Sidney Sheldon
© Roddy McDowall

Sidney Sheldon

Sidney Sheldon wurde am 11. Februar 1917 in Chicago geboren. Er begann seine schriftstellerische Karriere mit dem Schreiben von Theaterstücken und Filmdrehbüchern für die Studios in Hollywood, unter anderem stammt auch das Drehbuch zum Musical "Annie, Get Your Gun" von 1932 aus seiner Feder. 1947 erhielt er den Oscar für das beste Drehbuch zu "So einfach ist die Liebe nicht". Erst zu seinem 50. Geburtstag schrieb er sein erstes Buch. Danach erschien mit schöner Regelmäßigkeit etwa alle zwei Jahre ein neuer Roman von ihm. Sie wurden sämtlich zu Weltbestsellern, die meisten davon wurden verfilmt. Als meistübersetzter Autor unserer Zeit kam er sogar zu einem Eintrag ins Guinness-Buch. Trotzdem schrieb er auch weiterhin Drehbücher, so auch zu der bekannten Krimi-Serie "Hart aber herzlich" oder zu "Bezaubernde Jeannie". Sheldon schrieb seine Bücher übrigens spontan, das heißt, er hatte noch keine fertige Geschichte im Kopf, wenn er mit dem Schreiben begann, sondern ließ die Handlung erst während des Schreibens entstehen.
Sidney Sheldon hat für seine Filmdrehbücher zahlreiche Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Edgar Allan Poe Award 1969. Im Jahr 2007, kurz vor seinem neunzigsten Geburtstag, verstarb Sidney Sheldon im kalifornischen Rancho Mirage an den Folgen einer Lungenentzündung.

"Sheldon ist unvergleichlich. Niemand schreibt so fesselnde Romane wie er."

Associated Press

Titelübersicht

Pressestimmen

"Sheldons Romane lassen einen einfach nicht mehr los!"

NEW YORK DAILY NEWS