VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Shannara-Chroniken. Elfensteine Roman

Kundenrezensionen (62)

€ 9,99 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-6104-9

Erschienen: 15.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Lesungen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der Roman zum Fantasy-Serien-Highlight 2016

Der Ellcrys, der heilige Baum der Elfen, stirbt. Mit ihm vergeht auch der Bann, der die Dämonen aus der Welt der Sterblichen fernhält, und die ersten dieser Bestien haben die magische Grenze bereits überwunden. Amberle Elessedil, die Tochter des Königs der Elfen, ist die einzige, die einen neuen Ellcrys pflanzen kann. Um das letzte Samenkorn des Ellcrys zum Leben zu erwecken, begibt sie sich auf gefährliche Reise zum Wildewald. Denn die Dämonen wissen von ihrer Aufgabe und sie werden alles tun, um sie aufzuhalten. Zum Glück steht ihr der junge Heiler Wil zur Seite – und mit ihm die Elfensteine von Shannara.
Die Shannara-Chroniken – Elfensteine ist bereits in geteilter Form erschienen unter den Titeln: »Die Elfensteine von Shannara«, »Der Druide von Shannara« und »Die Dämonen von Shannara«.

Terry Brooks (Autor)

Im Jahr 1977 veränderte sich das Leben des Rechtsanwalts Terry Brooks, geboren 1944 in Illinois, USA, grundlegend: Gleich der erste Roman des begeisterten Tolkien-Fans eroberte die Bestsellerlisten und hielt sich dort monatelang. Doch "Das Schwert von Shannara" war nur der Beginn einer atemberaubenden Karriere, denn bislang sind mehr als zwanzig Bände seiner Shannara-Saga erschienen.

31.05.2016 | 20:15 Uhr | Fernsehen & Radio

Ausstrahlung der Fantasy-Serie "The Shannara Chronicles" als Deutsche TV-Premiere - 10 Episoden
Folge 7 Das Schwert des Dagda Mor auf RTL II

Zur Serie

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

31.05.2016 | 21:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Ausstrahlung der Fantasy-Serie "The Shannara Chronicles" als Deutsche TV-Premiere - 10 Episoden
Folge 8 Utopia auf RTL II

Zur Serie

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

07.06.2016 | 20:15 Uhr | Fernsehen & Radio

Ausstrahlung der Fantasy-Serie "The Shannara Chronicles" als Deutsche TV-Premiere - 10 Episoden
Folge 9 Sichermal auf RTL II

Zur Serie

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

07.06.2016 | 21:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Ausstrahlung der Fantasy-Serie "The Shannara Chronicles" als Deutsche TV-Premiere - 10 Episoden
Folge 10 Ellcrys auf RTL II

Zur Serie

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Aus dem Amerikanischen von Mechtild Sandberg-Ciletti
Originaltitel: The Elfstones of Shannara
Originalverlag: Ballantine Books

Taschenbuch, Broschur, 736 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-6104-9

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 15.02.2016

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Sehr interessant, jedoch ist die Serie besser!

Von: Daniel Allertseder Datum: 23.05.2016

welobo.com/

Meine Meinung

Über eine Freundin bin ich auf die »Shannara Chroniken« aufmerksam geworden, die die Serie auf Amazon Prime gesehen hat und ich mal was Neues ausprobieren wollte. Diesmal Fantasy. Als ich das Buch begonnen habe, hat RTL 2 gleichzeitig die Serie ausgestrahlt (und wird noch immer ausgestrahlt), und somit habe ich gelesen und geguckt. Da konnte man die Defizite zwischen Buch und Serie besser herausfinden. Die »Shannara Chroniken« (die Version, die ich gelesen habe, war das Buch zur Serie) war ein sehr interessantes und spannendes Buch. Es ging um die letzte Auserwählte Amberle, die den Elcrys, den heiligen Baum der Elfen, retten muss, da er dabei ist zu sterben. Wenn dieser Baum stirbt, dann ist das Land der Elfen nicht mehr geschützt, und dunkle Mächte – eigentlich Dämonen – greifen die Bewohner der vier Lande an. Deswegen muss die zierliche Amberle sich auf den Weg machen, einen Samenkorn des Elcrys im Blutfeuer im Wildewald zu tränken und wieder zurückzukehren. Dabei steht ihr der junge Will zur Seite, der diese mysteriösen Elfensteine besitzt, die unglaubliche Mächte haben. Auch begleitet sie Eretria, eine recht freche und angriffslustige junge Frau, die mehrmals versucht hat, die Elfensteine zu stehlen.

Mir sind in der Tat einige Defizite zur Serie aufgefallen. Schon alleine der Anfang. In der Serie wird gezeigt, wie Emberle und Lauren auserwählte werden, und im Buch beginnt die Geschichte direkt nach dem Lauf. Auch ist Lauren im Buch der, der mit dem Elcrys spricht, nicht Emberle. Aber das ist jetzt keine Tragik. Der Schreibstil ist neutral/natürlich. Der Autor verwendet keine undefinierten Synonyme, sondern erzählt in einer gut fließenden und bildhaften Sprache. Auch baute er oft altertümliche Redewendungen mit ein, was ein wenig verwirrend ist, weil die Geschichte ja nach uns (!) spielt, und nicht vor uns … also im Mittelalter. Auch sehr fraglich fand ich die Tatsache, dass die vier Lande, also unsere frühere Welt, nichts mehr beibehalten hat, was wir damals geschaffen haben. Natürlich ist das nun ein wenig utopisch, wenn man sagt, die Geschichte spiele NACH UNS, wird aber dargestellt, als hätten die genauso wenig wie im Mittelalter. Das fand ich ein wenig fragwürdig und hätte besser erklärt werden müssen. Auch in der Serie ging mir das ab. Das Cover gefiel mir sehr gut, die Geschichte war schön und interessant zu lesen.

Fazit

Eine interessante und spannende Geschichte. Sehr empfehlenswert! Jetzt bin ich mal gespannt, wie’s mit der Serie weitergeht – bleibt diese dem Skript des Buches treu?

Eine gelungene Neuauflage, der genialen Bücher von Terry Brooks!

Von: Bücherwesen Datum: 22.05.2016

www.buecherwesen.de/2016/05/die-shannara-chroniken-elfensteine-von.html

Inhalt:

Der heilige Baum der Elfen, Ellcrys, stirbt. Er ist das einzige, das zwischen der Welt der sterblichen und den Dämonen steht. Doch einige haben es wegen der schwindenden Macht des Ellcrys, bereits in die Welt der sterblichen geschafft.
Nur eine kann die Welt noch retten, Amberle Elessedil, die Tochter des Königs der Elfen. Sie ist die einzige, die einen neuen Ellcrys pflanzen kann. Um das letzte Samenkorn des Ellcrys wieder zum Leben zu erwecken, begibt sie sich zusammen mit dem jungen Heiler Wil in den Wildewald, doch die Dämonen sind ihnen auf der Spur, denn sie wissen von ihrer Aufgabe.

Meine Meinung:

Ältere Leseratten, wie ich, kennen sicher die ganzen Bände der Shannara Reihe.
Wie auch beim Vorgänger, "Das Schwert der Elfen", beinhaltet dieser Band auch wieder drei Bände der Erstausgaben.
Mich hat es sehr gefreut, dass es eine Neuauflage der Bände gibt, da nun ja auch eine TV- Serie ins Leben gerufen wurde. Bisher hatte ich noch nicht das Vergnügen, einen Teil dieser Serie zu sehen, aber ich hoffe dies noch nachzuholen.
Wenn mich jemand fragen würde, ob man die Bände unabhängig voneinander lesen kann, würde ich ja mit einem kleinen aber, antworten.
Zwar ist es möglich diesen Teil ohne die Kenntnis des Vorgängers zu lesen, jedoch sind einige Situation innerhalb der Geschichte, die Bezug auf den Vorgänger nehmen.
Die Teile an sich haben bis auf ein paar Charaktere nicht viel miteinander zu tun. Im ersten Teil "Das Schwert der Elfen" dreht sich alles um Shea Ohmsford und sein Abenteuer, während in "Elfensteine" nur vereinzelte Charaktere aus dem ersten Teil mitwirken.
Doch worüber handelt dieser Teil?
Ellcrys, der heilige Baum der Elfen stirbt. Er ist der einzige Grund, dass die Dämonen nicht in der Welt der sterblichen umherwandern und Chaos und Zerstörung anrichten.
Doch aufgrund der schwindenden Macht des Baums, haben es bereits einige der stärkeren Dämonen in die Welt der Sterblichen geschafft.
Nur eine kann die Welt noch retten, die Tochter des Elfenkönigs, Amberle Elessedil. Sie hat die Macht, das letzte Samenkorn des Ellcrys wieder zum Leben zu erwecken um einen neuen Baum zu pflanzen.
Doch die Dämonen sind ihr auf den Fersen, denn sie wissen von ihrer Aufgabe.
Für mich war der Einstieg ins Buch wieder gewohnt einfach, was aber auch daran liegen könnte, dass ich die Bücher bereits kenne.
Wenn man bedenkt, dass es sich um ein sehr umfassendes Werk handelt, stolze 736 Seiten, wurde es trotzdem nicht langweilig.
Der Schreibstil von Terry Brooks ist sehr gut und flüssig und es entstanden keine Längen beim lesen. Ich wurde vom Anfang bis zum Ende gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und es war wiederum ein Erlebnis.
Wer gerne gute Fantasy liest, kommt hier nicht daran vorbei. Egal ob jung oder alt.

Mein Fazit:


Eine gelungene Neuauflage, der genialen Bücher von Terry Brooks!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors