Andrea Lindau und Veit Lindau

Vita zu Veit Lindau

Veit Lindau
© Katharina Kraus
Veit Lindau, geboren 1969, wirkt als Teacher, Speaker und Autor. Er versteht sich als ganzheitlicher Reformer, Businesspunk und moderner Mystiker. Veit Lindau gilt im deutschsprachigen Raum als Experte für eine integrale Selbstverwirklichung des Menschen. Seine Artikel und Bücher sind präzise, kompromisslose und gleichzeitig humorvolle Weckrufe, die unermesslich wertvolle Chance des eigenen Lebens voll zu nehmen.

Zitate von Veit Lindau

„Egal, in welcher Sackgasse du dich gerade befindest, dies ist niemals das Ende, sondern immer der Anfang deiner Möglichkeiten.“

„Ohne Sinn macht gar nichts Sinn. Wenn du deinen tiefsten Sinn des Lebens findest, wird er dein Leuchtturm in guten und schlechten Zeiten. Sinn ist dein geistiges Rückgrat.“

„Wenn du wissen willst, was Liebe ist, habe den Mut, alle falschen Vorstellungen von ihr zu zerstören. Nimm ihren Namen für eine Weile nicht mehr in den Mund, aber rufe sie in deinem Herzen. Sie wird kommen. Sie wird alles ins Licht ziehen, was unecht ist. Sie wird dich stiller als still werden lassen."

„Ein Mann, der den Mut hat, seine Schwäche zuzugeben – nüchtern, ohne Selbstmitleid – ist wahrhaft stark. Ein Mann, der nicht nur kämpfen, sondern auch lieben kann, bringt unserer zerrissenen Welt Heilung. Er beutet die Welt nicht aus. Er macht sie schöner, indem er sie hütet.“

Fragen an Veit Lindau

Mit „Königin und Samurai“ hast du das erste Mal ein Buch gemeinsam mit deiner Frau Andrea geschrieben. Was macht das Buch so besonders?

Wo fange ich an? Erst einmal drückt die Tatsache, dass Andrea mit auf dem Cover steht, endlich aus, was ich bei allen meinen Büchern empfunden habe – dass sie ein Gemeinschaftswerk sind. Letztendlich ist die intensive Reibung und Liebe unserer Beziehung eine der stärksten Quellen meiner Kreativität. Wir sind in unseren 25 gemeinsamen Jahren auf ein Potential zwischen Mann und Frau gestoßen, wovon meines Erachtens viele Menschen träumen, aber nur sehr wenige leben. Das ist nicht nur schade. Das ist eine furchtbare Verschwendung einer evolutionären Chance. Wir wollten auf eine poetisch-psychologisch-mystische Weise vom Frieden, von Heilung und vor allem vom Erwachen berichten, was zwischen den Geschlechtern, aber eben auch in jedem von uns stattfinden kann. Dafür haben wir eine Sprache gefunden, die für mich die Fortsetzung von „SeelenGevögelt“, meinem ersten Buch, verkörpert. Nach diesem Manifest des Lebens nun ein Manifest des Liebens. Ich bin sehr gespannt, wie es aufgenommen wird.

Ein Teil eures Buches ist das Märchen von „Königin und Samurai“. Warum habt ihr euch für diese ungewöhnliche Form entschieden?

Nicht wir haben die Königin und den Samurai als Hauptfiguren ausgesucht. Sie haben uns auserwählt, über sie zu berichten. Plötzlich tauchten sie in unseren Träumen, Meditationen und Gesprächen auf. Wir fühlten beide eine starke Resonanz und folgten ihrem Ruf. Auch wenn wir ihre Botschaft in ein Märchen gekleidet haben, die Königin und der Samurai sind nicht nur eine willkürliche Idee. Sie repräsentieren Archetypen unserer kollektiven Psyche. Wenn du in das Märchen eintauchst und dich von den beiden berühren lässt, werden sie dich ganz sicher etwas Kostbares über deine Essenz und den Sinn deines Lebens lehren. Sie werden den Mann und die Frau in dir an die Hand nehmen und ihnen ein Königreich zeigen, das als menschliche Möglichkeit in jedem von uns existiert. Deshalb taucht es in allen Kulturen und Traditionen immer wieder als Mythos auf, zum Beispiel in den Legenden vom Paradies, Atlantis oder Shangri-La.

In dem Märchen wird der Samurai im Tempel von weisen Brüdern in die Geheimnisse des Lebens eingeweiht. Wer waren deine Lehrer im Leben?

Das mag wie eine Phrase klingen – jeder Mensch, der mir begegnet ist, ist mein Lehrer. Jede und jeder berührt etwas in mir. Manchmal das Licht und manchmal den Schatten. Natürlich in unterschiedlich Intensitäten. Meine mit Abstand wichtigsten Lehrerinnen für Liebe sind meine Frau und meine Tochter. Doch ich hatte und habe auch etliche starke Männer, die mich begleitet und inspiriert haben. Frank Fieß, Frank Natale, Eli Jaxon-Bear, Ken Wilber, um nur einige zu nennen.

Du rufst die Männer auf, zu erwachen und die weichen, sensibleren Seiten zuzulassen. Welche Chance ermöglicht ein solches Erwachen für die Menschen/ Menschheit?
Zuerst einmal Überleben. Viele destruktive Tendenzen in der Entwicklung der Menschheit sind durch die Dominanz männlicher Qualitäten entstanden. Krieg, Unterdrückung, ökologische Ausbeutung, Geringschätzung heilender und künstlerischer Berufe,... das alles ist nur möglich, wenn sich Logos von Eros isoliert und beginnt zu erobern, ohne zu hüten. Mal ganz hart ausgedrückt: Wir werden das Experiment Menschheit abfucken, wenn wir nicht empfindsamer fühlen und handeln.
Doch aufregend-spannend wird es eigentlich erst danach. Zu welchen kreativen Höhen können sich unsere Liebesbeziehungen, Teams und Unternehmen emporschwingen, wenn Mann und Frau endlich bewusst und respektvoll miteinander ko-kreieren???? Wir sind noch lange nicht am Ende. Wir stehen am Anfang unserer Möglichkeiten.

Wie hast du als Mann zu dieser weichen, sensiblen Seite in dir gefunden? Gab es ein Schlüsselerlebnis?

Nein. Ich bin als Dickkopf und Kämpfer eher in einem langwierigen Prozess weichgeschmiedet worden. Was mir sehr dabei geholfen hat, war irgendwann erschrocken zu erkennen, wie viel Leid diese vernunftisolierte Härte im Leben meiner Liebsten bewirkt hat. Das war sicher mit der stärkste Motivator, mich diesem Integrationsprozess zu stellen.

Was würdest du Männern zurufen, die bereits nachdenkliche, reflektierte Kollegen als Weicheier bezeichnen?

Ich würde ihnen erst einmal zuhören. Ich würde sie fragen, was sie genau damit meinen. Und wenn es eine Basis von Vertrauen gäbe, würde ich sie einladen, sich ehrlich anzuschauen, ob ihre sogenannte Stärke wirklich so cool und vor allem wirksam ist. Ich habe selbst lange misstrauisch beobachtet, ob mein Weicherwerden mich eventuell meine Durchsetzungskraft kostet. Das Gegenteil ist der Fall. Ein Junge muss sich ständig beweisen. Ein König hütet souverän mit Kraft und Güte.

(Zitate und Fragen können in Absprache mit dem Arkana Verlag verwendet werden ©Arkana Verlag)

Königin und Samurai

€ 15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)
Bestellen Sie mit einem Klick:
Weiter im Katalog: Zur Buchinfo