VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe Band 2
Roman

Kundenrezensionen (6)

€ 12,99 [D]
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-47896-5

Erschienen: 05.09.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Videos

  • Links

  • Service

  • Biblio

Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften und dunklen Geheimnisse ihres Liebhabers Christian Grey, bricht Ana Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann ab und versucht wieder ein ruhiges Leben zu führen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist ungebrochen, so sehr sie dies auch zu verleugnen sucht. Als Christian vorschlägt, sich wenigstens noch ein einziges Mal mit ihr zu treffen, willigt Ana daher sofort ein – und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst gefährliche Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, in der sie aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt - eine Vergangenheit, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht hat, der seitdem mit seinen inneren Dämonen kämpft. Gleichzeitig sieht sich Ana der Eifersucht der Frauen gegenüber, die vor ihr Christians Liebhaberinnen waren. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, bei der ihr niemand helfen kann ...

Fifty Shades of Grey

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

E L James (Autorin)

Nachdem sie 25 Jahre für das Fernsehen gearbeitet hat, beschloss E L James, Geschichten zu schreiben, in die sich die Leser verlieben sollten. Das Ergebnis war die mittlerweile weltberühmte „Fifty Shades of Grey“-Trilogie, die sich global mehr als 125 Millionen Mal verkaufte und in 52 Sprachen übersetzt wurde. Der erste Band, „Fifty Shades of Grey. Geheimes Verlangen“, stand 147 Wochen ununterbrochen auf der Spiegel-Bestsellerliste. Und die Verfilmung von Band 1, die im Februar 2015 in die Kinos kam, brach weltweit alle Rekorde. E L James lebt in Westlondon mit ihrem Ehemann, dem Schriftsteller und Drehbuchautor Niall Leonard, und ihren beiden Söhnen.

Nähere Informationen zur Autorin und ihren Romanen finden Sie unter www.eljamesauthor.com

Aus dem Englischen von Andrea Brandl, Sonja Hauser
Originaltitel: Fifty Shades Darker
Originalverlag: The Writers' Coffee Shop Publishing House

Paperback, Klappenbroschur, 608 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-442-47896-5

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 05.09.2012

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Diese Rezensionen beziehen sich auf “Gebundenes Buch”

wundervolle Weiterführung

Von: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog Datum: 01.04.2016

dieseitenfluesterer-unserbuchblog.blogspot.de/

Endlich … der lang ersehnte zweite Teil von “Shades of Grey” ist seit dem 3. September 2012 im Handel erhältlich.
Natürlich stürzte ich mich auch gleich auf das 608 Seiten umfassende Buch, der Erfolgsautorin E.L. James.
Es war schön erfahren zu können wie es mit Ana und Mr. Grey weiter geht und dank des Goldmann Verlages kommt ja auch, am 24. Oktober, der dritte Teil in den Handel …

Ana steckt in einem seelischen tiefen, dunklen Loch.
Zwar konnte sie ihre neue Stelle bei einem kleinen Verlag in Seattle antreten, aber die Trennung von Christian Grey ist kaum eine Woche her.

An die Ausstellung ihres Freundes hat sie nicht mehr gedacht, bis Christian sie fragt ob, ihre Einladung dafür noch gilt.
Natürlich willigt sie ein und verfällt ihm mit Haut und Haaren.
Mr. Grey ist vorsichtiger geworden, fragt hundert Mal nach, wie es Ana geht.
Ihm gefällt es absolut nicht, dass sie bei diesem kleinen Verlag gelandet ist, denn ihrem dortigen Chef geht ein verruchtes Ansehen voraus.
Ana ist das egal, sie möchte einfach nur lernen. Als sie eines Abends mit dem besagten Chef allein ist, weiß sie, warum Christian sie gewarnt hat …

Viel möchte ich gar nicht über den Inhalt des Buches verraten, soviel nur, für mich war es gänzlich anders als der erste Teil.
Christian scheint sich weiter zu entwickeln, wirkt überlegter, zwar immer noch kontrolliert, aber Ana gegenüber öffnet er sich nun immer mehr.
Als Leser habe ich mich schon im ersten Teil gefragt, welche schlimme Vergangenheit ihn wohl so geprägt hat.
Nachdem er stückchenweise, damit herausrückte, blieb auch mir die Luft weg.
Als dann auch noch Elena, Christian Greys “Lehrerin”, auf der Bildfläche auftaucht und versucht Ana ins Gewissen zu reden, riss mich die Wut über die Dreistigkeit dieser Person genauso mit, die wohl auch Ana dabei fühlte.
Schön ist es auch zu lesen, das Christian nun vollends Ana gesteht, was er fühlt, schon im ersten Teil konnte man es erahnen, aber nun zeigt er es der ganzen Welt.
Viele lustige Szenen beschert er dem Buch, zum Beispiel indem er offen bei einem Ball zeigt, wie sehr er Ana verehrt, sodass ich das Gefühl hatte endlich den wahren Menschen, Christian Grey, kennenzulernen.
Auch Ana scheint erwachsener zu werden, wenn auch wieder zu viele “Grübelszenen” von ihr vorzufinden waren, teilweise hätte E.L. James darauf verzichten können.
Ich fand es schöner, dass sich Ana und Christian auch auf zärtliche Weise lieben können und das die, mittlerweile so berühmte, Spielkammer nur zum gemeinsamen Vergnügen zum Einsatz kommt.
E.L. James lässt in einer Szene ihren Lesern auch den Atem anhalte, ich möchte an dieser Stelle aber nicht Spoilern und so schreibe ich nur … Charlie Tango und verschwunden, wer von euch das Buch gelesen hat, wird bestimmt wissen, welche Szene ich meine, wer nicht sollte schnell anfangen, das Buch, zu lesen.

Ich bin sehr gespannt auf den dritten Teil, welcher anscheinend der Letzte sein wird.
Viele Fragen zu Christians Vergangenheit sind noch offen und werden hoffentlich am 24. Oktober in “Shades of Grey - befreiende Lust” offenbart.

Shades of Grey - gefährliche Liebe ist ein Buch, bei dem meine Seele sich fallen lassen konnte und mein Körper sich im Himmel befand, einfache Loslösung von der Welt hinein in eine kitschig, erotische Romanze.

wunderbare Fortsetzung

Von: Abendsternchens bunte Welt Datum: 11.03.2016

abendsternchen.blogspot.de

Mögliche Spoilergefahr!

Da ich von Band 1 so in den Bann gezogen war und ich mich glücklich schätzen konnte das auch Band 2 im Regal stand, schnappte ich mir Teil 2 um direkt weiter zu lesen. Und ich denke das wird vielen anderen auch so gegangen sein oder so gehen. Da man unbedingt wissen möchte wie es denn weiter geht.

In Geheimes Verlangen trennte sich Ana zum Schluss von Christian. Außerdem hat sie jetzt ihren neuen Job in einen kleinen Verlag angetreten.

Es dauert auch nicht lang und sie erhält eine Mail … von Christian. Er erinnert sie an Josés Vernissage und bietet ihr an sie wie versprochen zu begleiten und sie dorthin zu fahren. Einen kurzen Moment hadert Ana mit sich und willigt dann ein. Christian möchte ausserdem noch einmal mit ihr reden. Ana willigt ein und kurz darauf flammt auch wieder ihre „Beziehung“ auf.

Es war schön zu lesen wie Christian nicht von Ana los lassen konnte und erkannt hat das sein Drang zu BDSM nicht mehr kompletter Bestandteil seines Lebens ist.

Er brauch Ana und das wurde ihm erst so richtig bewusst als sie ihn in Band 1 verlassen hat. Sie nähern sich immer mehr an, bis die wunderschöne Idylle anfängt zu bröckeln. Es taucht eine ehemalige Sub –Leila - von Christian auf und es ist nicht klar was sie unbedingt möchte. Christian versucht es so gut wie es geht Ana zu beschützen. Da Ana aber auch ihren eigenen Kopf behalten hat, widersetzt sie sich ab und an Christian seine Anweisungen und bitten. Und so geschieht es das eines Abends Leila mit einer gezogenen Waffe vor Ana steht.

Auch hat Ana mit ihrem Chef zu kämpfen, der nach einer Aktion direkt entlassen wurde. Wie Ana ihn sich vom Hals halten konnte, erstaunte mich dann etwas. Das hätte ich ihr nicht zugetraut.

Alles in allen war auch Band 2 zu schnell ausgelesen. Die Seiten flogen nur so dahin. Die Wiederholungen fand ich hier schon weniger. Aber wie bereits in Band 1 störten mich diese nicht. Anastasia kam für mich in Band 2 reifer vor. Sie treibt weiterhin Christian teilweise in den Wahnsinn, aber das gehört einfach zu ihrer Person. Das ist auch das was Christian an ihr liebt. Immer wieder die Herausforderung aufzunehmen.

Auch hat man hier wieder mehr über Elena erfahren. Schon heftig was da so über sie raus kam.

Das Ende von Band 2 war auch spannend da wieder ein alter Bekannter auftauchte und man nicht wusste was er im Schilde führt.

Shades of Grey Gefährliche Liebe war für mich ein weiteres Highlight nach Band 1.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin