Pauline Mai
© Franziska Kuttler

Pauline Mai

Pauline Mai, 1987 geboren, wuchs am Tegeler See in Berlin auf. Als die Stadtbücherei ihren Buchhunger nicht mehr stillen konnte, zog es sie in die Welt – und hängen blieb sie in Frankreich. Dort lernte sie die Lebensart, die raue Meerküste und Macarons lieben. Und diese Liebe hält bis heute an. Auch wenn sie mittlerweile wieder in Berlin lebt, wo sie zuletzt als Lektorin und Literaturscout tätig war, verschlägt es sie, wann immer es geht, in das schöne Nachbarland. Und eben da, in der Provence, ist auch ihr erster Roman angesiedelt: »Das Glück ist lavendelblau«.

Titelübersicht