VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Windfire

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (38)

€ 14,99 [D]
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-16102-9

Erschienen: 14.12.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Leidenschaft trifft Magie

Las Vegas – inmitten der glitzernden Stadt der Glücksspieler schlägt Jessie sich gerade so durch. Immer knapp bei Kasse, versetzt sie ein kostbares Erbstück. Doch kaum hat der Schmuck den Besitzer gewechselt, poltert ein unberechenbarer Fremder in Jessies Leben: Shane. Und er verlangt genau dieses Amulett von ihr.

Die Begegnung der beiden entfacht ungeahnte Leidenschaft: Feuer trifft auf Wind, Halb-Djinn auf Hexe. Wie echte Gegensätze ziehen sich Jessie und Shane an, stoßen sich ab, und Magie bricht sich Bahn. Schnell wird klar, dass sie gemeinsame Feinde haben. Halb auf der Flucht, halb auf der Suche reisen sie zusammen in die Wüstenstadt Petra, um dort Antworten zu finden – Antworten, die weiter führen als je gedacht.

Bonusmaterial, das man im Buch "Blutbraut" nicht findet, Infos zur Autorin und tolle Fan-Downloads auf der Website www.cbt-lynnraven.de

"Wieder ein super Buch der Autorin. Wäre der Schlaf nicht dazwischen gekommen, hätte ich es in einem Rutsch durchgelesen."

buecherblumen.blogspot.de (12.12.2015)

Lynn Raven (Autorin)

Lynn Raven lebte in Neuengland, USA, ehe es sie trotz ihrer Liebe zur wildromantischen Felsenküste Maines nach Deutschland verschlug. Nachdem sie zwischenzeitlich in die USA zurückgekehrt war, springt sie derzeit nicht nur zwischen der High- und der Dark-Fantasy hin und her, sondern auch zwischen den Kontinenten.

"Wieder ein super Buch der Autorin. Wäre der Schlaf nicht dazwischen gekommen, hätte ich es in einem Rutsch durchgelesen."

buecherblumen.blogspot.de (12.12.2015)

"Genial umgesetzt."

jennys-bookworld.blogspot.de (17.12.2015)

"Du bist auf der Suche nach einer Fantasy-Geschichte mit einer umfangreichen Idee? Dieses Buch ist gefundes Fressen für dich, glaub mir."

deeniseswelt.blogspot.de (18.12.2015)

"Das Buch hat mich gefesselt und meine Erwartungen sogar übertroffen."

valaraucos-buchstabenmeer.com (28.12.2015)

"Von rasanten Verfolgungsjagden, über Luxuskasinos bis hin zu sagenumwobenen Wüstenregionen, wird einem alles geboten."

readingtidbits.blogspot.de (07.01.2016)

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 464 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 42 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-570-16102-9

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 14.12.2015

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leichte Kost für Zwischendurch

Von: Vanessa´s Bibliothek Datum: 16.05.2016

vanessasbibliothek.blogspot.de/

Lynn Raven war mir ein Begriff. Ich hatte schon etwas von ihr gelesen und war wirklich begeistert. Leider kann dieses Buch mit den Büchern nicht mithalten, was mich schon etwas enttäuschte, weil die Grundidee an sich echt gut ist. Manchmal ist es halt etwas flach von der Story her, aber dennoch hat es mich gut unterhalten. Für was leichtes Zwischendurch ist es gut. Ich denke, dass ist auch ein guter Einsteigerroman für Jugendliche, die ein bisschen Liebe wollen und eine spannende Reise erleben möchte, der hat ein gutes Buch in der Hand. Las Vegas als Handlungsort ist auch echt interessant, dass war auch ein Grund, warum mich dieses Buch gereizt hat.
Das Jessie einen schwer kranken Bruder hat und dafür so viel arbeitet, damit sie die Krankenhausrechnungen bezahlen kann, in Amerika ist das leider so, und sich so aufopfert, lässt sie umso sympatischer erscheinen. Deswegen habe ich sie auch gleich ins Herz geschlossen. Alleine in so jungen Jahren für jemanden zu Sorgen, ist echt nicht einfach. Deswegen hatte sie auch das Amulett von ihrer Mutter versetzt und genau dass ist das Problem, denn Shane benötigt das Amulett mehr als dringend. Danach folgt eine interessante Reise, die halb Suche und und halb Flucht ist.
Wer keinen super tiefgründigen Roman erwartet, ist hier genau richtig. Liebe, Magie und ein Amulett, was gefunden werden muss.

Fazit
4/5
Ich fand die Grundidee echt gut und das Buch hat mich gut unterhalten, auch wenn es manchmal etwas flach war. Dennoch für Zwischendurch angenehm zu lesen. Spannung, Liebe und Magie ist eine gute Mischung

Wind und Feuer

Von: Büchermops Datum: 09.05.2016

https://buechermops.com/

Meine Meinung:

Am Anfang war ich ein klein wenig schockiert, dass es aus der Sicht eines Mannes namens Shane erzählt wird, aber das hat sich schnell gelegt, da immer wieder abgewechselt wird und Jessie eigentlich die Haupterzählerin ist. Es gab auch zwischen Sequenzen aus der Sicht von den Bösewichten, die ich jedoch als unnötig empfunden habe. Keine Ahnung für was diese gut waren, für mich hat es die Geschichte nicht bereichert.

Die Geschichte ist großenteils unterhaltsam und so manche eine Szene fand ich bildlich wunderbar beschrieben, doch teilweise haperte es bei mir an den Gedankengängen und der Logik der Protagonisten. Die beiden beschimpfen sich die ganze Zeit mit Mr Arschloch und Ms Zimtzicke und doch verlieben sie sich ineinander. Ein wenig witzig fand ich es auch, dass Jessie Shane am Anfang gar nicht kannte und dann im Laufe der Geschichte draufkommt, dass sie gemeinsam auf der Schule war und sie auf ihn gestanden ist. Komisch.

Was mir auch noch missfallen hat, waren die Fantasyelemente. Bis zwei Drittel des Buches merkt man gar nicht, dass die Protagonisten magische Kräfte haben und auch wurde diesen nicht ausführlich beschrieben und die Szenen am Enden fand ich daher ein wenig absurd. Also in der ersten Hälfte sind die beiden normalen Menschen und plötzlich ist Jesse eine Windhexe und Shane ein Halbdschjinn.

Auch habe ich die Beziehung der beiden zueinander nicht verstanden, da sie sich eigentlich nie nett mit einander diskutiert haben und auch hat mich das Buch ein wenig an Jennifer Esptes „Spinnenkuss“ Reihe erinnert, die in meinen Augen ein Tick spannender und abwechslungsreicher war, wie dieses Buch, leider. Ebenfalls hatte ich ein Problem damit, dass Jessie so dumm rübergekommen ist. Es tut mir echt leid, aber ich halte Jessie für ziemlich doof. Aufgrund von ihren Aussagen und ihrer Gedankenwelt.

Mein Fazit

Das Buch ist gut, aber ich hatte ein paar Schwierigkeiten. Ich glaube auch nicht, dass es mir in Erinnerung bleiben wird, da der Plot nun mal sehr einfach war und die Protagonsiten nicht gerade sehr sympatisch. Von mir gibt es 3 von 5 Herzen und eine Empfehlung an Jennifer Estep Leser, da ich denke, dass diese einen Spaß an diesem Buch haben könnten. Ich hatte auch einen Spaß mich über Jessie aufzuregen.��

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin