VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Racheherbst

Walter Pulaski (2)

Kundenrezensionen (45)

€ 9,99 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-48241-2

Erschienen: 14.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Unter einer Leipziger Brücke wird die verstümmelte Leiche einer jungen Frau angespült. Walter Pulaski, zynischer Ermittler bei der Polizei, merkt schnell, dass der Mord an der Prostituierten Natalie bei seinen Kollegen nicht die höchste Priorität genießt. Er recherchiert auf eigene Faust – an seiner Seite Natalies Mutter Mikaela, die um jeden Preis den Tod ihrer Tochter rächen will. Gemeinsam stoßen sie auf die blutige Fährte eines Serienmörders, die sich über Prag und Passau bis nach Wien zieht. Dort hat die junge Anwältin Evelyn Meyers gerade ihren ersten eigenen Fall als Strafverteidigerin übernommen. Es geht um einen brutalen Frauenmord – und eine fatale Fehleinschätzung lässt Evelyn um ein Haar selbst zum nächsten Opfer werden ...

"Ein spannungsgeladener Fall wird mit ‚Racheherbst‘ jedenfalls garantiert."

Kronen Zeitung (11.09.2015)

ÜBERSICHT ZU DEN BÜCHERN VON ANDREAS GRUBER

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez

Walter Pulaski

Peter Hogart

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Andreas Gruber (Autor)

Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Er hat bereits mehrere äußerst erfolgreiche und preisgekrönte Erzählungen und Romane verfasst.

www.agruber.com ; www.facebook.com/Gruberthriller

"Ein spannungsgeladener Fall wird mit ‚Racheherbst‘ jedenfalls garantiert."

Kronen Zeitung (11.09.2015)

"Hochspannung von Leipzig bis Wien."

Format (11.09.2015)

»Gruselig.«

Woman

"'Racheherbst' ist ein lupenreiner, fein konstruierter Pageturner."

Die Presse am Sonntag (08.11.2015)

"Wer Andreas Gruber kennt und liebt, wird erfreut sein. Hier bekommt er erneut einen seiner gekonnten Thriller."

buchkritik.at (14.10.2015)

mehr anzeigen

08.09.2016 | 19:00 Uhr | Graz

Lesung im Rahmen von StadtLesen - Das Lesefestival unter freiem Himmel

Bei Regen: Steiermärkische Landesbibliothek, Kalchberggasse 2, 8010 Graz

weitere Informationen zu StadtLesen

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Hauptplatz Graz
Hauptplatz 1
8010 Graz

Weitere Informationen:
Innovationswerkstatt Sebastian Mettler

Tel. +43 662 84 1079

12.09.2016 | 19:30 Uhr | Sandhausen

Lesung

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Gemeindebibliothek Sandhausen
Büchertstrasse
Friedrich-Ebert-Schulzentrum
69207 Sandhausen

Tel. 06224 9332 35

29.09.2016 | 19:00 Uhr | Wien

Lesung im Rahmen der Leo-Perutz-Krimi-Preis Verleihung

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

30.09.2016 | 20:00 Uhr | Wien

Lesung im Rahmen des Austria Cons
Aufgrund der begrenzen Teilnehmerzahl wird um Voranmeldung gebeten: frostrubin@frostrubin.com

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Rathaus Wien
Friedrich-Schmidt-Platz 1
1010 Wien

Weitere Informationen:
Wiener PR-Stammtisch

frostrubin@frostrubin.com

18.10.2016 | 19:00 Uhr | Wien

Lesung im Rahmen der Wiener Kriminacht

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

20.10.2016 | 19:00 Uhr | Löhnberg

Lesung

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

21.10.2016 | 14:00 Uhr | Frankfurt am Main

Lesung im Rahmen des Bloggertreffens auf der Frankfurter Buchmesse

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Frankfurter Buchmesse
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main

25.10.2016 | 10:30 Uhr | St. Pölten

Lesung im Rahmen der Wiener Kriminacht

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtmuseum St. Pölten
Prandtauerstraße 2
3100 St. Pölten

26.10.2016 | 19:30 Uhr | Herzogenrath

Lesung im Rahmen der Veleihung des Krimipreises "11. Herzogenrather Handschelle"

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbücherei Herzogenrath
Erkenstr. 2b
52134 Herzogenrath

Weitere Informationen:
Pro Stadtbücherei e.V.

28.10.2016 | 19:30 Uhr | Bergkamen

Bayerisch-Österreichische Nacht zusammen mit Jörg Steinleiter
Lesung im Rahmen des Krimifestivals "Mord am Hellweg"

Tickets: VVK 17,90 €, erm.: 15,90 €
AK 22 €, erm.: 20 €

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

29.10.2016 | 20:15 Uhr | Braunschweig

Lesung im Rahmen des Krimifestivals Braunschweig

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Graff GmbH
Sack 15
38100 Braunschweig

Tel. 0531/480890, infos@graff.de

01.12.2016 | 19:00 Uhr | Wien

Lesung

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Thalia.at Thalia Buch & Medien GmbH Thalia W3
Landstraße Hauptstraße 2A/2B
1030 Wien

Tel. 0043/1/7189353, w3@thalia.at

05.12.2016 | 19:00 Uhr | Amstetten

Lesung

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

25.01.2017 | 18:30 Uhr | Wiener Neustadt

Lesung

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Thalia Buch & Medien GmbH
Hauptplatz 6
2700 Wiener Neustadt

Tel. 0043/2622/66116, wrneustadt@thalia.at

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 512 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48241-2

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 14.09.2015

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Racheherbst

Von: Nik75 Datum: 18.07.2016

nik75.blogspot.co.at/

Nach „Rachesommer“ gibt es jetzt den zweiten Roman mit dem Polizeiermittler Walter Pulaski und der Anwältin Evelyn Meyers.
Pulaski wird zu einem Leichenfund gerufen. Es handelt sich um eine junge Frau namens Natalie. Ihr wurden alle Knochen gebrochen und das Blut abgezapft. Pulaski weiß genau, dass das kein normaler Mord ist und als dann noch Natalies Mutter Mikaela auftaucht, beginnt er zu ermitteln. Schon die ersten Seiten sind spannend und mich hat das Buch sofort in seinen Bann gezogen. Ich mochte Pulaskis Art und Weise wie er an den Fall rangeht und mit Mikaela ist er ein unschlagbares Team. Zwar hat er die Frau gelegentlich verflucht, weil sie ihm ständig ins Handwerk pfuscht, aber er will ihr trotzdem helfen, den Tod ihrer Tochter aufzuklären. Evelyn Meyers ist auch eine sympathische Frau, die einen Arzt verteidigen soll, der angeblich einen ähnlichen Mord begangen haben soll.
Bald sind sie alle drinnen, in einem Geflecht aus Lügen und Intrigen.
Andreas Gruber hat es wieder geschafft seinen Thriller so spannend zu schreiben, dass ich ihn kaum noch aus der Hand legen konnte. Die Fälle sind so spannend und so grausam, dass man gelegentlich den Atem anhalten musste. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, weil ich selber wissen wollte wer der Mörder ist, der ja sehr geschickt vorgegangen ist um über Jahre seine Morde an verschiedenen Orten zu verschleiern. Schön langsam setzen sich aber die Puzzleteile zusammen und man bekommt ein Bild darüber wer der Mörder sein könnte.
Ganz zum Schluss überschlagen sich die Ereignisse noch einmal, dass man wirklich den Atem anhalten muss um die Spannung zu ertragen.
Wie ich es von den anderen Thrillern von Andreas Gruber schon kenne ist auch dieser extrem spannend, emotional und bewegend geschrieben. Seiner Ermittler sind einzigartig. Wenn man am Anfang auch manchmal glaubt, dass der Thriller verwirrend ist laufen am Ende doch alle Handlungsstränge zusammen. Wenn jemand einen wirklich spannenden Thriller lesen möchte, dann sollte er diesen lesen.
Von mir gibt es 5 Sterne und eine klare Weiterempfehlung!

Seitenumblättergarantie

Von: Buecherfetischistin.de Datum: 30.06.2016

www.buecherfetischistin.de

Ich wusste gar nicht, dass es Tätowierungen gibt, die man bei Tageslicht nicht sieht, im Dunkeln jedoch leuchten. Das Rezept dazu gibt es hier (im Buch): Menschenblut, Antigerinnungshemmer, Phospor und Tätowierfarbe…alles gemischt, abrakadabra und ab zum Tätowierer deines Vertrauens. Das dafür jedoch einige Menschen sterben müssen, ist dann nicht mehr so originell.

Nach langem war das mal wieder ein Buch mit einem Ermittler, Walter Pulaski, alleinerziehend in Leipzig, Asthmatiker und kennt sich mit Skype aus. Sympathisch. Passend dazu Anwältin Evelyn Meyers, Strafverteidigerin in Wien und Katzenmutti. Der eine jagt, die andere verteidigt.

In diesem Buch wird deutlich, dass Ärzte nicht immer die „Götter in Weiß“ sind. Ihr Wissen, gewisse Knöpfchen zu drücken, in diesem Fall Wirbel zu brechen, um eine Lähmung halsabwärts auszulösen, setzt hier ein Doc gekonnt ein.

Fesselnd. Seitenumblättergarantie. Spannend. Sprache die nur so flutscht. Fans von Andreas Winkelmann, Martin Krist und Co. werden auch Gruber mögen. Klare Leseempfehlung!

P.S. Phospor in Tätowierfarbe ist in Deutschland übrigens verboten zudem auch giftig bzw. gesundheitsgefährdend.
Teil 1 heißt Rachesommer (wurde von mir noch nicht gelesen).

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors