VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Shannara-Chroniken. Elfensteine Roman

Kundenrezensionen (72)

€ 9,99 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-6104-9

Erschienen: 15.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der Roman zum Fantasy-Serien-Highlight 2016

Der Ellcrys, der heilige Baum der Elfen, stirbt. Mit ihm vergeht auch der Bann, der die Dämonen aus der Welt der Sterblichen fernhält, und die ersten dieser Bestien haben die magische Grenze bereits überwunden. Amberle Elessedil, die Tochter des Königs der Elfen, ist die einzige, die einen neuen Ellcrys pflanzen kann. Um das letzte Samenkorn des Ellcrys zum Leben zu erwecken, begibt sie sich auf gefährliche Reise zum Wildewald. Denn die Dämonen wissen von ihrer Aufgabe und sie werden alles tun, um sie aufzuhalten. Zum Glück steht ihr der junge Heiler Wil zur Seite – und mit ihm die Elfensteine von Shannara.
Die Shannara-Chroniken – Elfensteine ist bereits in geteilter Form erschienen unter den Titeln: »Die Elfensteine von Shannara«, »Der Druide von Shannara« und »Die Dämonen von Shannara«.

Terry Brooks (Autor)

Im Jahr 1977 veränderte sich das Leben des Rechtsanwalts Terry Brooks, geboren 1944 in Illinois, USA, grundlegend: Gleich der erste Roman des begeisterten Tolkien-Fans eroberte die Bestsellerlisten und hielt sich dort monatelang. Doch "Das Schwert von Shannara" war nur der Beginn einer atemberaubenden Karriere, denn bislang sind mehr als zwanzig Bände seiner Shannara-Saga erschienen.

Aus dem Amerikanischen von Mechtild Sandberg-Ciletti
Originaltitel: The Elfstones of Shannara
Originalverlag: Ballantine Books

Taschenbuch, Broschur, 736 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-6104-9

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 15.02.2016

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Der Elcrys stirbt...

Von: Niklas' Leseblog Datum: 20.07.2016

niklas-leseblog.jimdo.com

Der Elcrys, der heilige Baum der Elfen, stirbt. Mit ihm vergeht auch der Bann, der die Dämonen aus der Welt der Sterblichen fernhält, und die ersten dieser Bestien haben die magische Grenze bereits überwunden. Amberle Elessedil, die Tochter des Königs der Elfen, ist die einzige, die einen neuen Elcrys pflanzen kann. Um das letzte Samenkorn des Elcrys zum Leben zu erwecken, begibt sie sich auf gefährliche Reise zum Wildewald. Denn die Dämonen wissen von ihrer Aufgabe und sie werden alles tun, um sie aufzuhalten. Zum Glück steht ihr der junge Heiler Will zur Seite – und mit ihm die Elfensteine von Shannara.



Terry Brooks hat hier ein ähnliches Werk wie den "Hobbit" geschaffen. Nur, dass es dieses Mal um Elfen geht. Das Prinzip bleibt aber das Gleiche: Eine große, beschwerliche Reise zu einem ungeheuren Ziel. An sich nicht schlecht, aber eben schon mal da gewesen.

Mich haben vor allem die Charaktere und die Reise - zumindest die Stellen, die nicht unnötigerweise in die Länge gezogen wurden - begeistert. Beides ist wirklich gut ausgearbeitet, die Reise atmosphärisch beschrieben.

Wie gesagt, da gibt es aber ein Problem: Nämlich die Längen. Wie auch beim "Hobbit" gibt es hier bei der Reise wirklich immer wieder Stellen, an denen sich der Leser fragt: "Muss das sein?". Vieles muss nicht, manches schon.

Alles in allem aber ein packender Fantasy-Roman, wenn da nicht der Schreibstil den Lesefluss und den Lesespaß etwas unterbrechen würde. Denn mit eben diesem Stil konnte ich leider gar nichts anfangen und wenn dieser dann noch mit Längen kombiniert wurde, musste ich mich stellenweise zusammenreißen, weiterzulesen.



Fazit: Typischer Fantasy-Roman, spezieller Schreibstil und Anlehnung an den "Hobbit" - ich schätze, die Fernseh-Serie wird mir besser gefallen...


Kleine, weitere Anmerkung: Ich habe das Buch schon einmal als eBook (2 Teile) gelesen und dann dummerweise irgendwie von meinem eReader gelöscht. Nun habe ich zwischendurch die TV-Serie angeschaut. Und hinterher musste ich einfach nochmal das "Original" in den Händen halten und durchlesen. Man darf es zwar nicht mit der Serie vergleichen (dafür sind beide im Endeffekt dann zu unterschiedlich), dennoch halte ich an meiner ursprünglichen Meinung fest: Toller aber typischer Fantasy-Roman, dessen TV-Umsetzung mir auch sehr gut gefallen hat.

Eine wundervolle Fantasiegeschichte

Von: Sabana Datum: 15.07.2016

www.buchjunkie.de

Wie immer ohne Spoiler! Passend zum Film und der Serie ist nun dies Buch erschienen und ich kann sagen, es lohnt sich zu lesen. Soviel Vorab.

Schreibstil
Terry Brooks schreibt sehr langatmig, aber nicht langweilig. Man kann sich gut in die Welt und die Charaktere hineinversetzen. Es ist sehr detailliert geschrieben und man hätte auch einiges weg- und der Fantasie überlassen können. Aber wenn man im Lesefluss ist, macht es Spaß. Die Ausarbeitung der Hauptprotagonisten ist liebevoll gemacht und die *Bösen* wurden eher angerissen. Dort kann man dann seine Fantasie spielen lassen. Alles in allem ein etwas gewöhnungsbedürftiger Schreibstil, aber wenn man drin ist fügt sich alles super zusammen.

Meine Meinung
Wer Fantasie liebt und Herr der Ringe oder ähnliches rund um Elfen liest und sich auch vor etwas anspruchsvollerer Kost nicht scheut für den ist dies Buch genau richtig. Diese Ausgabe basiert ja auf dem Film/Serie. Ich habe die Serie gesehen und liebe sie, aber das Buch übertrifft die Serie bei weitem. Ja es sind die kleinen Details, die man einfach nicht verfilmen kann, egal wie gut man es macht. Gerade diese Details geben dem Buch das gewisse etwas, auch wenn teilweise zu ausgeschmückt ist, so kann es doch mit Spannung und Abenteuer aufwarten und den Leser auf eine ganz spezielle Art fesseln. Ein echter Terry Brooks eben. Viel mehr gibt es dazu einfach nicht zu schreiben, außer begebt euch mit Amberle auf die Reise. Sie ist es definitiv wert.

Fazit
Ein tolles Buch und absolut empfehlenswert. Es ist anspruchsvoll und hat eine tolle Geschichte. Sie erzählt von Liebe, Freundschaft, Familie und verschiedene Lebewesen tun sich zusammen um ihre Welt zu retten.

Danksagung
Mein spezieller Dank geht hier auch noch einmal an die Verlagsgruppe Random House GmbH für das Rezensionsexemplar.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors