VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Christina Morina

Christina Morina

© Rebke Klokke

Christina Morina, geboren 1976, studierte Geschichte und Politikwissenschaft an den Universitäten Leipzig, Ohio und Maryland und wurde 2007 mit einer Arbeit über den Russlandfeldzug in der deutsch-deutschen Erinnerungskultur promoviert. Sie lehrte Neuere und Neueste Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und ist seit 2015 DAAD Visiting Assistant Professor am Duitsland Institut der Universität Amsterdam.

  • Termine

28.11.2017 | 20:00 Uhr | Hamburg

Streit.Bar – Bücher der Gegenwart
Lang lebe die Revolution

Streit.Bar will eingreifen – in die städtische Öffentlichkeit, den politischen Diskurs, die gesellschaftliche Debatte darüber, was das Neue an den derzeitigen Problemen ist und wie es weiter gehen soll.
Wolfgang Knöbl, Sighard Neckel, Miriam Rürup und Hilal Sezgin werden über Bücher diskutieren, die unsere Vergangenheit und Gegenwart reflektieren und zugleich Position beziehen wollen.

In dieser Folge geht es um die Bücher: „Die Erfi ndung des Marxismus“ von Christina Morina, „Reale Utopien“ von Erik Olin Wright, „Philosophie der Revolution“ von Gunnar Hindrichs, „Viel zu langsam viel erreicht“ von Barbara Sichtermann sowie „Die letzten Tage des Comandante“ von Alberto Barrera Tyszka.

Kooperation Hamburger Institut für Sozialforschung, Institut für Geschichte der deutschen Juden und Lehrstuhl für Gesellschaftsanalyse und sozialen Wandel Uni Hamburg

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

30.11.2017 | 17:00 Uhr | Amsterdam

Vortrag und Gespräch
Moderation: Prof. Dr. Maarten Doorman

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

mehr anzeigen

Buchübersicht