VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Der Ball

€ 6,00 [D]
€ 6,20 [A] | CHF 8,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-73578-5

Erschienen: 05.11.2007
Dieser Titel ist lieferbar.

Downloads: Leseprobe (pdf)

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Irène Némirovsky – die sensationelle Wiederentdeckung einer großartigen Autorin

Paris 1926. Das Ehepaar Kampf plant einen großen Ball, der ihren Aufstieg in die feine Pariser Gesellschaft besiegeln soll. Seit die Familie unerwartet zu Reichtum gekommen ist, will Madame ihr Leben endlich in vollen Zügen genießen. Ihre halbwüchsige Tochter, die lebenshungrige 14-jährige Antoinette, ist ihr dabei nur im Weg. Sie darf an dem großen Fest nicht teilnehmen. Antoinette grollt ihren Eltern, bis sich plötzlich die Gelegenheit zur subtilen Rache auftut …

„Eine hinreißende Milieustudie über ehrgeizige Neureiche und ein einfühlsames Porträt einer unglücklichen Pubertierenden.“

Hamburger Abendblatt

ÜBERSICHT ZU IRÈNE NÉMIROVSKY

Irène Némirovsky, französisch-russische Autorin, hat im Paris der 30er Jahren ihre größten Erfolge gefeiert. 1942 wurde sie verhaftet und starb wenige Wochen später in Auschwitz. Sie hinterließ großartige literarische Werke, die erst heute - mehr als 60 Jahre nach ihrem Tod - von der Fachwelt und der breiten Öffentlichkeit wieder entdeckt werden.

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Irène Némirovsky (Autorin)

Irène Némirovsky wurde 1903 als Tochter eines reichen russischen Bankiers in Kiew geboren und kam während der Oktoberrevolution nach Paris. Dort studierte sie französische Literatur an der Sorbonne. Irène heiratete den weißrussischen Bankier Michel Epstein, bekam zwei Töchter und veröffentlichte ihren Roman "David Golder", der sie schlagartig zum Star der Pariser Literaturszene machte. Viele weitere Veröffentlichungen folgten. Als der Zweite Weltkrieg ausbrach und die Deutschen auf Paris zumarschierten, floh sie mit ihrem Mann und den Töchtern in die Provinz. Während der deutschen Besetzung erhielt sie als Jüdin Veröffentlichungsverbot. In dieser Zeit arbeitete sie an einem großen Roman über die Okkupation. Am 13. Juli 1942 wurde Irène Némirovsky verhaftet und starb wenige Wochen später in Auschwitz. 2005 entzifferte Némirovskys Tochter Denise Epstein das Manuskript, das als „Suite française“ veröffentlicht und zur literarischen Sensation wurde.

„Eine hinreißende Milieustudie über ehrgeizige Neureiche und ein einfühlsames Porträt einer unglücklichen Pubertierenden.“

Hamburger Abendblatt

„Eine raffiniert konstruierte gesellschaftliche Satire.“

Tagesspiegel

„Ein nüchterner, sezierender Blick – ohne Mitleid und ohne Moral.“

Spiegel

Aus dem Französischen von Claudia Kalscheuer
Originaltitel: Le Bal
Originalverlag: Éditions Bernard Grasset, Paris

Taschenbuch, Broschur, 112 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-73578-5

€ 6,00 [D] | € 6,20 [A] | CHF 8,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: btb

Erschienen: 05.11.2007

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin