Sandra Speichert

Sandra Speichert wurde 1971 in Basel geboren und wuchs in Belgien, Holland und in Frankreich auf. 1990 begann sie ihre Ausbildung zur Schauspielerin am Cour Florent in Paris. Nach ihrem TV-Debüt in der französischen Fernsehserie „Extrême Limite“ bekam sie 1994 ihre erste Kinorrolle im Film „Doppelte Tarnung“, für den sie die bedeutendste französische Auszeichnung für Jungschauspieler, den „Romy Schneider“-Preis erhielt. Auch die deutsche Filmbranche wurde nun auf Sandra Speichert aufmerksam. Der Kinofilm „Der Campus“ von Sönke Wortmann machte Speichert einem breiten Publikum bekannt. Sandra Speichert lebt in Paris.

Zuletzt erschienen