Knaus
 
 
Frankfurter Buchmesse Banner
 
Wir geben 8 aufs Wort - Banner Vorsicht Buch! - Banner
 
 

GESCHICHTE UND GRÜNDUNG

Auf der Buchmesse 1978 präsentierte Dr. Albrecht Knaus das erste Programm des Albrecht Knaus Verlages. Er hatte ihn im selben Jahr in Hamburg mit der Münchener „Verlagsgruppe Bertelsmann“ gegründet. Höhepunkt des ersten Programms war Walter Kempowskis Roman "Aus großer Zeit". Der Autor vertraute in der Folge dem Verlag sein gesamtes Werk an. 1993 erregte die Publikation der ersten vier Bände von "Das Echolot" internationales Aufsehen und brachte Autor und Verlag großes Ansehen. 2005 wurde das 10-bändige Werk mit der Veröffentlichung von "Das Echolot. Abgesang ´45" abgeschlossen.

Von Anfang an waren im Knaus Verlag Belletristik und Sachbücher beheimatet. Die Programmgestaltung, so die Devise, sollte literarisch unterhaltend und informativ, zeitbezogen und geschichtsbewusst sein. In den ersten zehn Jahren versammelten sich hier weit mehr als hundert Autoren und Herausgeber deutschsprachiger, französischer, englischer, amerikanischer und russischer Herkunft. Fester Bestandteil des Verlagsprogramms waren Biographien.

1989 trat Dr. Albrecht Knaus von der Leitung des Verlags zurück, die Verantwortung ging an Ewald Dede und Karl Blessing über. In dieser Zeit veröffentlichte das nun als „Knaus Verlag“ auftretende Haus unter anderem die Werke international so renommierter Autoren wie Willa Cather, Peter Ackroyd, Kazuo Ishiguro oder Simon Winchester genau so wie die Werke vielversprechender Autoren wie Lawrence Norfolk und Aleksandar Hemon, die heute längst durchgesetzt sind. Mitte der 90er Jahre bot der Verlag unter der Leitung von Karl Heinz Bittel eine Plattform für neue deutschsprachige Erzähler wie Pascal Mercier und Georg Oswald. Ab 2003 sorgten unter der Leitung von Claudia Vidoni Autoren wie Irène Némirovsky, Alex Capus, John Burnside und Carsten Jensen für Erfolg und Ansehen.

Seit 2009 ist Wolfgang Ferchl Verleger des Knaus Verlages. Zusammen mit Claudia Vidoni (Programmleitung Belletristik), Britta Egetemeier (Programmleitung Sachbuch), Matthias Bischoff (Programmleitung Knaus&Ko) und Susanne Klein (Presseleitung) baut er den Verlag weiter aus.

Im Bereich Sachbuch gelang es, so renommierte Autoren wie Henryk M. Broder, Gabor Steingart, Nassim Nicholas Taleb, Ben Schott, Thea Dorn, Michel Onfray, Prof. Gerald Hüther oder Dr. med. Gunter Frank zu gewinnen. Im Jahr 2013 wurde das Reisetagebuch der Journalistin Meike Winnemuth ("Das große Los") zu einem sensationellen Erfolg.

Belletristische Höhepunkte sind unter anderem die Werke der preisgekrönten Literatin Jenny Erpenbeck sowie die Romane von Tracy Chevalier, Petra Morsbach, Fabio Geda, Noam Shpancer oder Philipp Meyer, neuer Star der amerikanischen Literaturszene. Seit 2011 veröffentlicht auch Bestsellerautor Walter Moers seine phantastischen Romane und Comics bei Knaus.

Für Humor in allen seinen Spielarten steht das 2011 gegründete Imprint Knaus&Ko. Hier erscheinen humoristische erzählende Prosa sowie satirische, ausgefallene Sachbücher. Für die programmatische Vielfalt sorgen Autoren wie Jürgen von der Lippe, Henni Nachtsheim ("Badesalz"), Simon Borowiak oder Lesebühnen-Stars wie Katinka Buddenkotte.

 
 
 

Kontakt Presse Buchhandel Download Newsletter Sitemap