VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Juli Zeh

Juli Zeh

© Thomas Müller

Juli Zeh, 1974 in Bonn geboren, Jurastudium in Passau und Leipzig, Studium des Europa- und Völkerrechts, Promotion. Längere Aufenthalte in New York und Krakau. Schon ihr Debütroman „Adler und Engel” (2001) wurde zu einem Welterfolg, inzwischen sind ihre Romane in 35 Sprachen übersetzt. Juli Zeh wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Rauriser Literaturpreis (2002), dem Hölderlin-Förderpreis (2003), dem Ernst-Toller-Preis (2003), dem Carl-Amery-Literaturpreis (2009), dem Thomas-Mann-Preis (2013) und dem Hildegard-von-Bingen-Preis (2015).

www.juli-zeh.de

  • Auszeichnungen

  • Videos

  • Links

1999
Preis der Humboldt Universität im Beitragswettbewerb "Recht und Wandel"
2000
Caroline Schlegel Preis für Essayistik
2001
Bremer Literaturpreis
2001
Rauriser Literaturpreis
2002
Deutscher Bücherpreis, Kategorie "Erfolgreichstes Debüt"
2003
Förderpreis zum Hölderlin-Preis
2004
Preis als Inselschreiber auf Sylt
2005
Per Olov Enquist-Preis
2005
Literaturpreis der Bonner LESE
2008
Jürgen Bansemer & Ute Nyssen-Dramatikerpreis
2008
Prix Cévennes
2009
Carl-Amery-Literaturpreis
2013
Thomas-Mann-Preis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und der Hansestadt Lübeck
2014
Hoffmann-von-Fallersleben-Preis für zeitkritische Literatur
2015
Hildegard-von-Bingen-Preis

Weitere Videos bei YouTube

Interview mit Juli Zeh

alle Bücher anzeigen