VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Nur ein Leben Das Meer der Seelen 1
Roman

Kundenrezensionen (40)

€ 12,99 [D]
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-47601-5

Erschienen: 21.01.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Romantische Fantasy: herzergreifend und wunderschön

Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben. Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand außer Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will ...

„Ein wirklich beeindruckendes Talent mit enorm viel Gefühl und Leidenschaft zu schreiben."

bookaholics-for-life.blogspot.de (04.04.2013)

Jodi Meadows (Autorin)

Jodi Meadows lebt im Shenandoah Valley, Virginia, zusammen mit ihrem Ehemann, einer Katze und einer alarmierenden Anzahl Frettchen. Schon lange ist sie ein überzeugter Bücherwurm und wollte eigentlich schon immer Schriftstellerin sein, spätestens aber seitdem sie sich dagegen entschieden hatte, Astronautin zu werden.

www.jodimeadows.com

„Ein wirklich beeindruckendes Talent mit enorm viel Gefühl und Leidenschaft zu schreiben."

bookaholics-for-life.blogspot.de (04.04.2013)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: Erin Incarnate: The Newsoul Trilogy - Teil 1 (Erin Incarnate)
Originalverlag: Harper Collins

Paperback, Klappenbroschur, 352 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-442-47601-5

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 21.01.2013

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Das Meer der Seelen – Ana Neuseele

Von: Madame Flamusse Datum: 21.11.2015

https://reingelesen.wordpress.com/

Schon lange hatte ich keinen Phantasieroman mehr gelesen. Es war eine schöne Abwechslung und seit langem mal wieder ein verschlingendes vertiefen in eine Geschichte.

Danke Mina für das Buch. Heute morgen wußte ich das ich so lange im Bett bleibe bis ich das Buch zu Ende gelesen hab. Ich bin ja der Meinung das der Klappentext etwas zuviel verrät, dadurch hing für mich immer eine düstere Stimmung über dieser Welt in welcher die Geschichte spielt, abgesehen davon eine Welt in der ich nicht würde leben wollen. Von daher Abends vorm schlafen manchmal etwas schwer zu verkraften.

Die Geschichte hat mich aber von Anfang an sehr gefesselt, auch wenn es kleine Logikfehler gibt, wie z.B. dieser das Ana immer wieder erwähnt das sich alle kenne, was mir bei 1 Millionen Leben doch sehr unwahrscheinlich vorkommt. Ana wird in eine Welt geboren die sich auskennt mit wiedergeborenwerden und die von Menschen bewohnt wird die Ihre alten Leben auch noch kennen und akribisch Tagebuch über diese führen. Eine spannende Vorstellung. Die Freunde die sie findet kennen sich alle schon über viele Leben und Ana tut sich schwer Ihr Leben gleichwertig zu sehen, wo Sie doch als Neuseele, oder wie Ihre Mutter sagte, als Seelenlose, weder über Erinnerungen noch Kenntnisse verfügt die für alle anderen Selbstverständlich sind. Auch andere Menschen treten Ana nicht sehr freundlich entgegen.

Sie wuchs bei einer wirklich bösen Mutter auf, die nicht verwinden konnte das gerade Ihr Kind keine Wiedergeborene ist. Doch Ana überlebt diese finsteren Jahre. Mit 18 macht Sie sich auf in die Welt um herauszufinden woher Sie kommt und was es mit Ihr auf sich hat, auch neugierig ob es vielleicht noch andere Neuseelen gibt.

Es ist schön Anas Entwicklung zu verfolgen. Es ist spannend diese Welt kennenzulernen, in der es auch gefährliche Ungeheuer wie Drachen und Sylphen gibt und die nicht ungefährlich ist. Recht früh auf Ihrem Weg begegnet Ana Sam, körperlich genauso alt wie Sie, aber mit vielen vielen gelebten Leben hinter sich, was Sie auch gleich an seinen Augen erkennt. Und das ist für mich das schönste an dieser fesselnden Geschichte, die Freundschaft zwischen Ana Neuseele und Sam dem Musiker mit den vielen Leben.

Erzählerisch gabs es die eine oder andere Schwachstelle, wo man als Leser nicht so ganz folgen konnte, aber das lag vielleicht auch an der Übersetzung. Wo der Titel allerdings herkommt ist mir unklar, er hat mit der Geschichte nichts zu tun. Vielleicht erschließt sich das in den folgenden Teilen - JA folgende Teile, jipiee.

Alles in allem ein mitreißendes und spannendes Buch mit einer wirklich phantastischen Geschichte. Ich hab es verschlungen. Und denke ich werd doch mal wieder gezielter nach Phantasieliteratur schauen.

Jodi Meadows

Das Meer der Seelen - Nur ein Leben

Goldmann Verlag

349 Seiten, 12,99 €

Okay für zwischendurch

Von: The infinite Bookshelf Datum: 31.10.2015

the-infinite-bookshelf.blogspot.de

Inhalt:
Romantische Fantasy: herzergreifend und wunderschön Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben. Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand außer Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will ...

Meine Meinung
Bei diesem Buch viel es mir leider am Anfang wirklich schwer in die Geschichte rein zu kommen. Auch bin ich der Meinung das man gerade bei der Mutter Tochter Beziehung etwas mehr ins Detail hätte gehen können, es wurde doch nur recht oberflächlich behandelt.
Generell fand ich ging am Anfang doch alles recht schnell.
Ana ist ein sehr verunsichertes Mädchen, das aber durch die schwierige Beziehung zu ihrer Mutter schon sehr selbstständig ist, denn sie musste sich vieles selbst beibringen. Ich finde Ana kommt ehrlich und sympatisch rüber.
Der Schreibstil der Autorin ist gut, jedoch auch wirklich nur gut. Er lässt sich leicht lesen.
Das Cover finde ich sehr schön und es ist wirklich ein Hingucker!
Nach einem schnellen aber schwierigen Start in das Buch hat es mir gegen Ende jedoch wieder besser gefallen, da es auch nochmal spannend wurde.
Alles in allem ist das Buch durchaus gut aber ich finde trotzdem man hätte mehr draus machen können. Ich werde den 2. Teil auf jeden Fall lesen, aber nicht jetzt sofort...

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin