VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

On the Island. Liebe, die nicht sein darf Roman

Kundenrezensionen (37)

€ 8,99 [D]
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-48175-0

Erschienen: 16.02.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Ein Ort, an dem Zeit und Alter keine Rolle spielen ...

Die junge Lehrerin Anna soll den sechzehnjährigen T.J. den Sommer über unterrichten - im Ferienhaus der Familie auf den Malediven. Anna sagt sofort zu: Die Chicagoer Winter sind lang, ihre Beziehung kriselt, da kommt dieser Traumjob wie gerufen. Als die beiden in der Propellermaschine Richtung Ferienhaus sitzen, kommt es zur Katastrophe: Das Flugzeug stürzt ab – mitten über dem indischen Ozean. Völlig erschöpft erreichen Anna und T.J. den rettenden Strand einer einsamen Insel. Ein Überlebenskampf beginnt. Und während die Hoffnung mit jedem Tag schwindet, wachsen die Gefühle füreinander. Aber hat diese große Liebe gegen jede Regel überhaupt eine Chance – auch jenseits der Insel?

»Macht süchtig!«

The Telegraph

Tracey Garvis Graves (Autorin)

Tracey Garvis Graves lebt mit ihrem Ehemann, ihren zwei Kindern und dem hyperaktiven Familienhund in einem Vorort von Des Moines, Iowa. Ihr erster Roman, ON THE ISLAND, wurde in den USA auf Anhieb ein Riesenerfolg, stand wochenlang auf der Bestsellerliste der New York Times und wurde in 27 Sprachen übersetzt. Die Produktionsfirma MGM hat sich die Rechte an einer Verfilmung gesichert. Tracey, die sich selbst als „absolute Leseratte“ bezeichnet, liebt es, sich mit ihren Fans über Facebook und Twitter auszutauschen. Weitere Informationen unter: www.traceygarvisgraves.com

»Macht süchtig!«

The Telegraph

»In dieses Buch verliebt man sich ab der ersten Seite.«

The Royal Reviews

»Wunderschön geschrieben und hoffnungslos romantisch. Ein absolutes "Wow!"-Buch.«

Closer

»Eine wunderschöne und romantische Liebesgeschichte.«

http://buntebuecherwelt.blogspot.de/

»Abenteuerlich, romantisch und dramatisch. Ein echtes Lesevergnügen!«

www.happy-end-buecher.de

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Karin Dufner
Originaltitel: On The Island
Originalverlag: Createspace

Taschenbuch, Klappenbroschur, 384 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48175-0

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 16.02.2015

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Überraschend gut!

Von: Gedankenvielfalt Datum: 11.05.2016

www.gedanken-vielfalt.blogspot.de

Ich bin ein großer Fan von Büchern, wo der Hauptteil sich um ein Flugzeugabsturz dreht. Ich habe einige schon gelesen und musste daher unbedingt dieses Buch besitzen.

Ich fand das Buch außerordentlich gut geschrieben. Der Schreibstil ist total flüssig und sehr verständlich.

Dadurch das dass Buch in den Perspektiven von Anna und T.J. abwechselnd geschrieben ist, baut man schnell eine gewisse Sympathie für beide Charaktäre auf und empfindet die verschiedensten Emotionen. Man leidet,lacht und fiebert in jeder Situation mit.

Ich bin sehr begeistert über das Buch und bin froh es gekauft zu haben. Absolute Kaufempfehlung!

Liebe auf einer einsamen Insel

Von: Marinas Bücherwelt Datum: 21.04.2016

marinasbuecherwelt.blogspot.co.at/

Die junge Lehrerin Anna Emerson soll dem sechzehnjährigen T.J. Callahan über dem Sommer Nachhilfe geben, da dieser wegen seiner Krebserkrankung viel Stoff in der Highschool verpasst hat. Der Unterricht soll im Ferienhaus der Familie Callahan auf den Malediven stattfinden. Da T.J. gerne noch auf eine Party will fliegen Anna und T.J. ein paar Tage nach der Familie Callahan los. Der Job sollte für Anna die ideale Ablenkung von ihrer kieselnden Beziehung mit John sein und sie freut sich schon auf den Sommer auf den Malediven. Doch bei dem Flug auf die Insel erleidet der Pilot einen Herzanfall und die Maschine stützt mit den drei Passagieren ins Meer. Mit letzter Kraft erreichen Anna und T.J. eine verlassene Insel mitten im Ozean.

Die Insel ist unbewohnt und scheinbar abseits der Touristenrouten, denn nach einigen Tagen schwindet die Hoffnung auf eine Rettung. Nun müssen sich T.J. und Anna mit ihrer neuen Situation anfreunden und ein harter Kampf ums Überleben beginnt. Werden sie die Insel jemals wieder verlassen können? Die Zeit vergeht und sie beiden lernen sich immer besser kennen und auch lieben. Obwohl es für beide die große Liebe ist, so wissen beide, dass ihre Liebe dennoch nicht sein soll...

Die Autorin Tracy Garvis Graves lockt mit ihrem Debütroman vor allem durch den interessanten Plot. Anna und T.J. landen nach ihrem traumatischen Absturzt auf einer einsamen Insel und der größte Teil der Handlung spielt auf der kleinen Insel im Ozean. Die Autorin nimmt sich ausreichend Zeit für den Plot und erzählt viel über das Leben der beiden auf der Insel. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Anna und T.J. erzählt. Dadurch bekommen beide viel Platz im Buch und gewähren den Lesern reichlich Einblick in ihre Gedanken, Wünsche und Sehnsüchte. Das Heldenpaar kommt sich sehr langsam näher und die Liebe hat ausreichend Zeit zum Wachsen, das passt sehr gut zur Geschichte und macht das ganze glaubhaft. Auch der Aspekt, dass Anna einige Jahre älter ist als T.J. wird von der Autorin einfühlsam und sehr emotional dargestellt. Der Schreibstil der Autorin ist recht flüssig und die kurzen Kapitel lassen sich sehr rasch und zügig lesen.

Diese Rezensionen beziehen sich auf “Gebundenes Buch”

Von: Katja Wiese Datum: 05.03.2015

Da ich ein Fan des Films "Die blaue Lagune" bin, hat mich das Buch einfach direkt angesprochen. An dieser Stelle sei aber auch gesagt, dass uns "On the Island" nicht nur das typische Paradies zeigt, womit man vielleicht rechnet.

Anna hab ich als eine starke Persönlichkeit wahrgenommen, aber auch sie kommt mit dem plötzlichen Lebenswechsel nur mäßig zurecht. Anfangs brauchte ich eine gewisse Zeit um mit ihr warm zu werden, da sie doch sehr reserviert wirkt. Es macht aber Spaß mitzuerleben, wie sie sich verändert und offener wird.

T.J. lernen wir als einen angeschlagenen Jungen kennen. Man muss sich hier vorstellen können, wie aus diesem Jungen ein Mann wird, sonst wird man die Beziehung von T.J. und Anna wohl nicht verstehen. Bei T.J. merkt man es am stärksten wie ihn das Leben auf der Insel verändert, er wächst mit seinen Aufgaben und wächst über sich hinaus. Wenn ich jetzt darüber nachdenke, dann fand ich diesen Charakter ein wenig besser ausgebaut als Anna.

Nebencharaktere haben wir die meiste Zeit über nicht wirklich, es sei denn ich sollte an der Stelle ein Huhn oder Delfine erwähnen. :D Was sonst an Nebencharterern vorkommt, war allerdings gut ausgebaut.

Dieses Buch zeigt deutlich wie schwierig es ist zu überleben, auch wenn wir vielleicht eher traumhafte Vorstellungen von einer einsamen Insel haben. Ich muss sagen, dass mir das Buch wirklich die Augen geöffnet hat, worin die Probleme in solch einer misslichen Lage bestehen.

Ich habe zwei kleine Kritikpunkte an der Geschichte, die sich auf zwei Stellen im Buch beziehen, die ich etwas überzogen fand. Auf diese werde ich jetzt aber nicht näher eingehen, weil ich zu sehr spoilern würde, es ist wirklich schwer hier nicht zu viel zu verraten. Alles in allem eine wirklich spannend erzählte Geschichte, die anfangs noch mehr nach Abenteuer klingt als nach Romanze. Aber genau das war es, was mir so sehr gefallen hat. Das Buch hat mich einfach mitgerissen!

Fazit: Nicht nur traumhafte Sonne, Strand, Meer und Romanze... hier geht es auch ums Überleben.

Voransicht