VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Dan Diner

Dan Diner

© ZB - Fotoreport/Picture Alliance

Dan Diner, geboren 1946, lehrt Moderne Geschichte an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Von 1999 bis 2014 war er zudem Direktor des Simon-Dubnow-Instituts für Jüdische Geschichte und Kultur an der Universität Leipzig. Dan Diner gehört zu den international gefragtesten und weltweit tätigen Historikern. Zuletzt ist von ihm erschienen Rituelle Distanz. Israels deutsche Frage (DVA, 2015).

  • Veröffentlichungen

1992
Der Krieg der Erinnerungen und die Ordnung der Welt, Rotbuch Verlag, Berlin
1993
Verkehrte Welten. Antiamerikanismus in Deutschland, Eichborn Verlag, Frankfurt am Main
1993
Weltordnungen. Über Geschichte und Wirkung von Recht und Macht, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main
1995
Kreisläufe. Nationalsozialismus und Gedächtnis, Berlin Verlag, Berlin
1999
Das Jahrhundert verstehen. Eine universalhistorische Deutung, Luchterhand Literaturverlag, München