VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Marcel Möring

Marcel Möring

© Keke Keukelaar

Marcel Möring, geboren 1957 in Enschede, gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Literaten der Niederlande. Für seinen ersten Roman „Mendel" erhielt er 1991 den wichtigsten Debütpreis des Landes, den Geertjan-Lubberhuizen-Preis, und weitere Romane wurden mit dem AKO-Literaturpreis, der Goldenen Eule und dem Flämischen Literaturpreis ausgezeichnet. Sein Roman „Der nächtige Ort“ wurde 2007 mit dem Ferdinand-Bordewijk-Preis zum besten niederländischen Roman des Jahres gekürt. Möring lebt mit seiner Familie in Rotterdam.

"Einer der bedeutendsten europäischen Erzähler seiner Generation".

Die Welt

  • Veröffentlichungen

  • Auszeichnungen

  • Zitate

  • Links

1994
Das große Verlangen. Roman, Suhrkamp (OT: Het grote verlangen, 1992)
1998
In Babylon. Roman, Luchterhand Literaturverlag (OT: In Babylon, 1997)
2001
Modellfliegen. Novelle, Luchterhand Literaturverlag (OT: Modelvliegen, 2000)
2003
Mendel. Roman, Luchterhand Literaturverlag (OT: Mendels erfenis, 1990)
2009
Der nächtige Ort. Roman, Luchterhand Literaturverlag (OT: DIS, 2006)
2009
Eine Frau. Novelle, Luchterhand Literaturverlag (OT: Een Vrouw, 2007)
1991
Geertjan Lubberhuizen Preis für das beste Debüt
1992
AKO-Preis
1997
Goldene Eule
1998
Aga Khan-Preis (Literaturpreis der Paris Review, New York) für die beste Kurzgeschichte
2007
Ferdinand-Bordewijk-Preis für "Der nächtige Ort"

"Marcel Möring ist zweifelsohne einer der klügsten Schriftsteller unserer Zeit, und er hat die größte literarische Phantasie."

The Times Literary Supplement

Buchübersicht