VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

Sie werden Esther lieben,...

… weil zu Tierbabys einfach niemand „nein“ sagen kann
Jeder fängt einmal klein an und – Schwein hin oder her – wer könnte diesem Gesicht schon wiederstehen? Wer hätte auch gedacht, dass sich ein mutmaßliches Zwergschwein zu einem 300 kg schweren „Bulldozer“ entwickeln könnte!

… weil sie einfach ein süßes Schlitzohr ist!
Esther wird mittlerweile als vollwertiges Familienmitglied betrachtet und bekanntlich fällt es nicht immer leicht seine „Kinder“, wenn sie mal wieder etwas angestellt haben, auf ihr Zimmer zu schicken. Auch Esther mag Stubenarrest überhaupt nicht, denn das bringt sie wortwörtlich zum Schreien. Wer wissen möchte, warum ein Schwein überhaupt Hausarrest bekommt, sollte unbedingt das Buch lesen.

… weil Esther ein Schwein mit Charakter ist.
Esther ist ein Schwein mit Charakter, das gerne kuschelt und mit Hundespielzeug spielt. Wäre sie nicht so groß und schwer, könnte sie doch glatt als Hund durchgehen. Sehen sich die zwei nicht zum Verwechseln ähnlich?

… weil es mit ihr nie langweilig wird!
Nicht nur die Herrchen werden manchmal an den Rand der Verzweiflung gebracht, auch die anderen Mitbewohner haben oft mit Esthers Anwesenheit und ihren Mätzchen zu kämpfen. Während Esther es liebt die Küche regelmäßig unter Wasser zu setzen, können sich die Katzen leider nicht mit einer überfluteten Küche anfreunden. Und das ist nur einer der Streiche, die Esther gerne spielt, das Buch hat noch um einiges mehr zu bieten.

… weil sie (einigermaßen) stubenrein ist.
Damit es keine „Unfälle“ im großen Ausmaß mehr gibt, hat Esther ein speziell für sie konstruiertes Schweineklo bekommen. Dabei ist es nicht gerade einfach ein Schwein stubenrein zu bekommen – darüber zu lesen ist jedoch einfach nur herrlich. Sollte aber doch einmal ein Missgeschick passieren, gibt es ja immer noch die Badewanne, um wieder sauber zu werden.

… weil du durch sie ein besser Mensch wirst.
Ein Schwein als Haustier führt mit der Zeit dazu sich Gedanken über die eigenen Essgewohnheiten zu machen. Wer also auf Fleisch verzichten möchte, sollte sich unbedingt ein Schwein als Haustier zulegen. Um den Einstieg etwas zu erleichtern, bietet das Buch allerhand vegane und esthergeprüfte Rezepte zum Ausprobieren.

… weil sie einen guten Riecher hat
Esther liebt die süßen Früchtchen und vernascht Wassermelone und Mango mit tiefster Hingabe. Aber auch sonst ist sie sehr intelligent und weiß genau in welchen Schränken die guten Sachen versteckt sind.

… weil sie unglaublich schlau ist!
Aber auch alles was auf den Boden fällt gehört Esther. Manchmal muss dabei auch etwas nachgeholfen werden. Dabei schafft sie es auf die unglaublichsten Arten ihre Herrchen übers Ohr zu hauen, nur um sich ein Leckerli zu sichern. Ganz nach dem Motto „Was ihr könnt, kann ich schon lange.“

… weil sie zu putzig ist (jedenfalls wenn sie schläft)
Einmal die Sau rauslassen bekommt mit Esther eine ganz neue Bedeutung. Ein frisch geputztes Haus wirkt auch wirklich ungemütlich und Esther versteht sich darin für Unordnung zu sorgen. Aber egal was sie mal wieder ausgefressen hat, wenn sie schläft bietet sie ein Bild von Zufriedenheit und wirkt fast schon wie ein kleiner Engel.

… weil sie einfach einzigartig ist.
Zu guter Letzt ist Esther wohl das einzig real existierende Schwein, das auf fast sämtlichen sozialen Netzwerken vertreten ist und dazu eine riesen Fangemeinde besitzt. Wer mehr darüber erfahren möchte, warum ein Schwein einen Facebookaccount besitzt und welche Schwierigkeiten das mit sich führen kann, sollte unbedingt „Esther, das Wunderschwein“ lesen.

Esther, das Wunderschwein Blick ins Buch

Steve Jenkins, Derek Walter, Caprice Crane

Esther, das Wunderschwein

Kundenrezensionen (4)

€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

Weitere Ausgaben: eBook (epub)