Erfinden von Geschichten. Mittlerweile hat sie erfolgreich zahlreiche humorvolle Frauenbücher geschrieben. Ihr Buch Männer und andere Katastrophen wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. 2005 gewann Kerstin Gier den Delia-Literaturpreis für Liebesromane deutschsprachiger Autorinnen für ihren Erwachsenen-Roman „Ein unmoralisches Sonderangebot“. Auch ihre Jugendbücher, die Edelstein-Trilogie, halten sich auf den Bestsellerlisten. Die Autorin lebt heute mit Mann, Sohn und Katzen in einem kleinen Dorf im Bergischen Land.


Sprecher

Maria Ehrich (Gwen), geboren 1993 in Erfurt, bekam ihre erste Hauptrolle im Fernsehfilm "Eine Mutter für Anna" im Jahr 2004. Für ihre Rolle in "Mein Bruder ist ein Hund" wurde sie 2005 für den Undine Award in der Kategorie Beste Filmdebütantin nominiert. Nach weiteren Film- und Fernseharbeiten, unter anderem einer Hauptrolle neben Veronica Ferres im Zweiteiler "Die Frau vom Checkpoint Charlie", war sie Anfang 2013 in dem Fernseh-Dreiteiler "Das Adlon" zu sehen. Für die Darstellung der jungen Alma Schadt erhielt sie Ende April 2013 den New Faces Award als beste Nachwuchsschauspielerin. In der Literaturverfilmung "Rubinrot" (2013) spielte sie neben Jannis Niewöhner die Hauptrolle der Gwendolyn Shepherd.

Jannis Niewöhner (Gideon), geboren 1992 in Krefeld, startete seine Schauspielkarriere in der Tatort-Episode "Fakten, Fakten". Es folgten zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen, wie etwa der Kinofilm "TKKG – Das Geheimnis um die rätselhafte Mind Machine" (2006), in dem er den Tim spielte. Auch im Jugendfilm "Sommer" (2008) ist er zu sehen gewesen, wofür er eine Nominierung für den Undine Award als Bester jugendlicher Nebendarsteller erhielt. 2013 spielte er die Rolle des Gideon de Villiers im Kinofilm "Rubinrot". Ebenfalls in einer Hauptrolle ist er in der Verfilmung des erfolgreichen Jugendromans "Doktorspiele" (2014) zu sehen.

Katharina Thalbach stand schon als vierjährige auf der Bühne. Sie feierte frühe Erfolge am Berliner Ensemble und der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Katharina Thalbach ist eine Ausnahmeerscheinung: Sie spielte große Rollen in Filmen wie "Die Blechtrommel", "Sonnenallee", Doris Dörries "Paradies" oder Thomas Braschs "Engel aus Eisen". Sie prägte die Bühne in Theaterstücken wie "Käthchen von Heilbronn" (Schauspielerin des Jahres 1980), "Hamlet" (Ophelia) oder "Mutter Courage". Sie trat als Regisseurin hervor, u.a. mit "Don Juan", "Wie es euch gefällt", "Der Hauptmann von Köpenick" oder Opern wie "Salome", "Jenufa" und 2008 "Rotter", nach einem Bühnenstück von Thomas Brasch. Ihre einzigartige Stimme, ihr Rollenverständnis, ihr Sinn für Regie machen sie zu einer Hörbuchsprecherin ganz eigener Klasse.

Rufus Beck ist als Hörbuchsprecher vor allem durch „Harry Potter“ populär geworden. Für die Interpretation hat er vier Goldene und vier Platin Schallplatten sowie 2008 den Publikumspreis (HÖRkulino) bekommen. Er ist einer der beliebtesten Hörbuchsprecher.

Veronica Ferres, 1965 in Solingen geboren, studierte in München Germanistik und Theaterwissenschaft. Dann wechselte sie an das Max Reinhardt Seminar in Berlin und nahm Schauspielunterricht. Nach verschiedenen Engagements in der Deutschen Theaterlandschaft wurde sie 1991 durch den Kinofilm »Schtonk« schlagartig berühmt. Seitdem gehört Veronica Ferres zur ersten Riege der deutschsprachigen Schauspieler. Für ihre Rollen in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen erhielt sie eine Vielzahl von Preisen. Privat engagiert sich Veronica Ferres in der Kinderschutzorganisation »Power-Child e.V.« gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern.


Günter Merlau (Regisseur)

Günter Merlau stammt aus einer Theaterfamilie und Unternehmersippe, seine Oma war Mitbegründerin der Plattdeutschen Theaterszene in Norddeutschland, seine Eltern Opernsänger und Geschäftsführer eines Touristik Unternehmens. Nach und während einer Musikausbildung an der Hochschule für Musik im Fach Posaune absolvierte er über 600 Live-Auftritte im deutschsprachigen Raum als Sänger, Posaunist und Frontmann. Es soll auch Zeiten als Schauspieler, Musicaldarsteller, Flashprogrammierer, Marketingagent, Reiseleiter und Stahlkocher gegeben haben, seit 1990 arbeitet er aber in erster Linie als Sprecher, Produzent, Komponist und Textdichter für Independent Bands, Comedy-Projekte und für Theaterhäuser wie das Staatsschauspielhaus Dresden und das Schauspielhaus Bremen.

Regie: Günter Merlau

Hörbuch CD, 2 CDs, Laufzeit: 133 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1574-9

€ 14,99 [D]* | € 14,99 [A]* | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 11.08.2014

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die Reise durch die Zeit geht weiter

Von: Kriegsfeder Datum: 20.03.2016

paradise-of-book.jimdo.com/

Ich danke dem Hörverlag für das Zusenden eines Rezensionsexemplares.


Allgemeine Infos zum Hörspiel:

Die Laufzeit beträgt ca. 2 Stunden und 20 Minuten
Das Hörspiel kostet in Deutschland 14,99€
Die Produktion ist CTM/ Der Hörverlag 2014.
Das Erscheinungsdatum ist der 11.08.2014.
Die Buchvorlage ist unter dem Arena Verlag erschienen.
Das Drehbuch zum Film ist von Katharina Schröde.
Felix Fuchssteiner saß in der Regie.
Das Hörspiel ist von Karin Kaci.
Sprecher sind unter anderem Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Rufus Beck, Veronica Ferres, Katharina Thalbach, u.v.a.
Die ISBN lautet: 978-3-8445-1574-9


Cover:

Der Hintergrund des Covers ist blau.
Man sieht den Big Ben im Hintergrund und auch das "Schloss" das Gwendulin im ersten Teil mit ihrem Blut geöffnet hatte.
Dieses Schloss wird in dünnen weißen Linien angedeuteet.
Im Vordergrund des Covers befinden sich Giddion und Gwendulin, die beiden Hauptcharaktere der Geschichte.
Giddion hat den Kopf zu Gwendulin gewannt. Er schaut leicht nach unten und es sieht so aus als ob seine Lieder geschlossen sind.
Gwendulin sieht, statt zu Gidion, direkt in die Kamera.
Unter den Beiden befindet sich der Titel und noch ein paar Informationen zum Hörspiel.


Inhalt des Hörbuches:

Gwendulin hat immernoch so viele Fragen wie zuvor, doch niemand will sie ihr beantworten und auch Giddion hinterfragt nun immer mehr die Machenschaften des Grafen.
Könnte ihnen vielleicht ein weiteres Treffen mit den Grafen helfen?
Wird er Gwendulin endlich alles beantworten?
Doch die vielen Fragen sind nicht ihr einziges Problem, zwischen Giddion und Gwendulin ist auch nicht mehr alles in bester Ordung.
Wird ihre Beziehung den starken Druck stand halten?

Charaktere:

Gwendulin

Gwendulin ist etwas tollpatschig und seitdem sie erfahren hat das sie das Zeitreisegen geerbt hat und nicht ihre Cousine steht ihre Welt Kopf.
Sie versucht immer wieder mehr über die ganze Sache raus zu bekommen.
Sie will endlich erfahren was diese komische Prophezeiung bedeutet.
Auch wenn sie dafür einige Logenmitglieder verärgert.

Giddion

Giddion ist wie alle De Villegs etwas eingebildet.
Sein Charakter ist stark und seit dem Gwendolin bei der Loge ist hinterfragt er auch die machenschaften des Grafen.
Dennoch führt er seine Aufträge durch.


Meine Meinung:

Das Hörspiel ist sehr gut.
Da das Cover wie das Film-Cover aussieht ist es leicht wieder zu erkennen.
Die Handlung ist spannend, lustig aufregend und einfach fesselnd.
Allerdings fand cih, das sowol im Film als auch im Hörspiel etwas zu weit vom Buch abgewichen wurde. Dennoch sind Film und Hörspiel auf ihre Weise richtig klasse!
Das Hörspiel wird nicht langweilig und die Charaktere passen sehr gut zusammen. Der kleine Wasserspeier bringt etwas Ironie in die Geschichte mit ein und lockert das ganze ein weig auf.
In die Hauptcharakterin Gwendulin kann man sich gut hinein versetzen.
An sich konnte man das hörspiel einwandfrei verstehen und gut mitverfolgen.
Einige offne Fragen wurden geklärt.
Allerdings kahmen auch welche dazu; und genau desshalb freue ich mich schon auf den 3. Teil, Smaragtgrün,

Insgesamt fand ich es gut das es mehrere Sprecher gab und das diese die Schauspieler aus dem Film waren.
Außerdem fand ich noch gut das Hintergrunggeräusche vom Film verwendet wurden.

Das Hörspiel bekommt von mir

9 von 10 Edelsteinen

Saphirblau und Rubinrot

Von: Nicole Katharina Datum: 22.02.2016

www.goldkindchen.blogspot.com

Meine Meinung zu den Hörspielen: Rubinrot und Saphirblau
Dieses mal bau ich die Rezension etwas anders auf, also nicht irritieren lassen.
Erwartung und Aufmerksamkeit:Wie immer gibt es diesen Punkt auf meinem Blog zu entdecken.
Inhalt in meinen Worten: Rubinrot:Gwendolin wird auf einmal in die Loge geführt, eigentlich sollte es ihre Cousine treffen, doch wie das Schicksal eben mitspielt kommt es anders als gedacht. Sie kann nämlich in die Zeit springen. Eigentlich eine tolle Sache, wäre die Loge nicht auf das Blut aus.Als ihr auch noch Gideon in den Weg springt, wird erst mal alles fürchterlich kompliziert. Kann sie es schaffen, dem Chaos zu entkommen?
Inhalt in meinen Worten: Saphirblau:Nun ist Gwendolin ja schon etwas vertrauter mit ihrem Schicksal, doch als die Liebe noch in das Spiel kommt, wird erst mal wieder alles kompliziert. Und was ist mit Lucie, wer ist Lucie?
Und ist Gwendolins Mama auch ihre wirkliche Mama? Und wer ist denn dieser Wasserspeier? Diese Fragen beantwortet euch dieser Teil.
Wie fand ich das gehörte?

Zuerst einmal finde ich es super, dass die Erzählerin im Hörbuch, es mir nicht nimmt, meine eigenen Gefühle und Gedanken zu machen, auch die Geräuschkulisse macht das ganze sehr nahbar und erlebbar. Und die Filmmusik ist auch genial!
Die Sprecher, sind ja die gleichen wie im Film, und auch hier mag ich die Stimmen und Tonlagen und Betonungen sehr gerne. Vor allem weil es sich anhört wie der Film, nur eben ohne Bild. Das finde ich klasse.
Der Wasserspeier ist aber nach wie vor mein kleiner heimlicher Liebling. Wer kann diesem kleinen Kern wirklich böse sein, und wer möchte nicht so einen kleinen Wasserspeier, der einfach Humor in die Ernsthaftigkeit bringt?
Was natürlich leider nicht so schön ist, dass der Film so wie die Hör CD´s nicht so ganz das Buch wieder geben, und Dinge geändert und auch umgeschrieben wurden. Also sollte man hier nach Möglichkeit nicht zu viel Erwarten, bzw Film und Buch voneinander trennen.
Schön finde ich es, dass es eine Deutsche Produktion ist, mit deutschen Schauspielern, gerade weil das Buch ja auch von einer Deutschen Autorin geschrieben wurde. Das ist aber nur eine Nebensache und nicht von Belang.
Wer sollte zu den Hörbüchern greifen?
Alle die Gideon und Gwendolin toll finden, aber nicht nonstop Film gucken können, sondern noch Dinge erledigen müssen, auch zum entspannen im Bett ladet das Hörspiel ein.
Fazit:
Beide Hörbücher sind toll. Jedoch sollte man es tunlichst vermeiden, Buch und Film zu vergleichen.
Sterne:
Jedes Hörbuch hat 5 verdient.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin