VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Trigger Psychothriller

Kundenrezensionen (4)

€ 9,95 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-43402-8

Erschienen: 05.10.2009
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Lesungen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der Fall einer misshandelten Patientin wird für die Psychiaterin Ellen Roth zum Alptraum: Die Frau behauptet, vom Schwarzen Mann verfolgt zu werden. Kurz darauf verschwindet sie spurlos. Bei ihren Nachforschungen wird auch Ellen zum Ziel des Unbekannten. Er zwingt sie zu einer makaberen Schnitzeljagd um ihr Leben und um das ihrer Patientin. Für Ellen beginnt ein verzweifelter Kampf, bei dem sie niemandem mehr trauen kann. Immer tiefer gerät die Psychiaterin in ein Labyrinth aus Angst, Gewalt und Paranoia. Und das Ultimatum läuft …

Ein nervenzerrender Psychothriller, der seine Leser schonungslos in die Abgründe der menschlichen Psyche zieht.

Weitere Infos zu den Büchern von Wulf Dorn

»Als ob David Lynch einen Roman von Stephen King verfilmt hätte. Großartig!«

Thomas Thiemeyer

Wulf Dorn (Autor)

Wulf Dorn, Jahrgang 1969, liebt gute Geschichten, Katzen und das Reisen. Er war zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik tätig, ehe er sich ganz dem Schreiben widmete. Für seine Kurzgeschichten, die in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften erschienen, wurde er mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem 2009 erschienenen Debütroman »Trigger« gelang ihm ein internationaler Bestseller. Auch seine weiteren Romane erreichten Bestsellerstatus und sind inzwischen in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Besuchen Sie die Website des Autors unter www.wulfdorn.net

»Als ob David Lynch einen Roman von Stephen King verfilmt hätte. Großartig!«

Thomas Thiemeyer

»Mit Wulf Dorn betritt ein Autor die Bühne, den man einmal einen großen Erzähler nennen wird. Lesen Sie dieses Buch, und Sie werden später einmal sagen können, dass Sie von Anfang an dabei gewesen sind.«

Andreas Eschbach

»Ein perfekt recherchiertes Psychothrillerdebüt: Dorn weiß, wie man den Leser an die schweißnasse Hand nimmt und ihn zu den Abgründen der menschlichen Seele entführt.«

Sebastian Fitzek

10.10.2016 | 19:30 Uhr | Korbach

Buchpräsentation

Anmeldung für Schulklassen oder Schülergruppen unter

Tel. 030/8343504
birgit.murke@literaturinitiative.de

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbücherei
Prof.-Kümmell-Straße 14
34497 Korbach

Tel. 05631/53-246, kbbuch@korbach.de

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 432 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-43402-8

€ 9,95 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 05.10.2009

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Insgesamt war das Buch ganz in Ordnung

Von: Julia Mohr (Letters from Juliet) Datum: 06.05.2015

www.envoutant.org

Meine Meinung

Der Autor schafft es immer wieder Spannung aufzubauen, aber dann passiert leider nichts. Wie bei einer Achterbahnfahrt, es geht aufwärts, aber nie geht es rasant den Abhang runter, der absolute Nervenkitzel fehlt. Es gibt lediglich eine große Wendung in dieser Geschichte. Man fiebert zwar die ganze Zeit mit Ellen mit wer der Böse ist und kommt dabei schon mal ins Schleudern, allerdings wird man über das Ergebnis mehr als überrascht sein.
Mir hat Ellen wirklich gut gefallen, genauso wie Marc, wobei man ihn das eine oder andere Mal auch im Verdacht hat, dass er der Böse sein könnte. Ich habe auf jeden Fall immer wieder gehofft, dass er es nicht ist. Über die Charaktere erfährt man nicht besonders viel, was es einem schwer macht, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Lediglich Ellens Vergangenheit wird am Ende genauer betrachtet.
Die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt, wodurch der Leser nur eine sehr eingeschränkte Sicht der Dinge bekommt und der Fall fast unmöglich zu lösen ist.
Ich weiß nicht, ob das Ende so realistisch ist, es kommt mir schon ziemlich abwegig und übertrieben vor.
Insgesamt war das Buch ganz in Ordnung, allerdings hatte ich mir mehr davon versprochen.

Spannung pur

Von: LillyAmalia Datum: 27.02.2015

lillyamalia.blogspot.de/

Buchgeschenke sind immer so eine Sache. Gerade ich bin recht wählerisch. Allerdings war dieses Buch das perfekte Geschenk für mich. Wulf Dorn hat mit „Trigger“ einen super Psychothriller abgeliefert.

Die ersten Seiten war ich ein wenig skeptisch was die Handlung angeht, doch das hat sich schnell gegeben. Vor allem war ich neugierig in der Hinsicht was die unbekannte Patientin angeht. Doch schnell hoffte ich, dass der Schwarze Mann nicht einfach so in die Klinik stürmt und dort Unheil anrichtet. Die Angst der Patientin war gut nachvollziehbar.

Insgesamt bin ich froh, das die Handlung flott voran ging. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen, so sehr habe ich mitgefiebert, ob Ellen Roth es schafft ihre Patientin vor dem Schwarzen Mann zu retten. Um ganz ehrlich zu sein, hatte ich zwei Personen in Verdacht der Entführer/Erpresser zu sein. Umso überraschter war ich, als am Ende dieses Mysterium aufgelöst worden ist. Mit dieser Wendung habe ich irgendwie nicht gerechnet.

Die Charaktere, besonders Ellen Roth, waren wirklich toll dargestellt. Ich konnte mich gut in Ellen reinversetzen und habe richtig mitgelitten.

Wulf Dorn beweist, dass man keine großen Worte braucht, um seine Leser zu fesseln. Es lässt sich alles leicht und verständlich lesen und dennoch wirkt es nicht plump oder langweilig. Das hat mir sehr gut gefallen.
Allerdings muss ich gestehen, dass es mir hier und da doch ein wenig zu medizinisch wurde. Ich möchte das jetzt unbedingt als Manko auslegen, mir hat das halt persönlich nicht ganz so zugesagt.

Alles in allem ein wunderbares Buch, das ich nur weiterempfehlen kann. Es ist spannend und bietet viel Verwirrung und viele Wendungen. Einfach nur klasse!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors