VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

We All Looked Up

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (8)

oder mit einem Klick
bestellen bei:

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)
Versand randomhouse.de

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-40342-6

Erschienen: 08.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Was wäre, wenn ein riesiger Asteroid durchs All Richtung Erde trudeln würde und man eventuell nur noch zehn Wochen Zeit hätte, um all seine Wünsche und Hoffnungen in die Tat umzusetzen? Peter, Eliza, Anita und Andy müssen sich kurz vor dem Schulabschluss genau dieser Frage stellen. Ihnen bleiben zehn Wochen, um all ihre Hoffnungen und ihre Herzen in die Waagschale zu werfen, denn vielleicht, vielleicht, ist es die einzige Zukunft, die sie haben. In diesem existentiellen Carpe-Diem-Szenario stellt sich für den Sunnyboy Peter ebenso wie für die ehrgeizige Anita die Frage, was für sie wirklich zählt, und auch der sorglose Andy und die fatalistische Eliza mit ihrer Nach-mir-die-Sintflut-Haltung müssen zum ersten Mal ernsthaft ihr Leben überdenken.

"Ein gewaltiges und mitreißendes Buch."

Buchmedia Magazin

Tommy Wallach (Autor)

Tommy Wallach ist ein Singer-Songwriter und Essayist, der seine Beiträge in verschiedenen New Yorker Magazinen veröffentlicht. Als Musiker ist er bei Decca Records unter Vertrag und trat bereits im New Yorker Guggenheim Museum auf. We All Looked Up ist sein erster Roman. Die Filmrechte sicherte sich noch vor Erscheinen Paramount Pictures.

"Ein gewaltiges und mitreißendes Buch."

Buchmedia Magazin

"Wallach pflegt eine feine Sprache, wählt interessante und treffende Formulierungen, die aufhorchen lassen und das Herz berühren."

eselsohr (01.06.2016)

"Ein tiefsinniger Roman, der Fragen über das Leben aufwirft, wie es kaum ein anderes Buch schafft."

welikebooks.de (25.03.2016)

"Eine tiefgründige und nachdenkliche, aber auch eine unterhaltsame und stellenweise richtig spannende Lektüre."

lizzynet.de (06.06.2016)

"Absolut lesenswert."

sixthchapter.blogspot.de (29.06.2016)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Henriette Zeltner
Originaltitel: We All Looked Up
Originalverlag: Simon & Schuster

Taschenbuch, Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 10 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-570-40342-6

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

Erschienen: 08.03.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Fantastisches Carpe Diem Szenario!

Von: Bibliofila Datum: 30.08.2016

www.bibliofila.com

Inhalt

Was wäre, wenn ein riesiger Asteroid durchs All Richtung Erde trudeln würde und man eventuell nur noch zehn Wochen Zeit hätte, um all seine Wünsche und Hoffnungen in die Tat umzusetzen? Peter, Eliza, Anita und Andy müssen sich kurz vor dem Schulabschluss genau dieser Frage stellen. Ihnen bleiben zehn Wochen, um all ihre Hoffnungen und ihre Herzen in die Waagschale zu werfen, denn vielleicht, vielleicht, ist es die einzige Zukunft, die sie haben.


Handlung

Die vier Jugendlichen Peter, Anita, Andy und Eliza haben alle ihren Stempel weg. Ob nun der Sportler, die Streberin, der Faulenzer oder die Schlampe. Doch als ein riesiger Asteroid droht auf die Erde herabzustürzen, müssen sie alle überlegen, was für sie im Leben eigentlich zählt. Plötzlich sind die Leben der vier miteinander verknüpft und sie alle müssen lernen, dass der erste Eindruck nicht zwangsläufig der richtige ist.

Die Handlung wird aus der Sicht der vier Protagonisten erzählt. Tommy Wallach hat es geschafft jedem Charakter eine eigene Stimme zu verleihen und so zu verhindern, dass der Leser durch die vielen Erzähler verwirrt wird. Die Handlungen der Charaktere ist sehr realistisch und nachvollziehbar. Aber auch die Reaktionen aller anderen ist nachvollziehbar. Wenn die Welt droht unterzugehen, dann kennen die Menschen keine Regeln und keine Grenzen mehr. Sogar Regierung und Polizei sind machtlos und haben keine Chance dieses Chaos zu verhindern. Genauso stelle ich es mir vor, wenn angekündigt wird, dass alles was man bisher in seinem Leben getan hat, ohne Bedeutung ist.

Peter, Anita, Andy und Eliza versuchen das beste aus der Situation zu machen, bis es schließlich so weit ist und entschieden ist, ob der Asteroid einschlägt oder nicht.

Das Ende ist einfach phänomenal! Denn im Endeffekt ist es unwichtig, ob der Asteroid wirklich einschlägt oder nicht. Denn was zählt ist nur, dass man an diesem Punkt mit dem zufrieden ist, was man hatte und wie man sein Leben gestaltet hat.



Fazit

Eine super Geschichte mit Carpe Diem Charakter, die uns zum Nachdenken anregt und uns mal wieder bewusst werden lässt, wie vergänglich alles ist und dass wir unser Leben einfach genießen sollten.

Ein Buch das geteilt werden MUSS

Von: Sonja Datum: 05.08.2016

Eine gute Freundin meinte einmal zu mir, dass sie die Bücher, die ihr die Welt bedeuten und ihr am Herzen liegen nur sehr ungern mit ihren Mitmenschen teilt.Mir geht es genau anders herum und "We All Looked Up" ist defintiv ein Kandidat, den ich unbedingt weiterempfehlen will. Ich schreibe normalerweise keine öffentlichen Reviews oder Kommentare, aber dieser Roman, diese Geschichte über vier Jugendliche in einer prae-apokalyptischen Welt, die ihre Weltbilder neu ordnen und sich aus ihren vorgefertigten Rollen lösen und versuchen ihren Platz im Leben zu finden, hat mich zutiefst erschüttert. Zahllose Seiten habe ich mit Eselsohren, Post-its und Bleistiftmarkierungen verunstaltet (jugendliche Rebellion!!!), weil ich hinter Konversationen, Monologen und Entscheidungen tiefere Bedeutung zu sehen glaubte. Motive, die vielen von uns schon einmal begnet sein sollten und uns nachdenklich, voller Zweifel und auf der Suche nach Antwort zurückgelassen haben.

Innerhalb eines Tages habe ich das Buch verschlungen, und es hat mich rastlos zurückgelassen, hungrig, nachdenklich und voller Tatendrang. Und auch wenn mein Leben durch diese ~440 Seiten nicht grundlegend verändert sein mag, bin ich mir dennoch sicher, dass ich zukünftig das eine oder andere Mal an einen der Protagonisten, die ich im übrigen alle sehr ans Herz schließen konnte, zurückdenken werde. Mit einem schmunzeln auf den Lippen oder mit einem entrückten Blick in den Augen.

FAZIT: Ein sehr lesenswerter Roman, der mich vor allem durch seine Charaktere, über deren Schultern ich blicken durfte, überzeugt hat und der vielleicht den einen oder anderen Denkanstoß für das eigene Leben gibt.

Voransicht