VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Widerspenstigkeit des Glücks Roman

Kundenrezensionen (98)

€ 12,99 [D]
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-35862-1

Erschienen: 11.05.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Service

  • Biblio

Ein bezaubernder Roman und ein modernes Märchen

A.J. Fikry lebt auf einer malerischen Insel, ist umgeben von seinen wertvollsten Besitztümern - Tausenden von Büchern - und ist trotzdem ein unglücklicher Mensch. Bis er eines Morgens einen ungebetenen Gast entdeckt: In seiner Buchhandlung sitzt die zweijährige Waise Maya. Gegen seinen Willen nimmt er sich des kleinen Mädchens an, und es stellt sein Leben völlig auf den Kopf. Und dann ist da noch die Verlagsvertreterin Amelia, die A.J. nicht so schnell vergessen kann ...

"In 'Die Widerspenstigkeit des Glücks' feiert Gabrielle Zevin die heilende Kraft von Liebe und Literatur."

Süddeutsche Zeitung, Magazin "Wohlfühlen" (24.06.2015)

Gabrielle Zevin (Autorin)

Gabrielle Zevin wurde in New York geboren und studierte Literatur in Harvard. Sie hat bereits mehrere Romane und Drehbücher veröffentlicht, die in über zwanzig Sprachen übersetzt und mit vielen Preisen ausgezeichnet wurden. Heute lebt die Autorin in Los Angeles.

"In 'Die Widerspenstigkeit des Glücks' feiert Gabrielle Zevin die heilende Kraft von Liebe und Literatur."

Süddeutsche Zeitung, Magazin "Wohlfühlen" (24.06.2015)

„Dieser wunderbare Roman ist eine Hymne ans Leben. Und ans Lesen. (…) Ein zauberhafter, witziger, funkensprühender Roman.“

Frauenmagazin annabelle (CH) (03.06.2015)

"Gabrielle Zevin zeigt in 'Die Widerspenstigkeit des Glücks', wie unverhofft es zum Happy End kommen kann. Ein modernes Märchen."

FREUNDIN (17.06.2015)

„(...) eine kluge, witzige Liebeserklärung an die Literatur, berührend im Ton und ohne jedes Pathos. (…) Ein zarter, wunderbarer Roman, hell und klar geschrieben. Ein Fest für leidenschaftliche Leser.“

Hamburger Morgenpost (09.07.2015)

"Wer nichts gegen eine gute Dosis Kitsch hat, wird diesen US-Bestseller lieben."

BILD Zeitung, „Die schönsten Seiten des Sommers" (25.06.2015)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Renate Orth-Guttmann
Originaltitel: The Storied Life of A. J. Fikry
Originalverlag: Algonquin

Paperback, Klappenbroschur, 288 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-35862-1

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen: 11.05.2015

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Die Widerspenstigkeit des Glücks

Von: Andrea Wildfang Datum: 20.04.2016

wildbookheart.blogspot.de

Büchern über Bücher haftet oft ein ganz besonderer Zauber an, weshalb ich sie sehr gerne lese.
"Die Widerspenstigkeit des Glücks" von Gabrielle Zevin konnte mit diesem Zauber aber leider nicht aufwarten.

Die Geschichte über den eigenwilligen und traurigen Buchhändler A.J. Fikry, der eines Tages die kleine Maya in seinem Buchladen vorfindet, der er sich annehmen muss, hat so viel Potential, bietet so viele Möglichkeiten, die leider gar nicht ausgeschöpft werden.
Die Geschehnisse wirken stellenweise konstruiert, zu erzwungen.

Die Charaktere sind originell und interessant, aber es fehlt ihnen an Charme und Gefühl, so dass sie mich nicht berühren konnten.
Mayas Verhalten entspricht oft nicht dem einer 2-Jährigen und wirkt deshalb unglaubwürdig.

Gabrielle Zevin beginnt jedes Kapitel mit einer Buchempfehlung von A.J. Fikry an Maya, was ich wahnsinnig schön fand. Sie schreibt das Buch aus der Perspektive mehrerer Charaktere.

Ein Roman, der tief im Herzen berührt

Von: Dagmar Datum: 05.02.2016

dagmar-blog.blogspot.de

Über die Autorin Gabrielle Zevin bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Denn eines meiner absoluten Lieblingsjugendbücher ist "Elsewhere".

Das Cover ist - wenn man die Handlung noch nicht kennt - auch eher schlicht. Im Nachhinein aber erkenne ich den Zusammenhang der Bilder und warum dieses Cover gewählt wurde.

Die Protagonisten könnten unterschiedlicher nicht sein. A. J. hat seine Lebensfreude und Träume verloren, als ihn ein schwerer Schicksalsschlag getroffen hat. Er arbeitet zwar, aber kümmert sich nicht gut um sich selbst.

Das ändert sich an dem Tag, an dem die kleine Maya in sein Leben tritt. Ein kleines Mädchen, das in der Buchhandlung ausgesetzt wurde.

Und dann ist da noch Amelia, eine Verlagsvertreterin, die es anfangs nicht leicht mit A.J. als Kunden hat. Doch ihre Liebe zu Büchern verbindet sie von Anfang an.

Mit der Handlung habe ich mich anfangs wirklich etwas schwer getan. Ich lese nun einmal sehr gerne Jugendbücher und im Vergleich dazu empfand ich "Die Widerspenstigkeit des Glücks" als anstrengende Literatur. Doch nachdem ich mich in das Buch eingelesen hatte ist es mir immer mehr ans Herz gewachsen.

Ein Großteil der Handlung spielt in einer Buchhandlung, noch dazu spielen Bücher immer wieder eine große Rolle. Sehr viele tiefsinnige Gedanken sind in dem Buch, viel Tiefgang, viele Emotionen und Dinge, die zum Nachdenken anregen. Ich will nicht zu viel verraten, denn es ist eines der Bücher, die man selbst entdecken sollte.

Es gibt in der Handlung immer wieder Zeitsprünge, die ich teilweise als störend empfand. Manchmal waren diese einfach zu groß, zu schnell da und ich wurde emotional wieder aus dem Buch gerissen. Man hätte das Potenzial der Handlung noch ein wenig mehr nutzen können, um den Leser noch tiefer in die Geschehnisse einzubeziehen.

Nichtsdestotrotz hat mich das Buch berührt und auch gerührt.

Der Schreibstil von Gabrielle Zevin war auch bei diesem Buch wieder flüssig und bildhaft.

FAZIT:
Ein Roman, der tief im Herzen berührt und auch noch lange nach dem Lesen in Erinnerung bleibt. Keine leichte Lektüre, aber auf jeden Fall lesenswert. Für jeden, der ein Buch nach der letzten Seite nicht vergessen will.

Diese Rezensionen beziehen sich auf “Gebundenes Buch”

Von: Barbara Pernter aus Bozen/Bolzano Datum: 04.08.2015

Buchhandlung: Athesia Buch GmbH

Wie könnte dieser Roman einer Buchhändlerin nicht gefallen, handelt er doch von dem was uns Buchhändlern das Liebste ist: Bücher und Menschen, die Bücher mögen. Doch leider ist die Geschichte etwas zu kitschig geraten und kann mit den Werken, die im Buch erwähnt werden nicht mithalten. Gut und fein zu lesen aber am Ende dann doch etwas unbefriedigend, leider.

Von: Katrin Eggert-Schulze aus Biebertal Datum: 22.05.2015

Buchhandlung: Bücher Mobil

Einfach ein wunderbares Buch... Und der Spruch "Ein Ort ohne Buchhandlung ist kein Ort" gehört als Plakat an jede Buchhandlung (bei mir hängt er schon)!!!

Voransicht