VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Aschenputtel Thriller

Fredrika Bergmann (1)

Kundenrezensionen (40)

€ 9,99 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-37580-6

Erschienen: 17.09.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Das Grauen beginnt, als eine Fahrt zu Ende geht …

Hochsommer in Schweden. Es regnet Bindfäden. Der voll besetzte Schnellzug nach Stockholm muss außerplanmäßig halten. Eine junge Frau tritt hinaus aufs Bahngleis, um ungestört zu telefonieren – und wird von ihrer Tochter getrennt, als der Zug ohne Vorwarnung weiterfährt. Der Schaffner wird alarmiert, doch als er das kleine Mädchen abholen will, ist es spurlos verschwunden. Das Ermittlerteam um Kommissar Alex Recht und Fahndungsspezialistin Fredrika Bergman wird auf den Fall angesetzt. Als wenig später ein zweites Kind verschleppt wird, wird der Fall zu einem Albtraum …

Übersicht zu Kristina Ohlssons Romanen mit Interview der Autorin Zum Special

»In Schweden ist Ohlsson bereits ein Krimi-Star, bei uns wird sie es bald sein.«

Hörzu

DIE BÜCHER DER AUTORIN

Die Thriller-Reihe

Fredrika Bergmann

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Kristina Ohlsson (Autorin)

Kristina Ohlsson, Jahrgang 1979, arbeitete im schwedischen Außen- und Verteidigungsministerium als Expertin für EU-Außenpolitik und Nahostfragen, bei der nationalen schwedischen Polizeibehörde in Stockholm und als Terrorismusexpertin bei der OSZE in Wien. Mit ihrem Debütroman Aschenputtel gelang ihr der internationale Durchbruch als Thrillerautorin, gefolgt von weiteren Fällen von Fredrika Bergman und Alex Recht, Tausendschön, Sterntaler und Himmelschlüssel.

»In Schweden ist Ohlsson bereits ein Krimi-Star, bei uns wird sie es bald sein.«

Hörzu

„Ein packendes Krimi-Debüt, das an den Nerven zerrt.“

TV für mich (11.10.2012)

»Die Neuentdeckung des Jahres für Freunde des Schweden-Krimis.«

FOCUS online

23.10.2016 | 10:57 Uhr | Hamm

Lesung im Rahmen des Festivals "Mord am Hellweg"/Crime Express
Moderation: Reinhard Jahn
Dt. Stimme: Nina Petri
Eintritt: informationen über www.mordamhellweg.de bzw. über
i-Punkt Unna Tel.: 02303/103777
Erste Lesung um 10:57 Uhr
Zweite Lesung um 12:57 Uhr

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kulturbahnhof Hamm
Willy-Brandt-Platz 1d
59065 Hamm

Weitere Informationen:
Westfälisches Literaturbüro e.V.

Tel. 02303/963850

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann
Originaltitel: Askungar (01 Fredrika Bergman)
Originalverlag: Piratförlaget, Stockholm 2009

Taschenbuch, Broschur, 496 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-37580-6

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 17.09.2012

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Regensommer

Von: wal.li Datum: 17.07.2016

wallis-buechersichten.blogspot.de/

Auf dem Weg von Göteborg nach Stockholm verschwindet ein sechsjähriges Mädchen aus dem Zug. Nur kurz war seine Mutter bei einem außerplanmäßigen Halt auf den Bahnsteig gegangen und doch hat sie die Abfahrt des Zuges verpasst. Und der Schaffner, den sie dann telefonisch bat, auf ihr Kind aufzupassen, hat das Abteil auch nur kurz verlassen. Trotzdem ist die Kleine nicht auffindbar. Schnellstens versuchen Kommissar Alex Recht und seine Kollegen, das Kind zu finden. Doch es ist wie verhext, viele Zeugen haben das Bahnhofsgelände schon verlassen und die von den Verbleibenden hat niemand etwas gesehen oder gehört.

In diesem ersten Fall von Alex Recht und seinem Team geht es gleich sehr zur Sache. Bei vermutlichen Kindesentführung oder auch bei jedem Verschwinden eines Kindes kommt es auf jede Sekunde an. Je länger die Suche dauert, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit eines unglücklichen Ausgangs. Da müssen die Ermittler zusammen arbeiten. Es darf der Bearbeitung des Falles nicht entgegenstehen, dass ihnen die Fahndungsspezialistin Fredrika Bergman zugeteilt wurde. Sie hat als Quereinsteigerin nicht die übliche Ausbildung durchlaufen und wirkt wie ein Fremdkörper im Team. Und doch muss Axel Recht mit der Zeit anerkennen, dass die neuen Impulse, die ihre Art der Herangehensweise bringt, hilfreich für die Ermittlungen sind.

Ein Fall, der einen im doppelten Sinne des Wortes mitnimmt. Zum einen, weil man, wenn es um Kinder geht, einfach nicht unberührt bleiben kann. Und zum anderen, weil man sich auf die Weg begibt, den die Nachforschungen nun einmal einschlagen. Man ist ergrimmt über die Engstirnigkeit des Peder Rydh, man wünscht sich die Ruhe und Übersicht von Alex Recht und hofft letztlich auf eine wohlwollendere Aufnahme Fredrikas im Team. Gefesselt jedoch ist man von dem Fall. Geschickt lässt die Autorin die Abläufe immer mehr an Geschwindigkeit aufnehmen, so dass es einem schließlich fast den Atem raubt. Ein sehr gelungenes Erstlingswerk, dem die Autorin inzwischen einige Weitere folgen ließ.

Spannender Thriller, besonders durch die Charaktere der drei Ermittler.

Von: Annika M. aus Erfurt Datum: 16.06.2016

Ich mag sehr gerne skandinavische Thriller, spätestens seit Stieg Larsson und dieses Buch hörte sich nach Gänsehaut an. Denn was gibt es schlimmeres, als wenn Kinder entführt werden und man weiß schon vor dem Lesen, dass ihnen Gewalt angetan wird?

Der Thriller liest sich meiner Meinung nach sehr gut, ein gelungenes Debüt der Autorin.
Sie versteht es falsche Fährten zu legen und ein Puzzle dem Leser zu präsentieren, das er nur zu gerne versucht wieder zusammen zu legen. So ging es mir jedenfalls so.
Sehr beeindruckt hat mich, dass die Autorin bei jedem Charakter in die Tiefe gegangen ist, jeder hat eigene Merkmale und strahlende und dunkle Seiten. Ebenfalls als besonders fand ich die Idee mal drei Ermittler in den Fokus zu rücken und nicht nur eine Person. Die drei zeichneten sich auch durch große Individualität aus, was in dieser Konstellation zu spannenden Begegnungen und Konflikten führte, die ich gerne gelesen habe.
Der Mordfall war so brutal wie vermutet und hat quasi, auch wenn es makaber klingt, meine Erwartungen erfüllt.

Wieso dann nur 4 Sterne? Es ist einer der wenigen Thriller wo ich gegen Ende noch "vor den Ermittlern" erraten konnte, was die Mütter sich zu Schulden haben kommen lassen. Und bei der Auflösung verlor die Story etwas an Spannung und Kraft, leider.
Dafür hat mich der Cliff-Hänger am Ende sehr neugierig auf die weiteren Bände gemacht :-)

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin