VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

António Lobo Antunes

António Lobo Antunes

© Jo Schwartz

António Lobo Antunes wurde 1942 in Lissabon geboren. Er studierte Medizin, war während des Kolonialkrieges 27 Monate lang Militärarzt in Angola und arbeitete danach als Psychiater in einem Lissabonner Krankenhaus. Heute lebt er als Schriftsteller in seiner Heimatstadt. Lobo Antunes zählt zu den wichtigsten Autoren der europäischen Gegenwartsliteratur. In seinem Werk, das mittlerweile mehr als zwanzig Titel umfasst und in vierzig Sprachen übersetzt worden ist, setzt er sich intensiv und kritisch mit der portugiesischen Gesellschaft auseinander. Er erhielt zahlreiche Preise, darunter den "Großen Romanpreis des Portugiesischen Schriftstellerverbandes", den "Jerusalem-Preis für die Freiheit des Individuums in der Gesellschaft" und den Camões-Preis.

„Einer der bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart.“

Die Welt

  • Auszeichnungen

  • Links

2011
Ehrendoktorwürde der Universität von Lissabon
2009
Premio Extremadura a la Creación
2009
Ehrendoktorwürde der Universität von Constanta, Rumänien
2008
Premio Terenci Moix (für den besten in Spanien veröffentlichten Roman des Jahres)
2008
Ernennung zum Commandeur des Arts et Lettres (Frankreich)
2008
Prémio Juan Rulfo, einer der wichtigsten und höchstdotierten lateinamerikanischen Literaturpreise, zum ersten Mal an einen Portugiesen verliehen (Mexiko)
2007
Camões-Preis, wichtigster Literaturpreis des portugiesischen Sprachraums
2007
Ehrendoktorwürde der Universität von Tràs-Os-Montes e Alto Douro
2006
Prémio Iberoamericano da Letras José Donoso (Chile)
2005
Jerusalem-Preis für die Freiheit des Individuums in der Gesellschaft
2004
Prémio Fernando Namora/Estoril Sol
2003
Internationaler Literaturpreis der Lateinischen Union
2003
Ovid-Preis des rumänischen Schriftstellerverbandes
2000
Österreichischer Staatspreis für Europäische Literatur
2000
Ernennung zum Chevalier des Arts et Lettres (Frankreich)
1999
Großer Romanpreis des portugiesischen Schriftstellerverbandes
1999
Prémio D. Dinis der Fundação Casa de Mateus
1998
Prémio Rosalia de Castro des Galicischen PEN-Clubs für das Gesamtwerk
1997
Prix France Culture
1996
Prix France Culture
1985
Großer Romanpreis des Portugiesischen Schriftstellerverbandes (für Reigen der Verdammten)
alle Bücher anzeigen