VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Herbert Grönemeyer

Herbert Grönemeyer, in Göttingen geboren, wuchs in Bochum auf und spielte schon als Jugendlicher in einer Band und am Theater. Nach dem Abitur studierte er Musikwissenschaft und Jura. Er spielte etliche Jahre Theater am Schauspielhaus Bochum, dessen musikalischer Leiter er ab 1976 war, sowie am Staatstheater Stuttgart und am Schauspielhaus Köln und wurde für erste Filmrollen besetzt. 1978 veröffentlichte er seine erste Platte, ein Jahr später folgte sein Solodebütalbum "Grönemeyer". Eine breiten Filmpublikum wurde er 1981 durch seine Rolle im Kinofilm „Das Boot“, sein musikalischer Durchbruch gelang ihm 1984 mit „4630 Bochum“. Die Alben „Sprünge“ (1986), „Ö“ (1988), „Luxus“ (1990), „Chaos“(1993). „Bleibt alles anders“ (1998) und „Mensch“ (2002). 2006 schrieb er die Hymne zur Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland. Danach folgten noch "12" (2007), "Schiffsverkehr" (2011) und "I Walk" (2012), mit dem er u.a. auch durch die USA tourte. Herbert Grönemeyer engagiert sich privat stark für die Armutsbekämpfung, v.a. auf dem afrikanischen Kontinent.

Buchübersicht