J.C. Amberchele

J. C. Amberchele sitzt lebenslänglich – ohne Aussicht auf Entlassung – in einem amerikanischen Hochsicherheitsgefängnis ein. Er begann dort zu meditieren und zu schreiben. PEN/American Center hat ihm 2004 für sein Essay „Freiheit“ (Teil dieses Buches) einen literarischen Preis verliehen.

Zuletzt erschienen