VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Françoise Sagan

Françoise Sagan, 1935-2004, war die meistgelesene französische Schriftstellerin der letzten 50 Jahre. Bekannt wurde sie mit ihrem ersten Buch "Bonjour tristesse", das sie - gerade mal 17 Jahre jung - während ihres Studiums an der Pariser Sorbonne schrieb und 1954 veröffentlichte. Der Roman löste damals einen Skandal aus und machte Sagan über Nacht bekannt. Sie erhielt dafür den Prix de la Critique. Das in nur sieben Wochen geschriebene Buch wurde ein Bestseller: innerhalb von nur fünf Jahren wurde "Bonjour tristesse" in 22 Sprachen weltweit über vier Millionen mal verkauft und 1958 mit Jean Seberg in der Hauptrolle verfilmt. Françoise Sagan kaufte sich vom Honorar einen Jaguar, spielte, trank, nahm "gelegentlich" Kokain und galt fortan als Protagonistin des französischen Existenzialismus. Nebenbei verfasste sie noch mehr als vierzig Romane und Theaterstücke, darunter z.B. "Aimez-vous Brahms?" ("Lieben Sie Brahms?", 1959). Als Françoise Sagan 2004 im Alter von 69 Jahren starb, löste dies in Frankreich große Volkstrauer aus.
Einen Eintrag in ein Literatur-Lexikon nach ihrem Tod hat sich Françoise Sagan wie folgt gewünscht: "Trat 1954 in Erscheinung mit einem kleinen Roman ‚Bonjour tristesse', der weltweit einen Skandal auslöste. Ihr Tod - nach einem ebenso angenehmen wie zusammengeschusterten Leben und Werk - war nur ein Skandal für sie selbst."

Buchübersicht