Carlos Ruiz Zafón

Carlos Ruiz Zafón (1964–2020) besuchte die Jesuitenschule Sarrià. Dieses gotische Schloß in seiner Geburtsstadt Barcelona, mit Türmen und geheimen Gängen, regte seine kindliche Phantasie und die Lust aufs Geschichtenerzählen an. Beruflich war er zunächst in einer Werbeagentur tätig. 1993 erhielt der damals 29jährige für seinen ersten Roman »Der Fürst des Nebels«, den Auftakt einer Trilogie phantastischer Schauerromane, einen Jugendliteraturpreis. Mit seinen Barcelona-Romanen um den Friedhof der Vergessenen Bücher »Der Schatten des Windes«, »Das Spiel des Engels«, »Der Gefangene des Himmels« und »Das Labyrinth der Lichter« begeisterte er ein internationales Millionenpublikum. Seit 1994 lebte er in seiner Wahlheimat Los Angeles, arbeitete auch als Drehbuchautor und schrieb für verschiedene spanische Zeitungen.

Titelübersicht