Alfred Lansing »635 Tage im Eis«

SPECIAL zu Alfred Lansing »635 Tage im Eis«

Alfred Lansing, der Autor von »635 Tage im Eis«, ist als Soldat der US-Marine selbst zur See gefahren, bevor er seine Karriere als Journalist begann. Ende der 50er-Jahre fing er an, die Geschichte der Shackleton-Expedition aufzuarbeiten. Er sammelte Zeitungsberichte und recherchierte in Archiven, besonders aber war er an Informationen aus erster Hand interessiert: Er nahm Kontakt zu Mannschaftsmitgliedern der »Endurance« auf, darunter der Schiffsarzt, der Erste Offizier, der Koch, ein Matrose und der Meteorologe des Expeditionsteams.

In langen Gesprächen und Briefwechseln mit diesen Männern machte Alfred Lansing sich ein genaues Bild von der Stimmung und den Reaktionen an Bord und hielt sie präzise fest. Von unschätzbarem Wert für ihn waren aber vor allem sie: Die Tagebücher der Expeditionsteilnehmer. Fast jeder an Bord führte eines. Auch Sir Ernest Shackleton! Alfred Lansing sichtete diese Tagebücher und ließ die Aufzeichnungen in sein Buch von der Shackleton-Expedition einfließen.

635 Tage im Eis

€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)
Bestellen Sie mit einem Klick:
Weiter im Katalog: Zur Buchinfo
Weitere Ausgaben: eBook (epub)