VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ford Madox Ford

Ford Madox Ford (1873–1939) wurde in Devon als Ford Hermann Madox Hueffer geboren. 1919, nach seinem Dienst in der britischen Armee im Ersten Weltkrieg, änderte er seinen Nachnamen in "Ford". Gemeinsam mit Joseph Conrad verfasste er die Romane "Die Erben" und "Romanze", was ihm früh zu Bekanntheit verhalf. Sein Werk umfasst insgesamt über 60 Titel, darunter Romane, Gedichte und journalistische Beiträge. Als seine Hauptwerke gelten die Romantetralogie "Das Ende der Paraden" sowie "Die allertraurigste Geschichte". Von 1908 bis 1911 gab er die Zeitschrift "English Review" heraus, ab 1924 dann in Paris die "Transatlantic Review", eine wichtige Plattform u.a. für James Joyce, Ezra Pound und Gertrude Stein. Ab 1927 lebte er in den USA und in Frankreich.

Buchübersicht

Ford Madox Ford

Das Ende der Paraden

DEMNÄCHST Hörbuch CD