HELIX - Sie werden uns ersetzen

Roman

App
Gratis

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Operation Helix ist ein interaktives Textadventure von Bestsellerautor Marc Elsberg.

Erlebe ein kniffliges Abenteuer im Messenger-Style: Du bestimmst mit deinen Entscheidungen den Verlauf der Geschichte und hilfst Phil zu entkommen.

++ STORY ++

Plötzlich bist du mittendrin: Phil schickt dir eine Nachricht und bittet dich verzweifelt um Hilfe. Er ist Erzieher in einer abgeschirmten Forschungseinrichtung, in der das Verhalten von Kindern studiert wird. Aber mit diesen Kindern stimmt etwas ganz und gar nicht … Phil kann niemandem trauen, seine Kontakte werden überwacht und selbst Polizei und Geheimdienste stecken in der Sache mit drin. Als die Lage im Forschungszentrum eskaliert bist du der Einzige, der ihm jetzt noch helfen kann.

Hilf Phil zu entkommen und das Rätsel um die mysteriösen Kinder zu lüften!

++ HIGHLIGHTS ++

Spannendes und kniffliges Abenteuer von Science-Thriller-Experte und Bestsellerautor Marc Elsberg

Triff Entscheidungen für Phil und bestimme den Verlauf der Geschichte

Phil hält dich über Textnachrichten im Messenger immer auf dem Laufenden

Spring in der Geschichte zurück, wenn du ein Ende erreicht hast und ändere deine Entscheidung – garantiert langer Spielspaß!

++ AUTOR ++

Marc Elsberg wurde 1967 in Wien geboren, wo er heute lebt. Mit seinen internationalen Bestsellern BLACKOUT, ZERO und HELIX etablierte er sich als Meister des Science-Thrillers.

++ SUPPORT ++

Solltest du Fragen oder Anregungen zu Operation Helix haben, kannst du uns gerne eine E-Mail an kundenservice@randomhouse.de schicken. Wir freuen uns über dein Feedback und werden uns schnellstmöglich bei dir melden.


App
ISBN: 978-3-641-21394-7
Erschienen am  13. September 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Nicht so gut wie "Black Out" und "Zero"...

Von: buecherliebe98

22.01.2019

Das Grundthema in diesem Buch fand ich sehr Interessant, weswegen ich dieses Buch mit voller Lust angefangen habe und relativ schnell durchlas. Darf man in die Natur eingreifen, um bloßen Nutzen für den Menschen zu erzielen? Darf man das Erbgut verändern zB Krankheiten ausschließen oder bestimmte Begabungen hinzufügen? Das Buch bezieht sich auf Themen, die Wissenschaftler anstreben und erforschen, was spannende Themen sind, jedoch habe ich nicht Biochemie oa studiert und konnte teilweise den Erklärungen nicht recht folgen, wodurch es ein schweres unterfangen war. Dennoch hatte ich immer unsere Nachrichten im Kopf, wie weit Trump geht und ob es tatsächlich von nutzen ist, seinen zB verstorbenen Hund in Südkorea klonen zu lassen.. Doch das Buch ist wie Black Out und Zero unglaublich spannend und lehrreich, auch der Schreibstil ist wieder passend, hochgetrieben und dennoch einfach gehalten, sodass die Seiten nur so fliegen. Die Kapitel sind kurz, wechseln von wissenschaftlich und einfachen Handlungsträngen, weswegen ich mit keinem Protagonisten warm wurde, niemanden mochte ich so wirklich, auch deren Schicksal lag mir nicht am Herzen. Oftmals musste ich weitgehend überlegen was denn vorher bei jenem Protagonisten passiert ist, da es eben manchmal total durcheinander war und das vorherige Kapitel so komplex war, dass ich den kompletten Bezug verloren habe. Ich finde, dass man mit der Thematik viel mehr hätte anfangen können, da es ein großes Thema ist, vieles werden wir nichtmal durch die Medien mitbekommen, wie weit die Menschen beim zB "Gottspielen" überhaupt sind.. Oder es denn wirklich nützlich ist, mehr von Nutzen als dass es Schaden anrichtet, in die Natur einzugreifen. Fazit: Mehr oder weniger bin ich enttäuscht, denn es ist Marc Elsberg, er hat mit Black Out und Zero bereits tief in die Tasche gegriffen, vielleicht war sie nun ausgeschöpft.

Lesen Sie weiter

Sie werden uns ersetzen

Von: Lesefreude

13.01.2019

Die Gentechnik ist ein Bereich in dem ich mich überhaupt nicht auskenne. Insofern war es für mich doppelt interessant zu lesen, was in dieser Wissenschaftsdisziplin alles möglich ist bzw. in Zukunft vielleicht möglich sein wird. Die Absätze über Gentechnik und die Beschreibungen wie bzw. womit DNA verändert wurde, sind sehr komplex. Vieles klang für mich schlicht verrückt. Doch es ist schon ausreichend das ein oder andere Wort in die Suchmaschine deines Vertrauens zu tippen und du wirst merken wie viele der beschriebenen Dinge tatsächlich so oder in einer abgewandelten Form bereits gemacht werden. Marc Elsberg nimmt existierende Verfahren, lässt seine Fantasie spielen und eröffnet damit, unabhängig von jedweden moralischen Bedenken, neue Möglichkeiten. Alles in allem muss ich jedoch gestehen, dass ich so einige dieser wissenschaftlichen Beschreibungen aufgrund meiner fehlenden Vorkenntnis mit der Thematik nicht vollumfänglich verstanden habe. Im Lesefluss hat mich das nicht gestört, wenngleich ich über den ein oder anderen Absatz etwas schneller hinweg gelesen habe. „Helix“ teilt sich grundsätzlich in 3 große Handlungsstränge, die die solide Basis der Geschichte darstellen. Neben diesen 3 Haupthandlungsplätzen tun sich weitere Nebenschauplätze auf. Wie es für Marc Elsberg durchaus üblich ist, werden Charaktere, die zu Beginn lediglich eine Nebenrolle einnehmen, im Verlauf der Geschichte immer wichtiger und geben dem Buch eine Wendung. Wie auch bereits in „Blackout“ und „Zero“ ist das Buch in Tag geteilt. Die großen Überkapitel stellen 9 Tage dar. An jedem Tag gibt es zahlreiche kurze Kapitel die von 1 bis 134 durchnummeriert sind. Jedes dieser kurzen Kapitel stellt einen Szenen- und Perspektivenwechsel dar. Am Tag 4, auf Seite 250 von 646 beginnen sich die einzelnen Handlungsstränge langsam zu verweben. Dies wird auch höchste Zeit, da man sich langsam zu fragen beginnt, wo das Ganze hinführen soll. Wie so oft gibt es dabei einen Handlungsstrang, der den Leser nicht so sehr anspricht wie die anderen. Bei mir war es in diesem Fall der Teil mit Andwele. Elsberg fokussiert sich in diesem Erzählstrang zu sehr auf die wissenschaftlichen Aspekte. Ich hätte mir gewünscht, dass der Autor mehr auf die Folgen für die Gesellschaft in Europa und vor allem in Tansania sowie mögliche Gesundheitsaspekte durch genmanipulierte Nahrung eingeht. Eine riesen Chance oder gefährliche, versteckte Gefahr? Denn im Hinblick auf die Babies mit genetisch verbesserten Anlagen, gelingt dies Elsberg ganz hervorragend. Im ersten Moment klingt das alles ganz fantastisch. Ja, ich sah zu Beginn nicht mal Argumente, die dagegen sprechen könnten. Etwas was vom Autor auch ganz klar beabsichtig ist. Im Verlauf des Buches, werden die Risiken und Gefahren nach und nach aufgearbeitet und man schämt sich beinahe für seine Kurzsichtigkeit. Wie in jeder actionreichen Dystopie darf natürlich eine finale Verfolgung nicht fehlen. Dies sind leider immer die Teile von Dystopien, die für mich wenig Mehrwert beinhalten. So mitreißend diese Verfolgungsjagenden auch geschrieben sein mögen, kommt dabei bei mir leider einfach keine Spannung auf. Ein, wie es mir scheint, notwendiges Übel, dass ich für eine gelungene Dystopie gerne in Kauf nehme. Denn sobald die Verfolgung beendet ist, setzt Marc Elsberg mit einem grandiosen Finale noch eines drauf. Ganz langsam und schmerzhaft injiziert er dem Leser einen letzten Gedanken, der uns das Gefühl gibt, wehrlose Spielbälle in einem übergeordneten Spiel zu sein. Mit „Helix“ begeben wir uns in das breite wissenschaftliche Feld der Gentechnik. Was und wie viel davon ist gut? Marc Elsberg zeigt die ungehörigen Potentialen hinter dieser Wissenschaft auf und macht uns mit Risiken vertraut. Den im Endeffekt bleibt es uns überlassen ob wir die Technologie nutzbringend und positiv einsetzen wollen oder damit eine ungeheuerliche Zerstörung einleiten. Ein Satz der leicht dahingesagt ist. Denn nach dem Lesen von „Helix“ zeigt sich nur zu deutlich, dass die erste Herausforderung bereits in der Definition von „nutzbringend“ und „positiv“ liegt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Marc Elsberg wurde 1967 in Wien geboren. Er war Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien und Hamburg sowie Kolumnist der österreichischen Tageszeitung »Der Standard«. Heute lebt und arbeitet er in Wien. Mit seinen internationalen Bestsellern BLACKOUT, ZERO und HELIX etablierte er sich auch als Meister des Science-Thrillers. BLACKOUT und ZERO wurden von »Bild der Wissenschaft« als Wissensbuch des Jahres in der Rubrik Unterhaltung ausgezeichnet und machten ihn zu einem gefragten Gesprächspartner von Politik und Wirtschaft.

Zur AUTORENSEITE

Events

23. Okt. 2019

Lesung im Rahmen des Krimifestivals Braunschweig

20:00 Uhr | Braunschweig | Lesungen
Marc Elsberg
GIER - Wie weit würdest du gehen?

24. Okt. 2019

Lesung im Rahmen des Krimifestivals Erfurt

20:00 Uhr | Erfurt | Lesungen
Marc Elsberg
GIER - Wie weit würdest du gehen?

25. Okt. 2019

Lesung im Rahmen des Krimifestivals Lüneburg

20:00 Uhr | Lüneburg | Lesungen
Marc Elsberg
GIER - Wie weit würdest du gehen?

07. Nov. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Gütersloh | Lesungen
Marc Elsberg
GIER - Wie weit würdest du gehen?

09. Nov. 2019

Lesung im Rahmen des Krimimarathon Berlin-Brandenburg

19:30 Uhr | Berlin | Lesungen
Marc Elsberg
GIER - Wie weit würdest du gehen?

10. Nov. 2019

Lesung im Rahmen der Buch Wien

15:00 Uhr | Lesungen
Marc Elsberg
GIER - Wie weit würdest du gehen?

23. Nov. 2019

Lesung im Rahmen der Literaturtage Wachau

11:30 Uhr | Krems a.d.Donau | Lesungen
Marc Elsberg
ZERO - Sie wissen, was du tust

Videos

Links

Weitere E-Books des Autors