VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Locked in Wach auf, wenn du kannst
Roman

Kundenrezensionen (39)

€ 12,99 [D]
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-41922-3

Erschienen: 14.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Service

  • Biblio

Du denkst, sie hört dich nicht. Aber du täuschst dich.

Alex Dale ist eine brillante Journalistin. Doch sie hat ein Alkoholproblem. Mehr als ein paar Stunden am Tag hält sie ohne Drink nicht aus, beruflich hangelt sie sich von einem Freelance-Job zum nächsten. Bei der Recherche für einen Artikel stößt sie auf den Fall von Amy Stevenson, die seit vielen Jahren im Koma liegt. Und plötzlich erwacht Alex’ untrüglicher journalistischer Spürsinn wieder. Sie ahnt, dass Amy ein Geheimnis hat. Aber wer soll einer Alkoholikerin schon glauben?

"Ein messerscharfer, rasanter Plot und faszinierend komplexe Figuren. Seit GIRL ON THE TRAIN hat mich kein Roman so beeindruckt."

Tess Gerritsen

Holly Seddon (Autorin)

Holly Seddon wuchs im Südwesten Englands auf und lebt mittlerweile mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Amsterdam. Sie arbeitete fünfzehn Jahre lang in verschiedenen Nachrichtenredaktionen. Als freie Journalistin schreibt sie für Magazine, Tageszeitungen und Onlinemedien.

"Ein messerscharfer, rasanter Plot und faszinierend komplexe Figuren. Seit GIRL ON THE TRAIN hat mich kein Roman so beeindruckt."

Tess Gerritsen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Astrid Finke
Originaltitel: Try Not To Breathe

Paperback, Klappenbroschur, 432 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-41922-3

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 14.03.2016

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Ein packender Thriller, der einen nicht mehr loslässt

Von: Book-addicted Datum: 23.05.2016

book-addicted.de

"Locked in: Wach auf, wenn Du kannst" ist ein Roman der Autorin Holly Seddon. Aufmerksam geworden bin ich auf diesen Roman dadurch, dass ich beim Friseur eine Zeitschrift gelesen hatte, in der dieses Buch vorgestellt wurde (ja, ehrlich *lach*) und irgendwie sagte es mir sofort zu.

Ruckzuck werden wir hineingeworfen, in Alex Dale's Leben, welches sich schon von Anfang an als ziemlich schwierig entpuppt, denn sie hat ein massives Alkoholproblem. Auch wenn sie versucht, "gemäßigten" und kontrollierten Konsum zu betreiben, endet dies meist damit, dass sie am nächsten Morgen aufwacht und sich nicht mehr an die Geschehnisse des Abends erinnern kann, während ihre Beine, feucht durch den eigenen Urin, in einer nassen Lache liegen. Trotzdem versucht sie ihr Leben irgendwie zu managen, was aber nur mäßig gut funktioniert. Als sie auf Amy Stevensons Fall aufmerksam wird, setzt sie alles daran, das Geheimnis der jungen Frau zu lüften und den Täter aufzuspüren, dem es Amy zu verdanken hat, dass sie im Wachkoma ans Bett gefesselt ist, doch dies entpuppt sich als komplizierte Angelegenheit.

Holly Seddon schafft es, zu begeistern, zu verführen, uns rätseln zu lassen und in eine Welt zu entführen, die uns nicht nur nachdenklich stimmt, sondern dazu animiert, helfen zu wollen. Die Hauptprotagonistin Alex ist alles andere als perfekt und ist uns dadurch weitaus näher, als ein Charakter, der stets genau das schafft, was er sich wünscht und bei dem sich stets alles zum guten wendet. Auch wenn sie an ihrer Misere nicht ganz unschuldig ist (denn Alkoholsucht ist auch eine Sache, die viel mit eigener Entscheidung zu tun hat, zumindest bis zu einem gewissen Punkt), so hat sie einen gewissen Kämpferwillen, auch wenn dieser nicht immer so massiv zutage tritt, wie man es sich wünschen würde. Auch die anderen, relevanten Charaktere (Jacob, Amy) sind alles andere als der bloße Einwurf eines farblosen Charakters, vielmehr ist jeder von ihnen ein kleines Kunstwerk, mit einer Geschichte, einem Hintergrund und einem eigenständigen Leben. Die Geschichte entwickelt sich aus mehreren Handlungssträngen, die sich immer mehr zu einem Strang verflechten und immer mehr Dinge kommen ans Licht, die diese verstrickte Situation nach und nach verständlich aufdröseln. Mehrere Erzählerperspektiven (Jacob, Alex, Amy) machen das Verständnis der Geschichte unglaublich leicht und ermöglichen einen guten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der wichtigsten Darsteller, wobei mir Amys Part, der aus dem Wachkoma heraus erfolgt, am besten gefiel.

Insgesamt muss ich "Locked in: Wach auf, wenn Du kannst" als absoluten Geheimtipp anpreisen, denn dieses Buch fesselte mich so sehr, wie es selten ein/e Thrillerautor/in geschafft hat, besonders weil ich bis zu etwa 3/4 des Buches überhaupt keine Ahnung hatte, wer der Täter war!

Wertung: 5 von 5 Sterne!

Tolle Geschichte!

Von: Mella Datum: 22.05.2016

book-angel.blogspot.de/

Klappentext/Inhalt:

Du denkst, sie hört dich nicht. Aber du täuschst dich.

Alex Dale ist eine brillante Journalistin. Doch sie hat ein Alkoholproblem. Mehr als ein paar Stunden am Tag hält sie ohne Drink nicht aus, beruflich hangelt sie sich von einem Freelance-Job zum nächsten. Bei der Recherche für einen Artikel stößt sie auf den Fall von Amy Stevenson, die seit vielen Jahren im Koma liegt. Und plötzlich erwacht Alex’ untrüglicher journalistischer Spürsinn wieder. Sie ahnt, dass Amy ein Geheimnis hat. Aber wer soll einer Alkoholikerin schon glauben?

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit bedanken.

Als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass ich das Buch lesen muss. An das Buch hatte ich so einige Erwartungen und vieles wurde auch erfüllt.

Das Leben von Alex Dale ist derzeit nicht gerade schön. Sie ist geschieden, hat ein Problem mit Alkohol und ist freie Jornalistin. Als sie für einen neuen Artikel recherchiert stößt sie auf den Fall von Amy. Amy ist vor vielen vielen Jahren etwas entsätzliches zugestoßen und liegt seit dem im Koma. Alex will unbedingt mehr über Amy erfahren. Wie ist es dazu gekommen? Wie ist der gesundheitliche Zustand und noch vieles mehr. Dies müsst ihr unbedingt selber lesen.

Alex ist gut in ihrem Beruf aber durch ihr Problem mit Alkohol hat sie sich schon vieles vermasselt. Als sie auf die Geschichte von Amy aufmerksam wird, ist sie Feuer und Flamme. Bei ihren Nachforschungen erfahren wir unfassbare Dinge über Amy aber auch wie es mit ihrem Gesundheitszustand aussieht.

Als ich die ersten Seiten gelesen habe, war ich schon gefesselt. Die Autorin hat einen tollen und fesselnden Schreibstil. Die Geschichte verfolgen wir aus verschiedenen Perspektiven und Jahren. Dadurch erfährt man vieles noch über Amy aber auch über andere Charaktere. Ich konnte mir alles gut vorstellen und hatte wunderschöne Lesestunden mit diesem Buch. Das einzige was ich etwas kritisieren muss ist das Ende. Für mich sind nicht alle Fragen geklärt und hätte es mir auch einfach etwas anders gewünscht.

Fazit:

Wir bekommen hier eine sehr aufwühlende aber auch aufregende Geschichte geboten. Auf der einen Seite haben wir Alex, die ein Alkoholproblem hat und sich dadurch schon vieles kaputt gemacht hat. Auf der anderen Seite haben wir Amy, der vor vielen Jahren etwas schlimmes zugestoßen ist und seit dem im Koma liegt. Dennoch kreuzen sich die Wege der beiden und eine spannende Geschichte entflammt.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4,5/5

4,5 von 5 Sterne

Diese Rezensionen beziehen sich auf “Gebundenes Buch”

Von: Nicole Pienkoß aus Potsdam Datum: 13.05.2016

Buchhandlung: Bornstedts kleine Bücherstube

Ein besonderer Psychothriller, der im wahrsten Sinne des Wortes viel Kopfkino mit sich bringt. Eigentlich laufen zwei Stories parallel - die Geschichte der jungen Komapatientin, die sich peu à peu vor dem Leser entwickelt und die Geschichte der alkoholabhängigen Journalistin, die sich mit der Entwicklung der Geschichte aus der Vergangenheit selber immer mehr entwickelt und ihrer Vergangenheit ein bisschen entfliehen kann. Angenehm Psycho, ohne zu viel Schrägheit und Gewalt. Glaubhafte Personen und immer die Überlegung, ob die zarten Signale der Komapatientin nur Einbildung oder vielleicht doch wahr sind. Am Ende eine schlüssige Auflösung und ein guter Umgang mit der Patientin. Kleiner Minuspunkt - hier und da wiederholen sich die Szenen dann doch und Ähnlichkeiten in Ablauf und Sprache wirken manchmal etwas ermüdend. Sonst super.

Fesselnd!

Von: Lucy Sommer aus Bebra Datum: 18.03.2016

Buchhandlung: Hoehlsche Buchhandlung

Lange habe ich kein Buch mehr gelesen, das mich so sehr gepackt hat, wie dieses. Es kommt schnell zum Punkt, die Handlung ist realistisch und vor allem finde ich das Alkoholproblem der Protagonistin gut dargestellt. Daumen hoch für dieses Buch. Rasantes Ende, aber unerwartet.

Voransicht