Susan Abulhawa
© Uffe Renneus

Susan Abulhawa

Susan Abulhawa, 1970 geboren als Kind palästinensischer Flüchtlinge, wuchs in Kuwait, Jordanien und Jerusalem auf. Als Teenager ging sie in die USA, wo sie heute gemeinsam mit ihrer Tochter lebt. Die Autorin engagiert sich für die Menschenrechte und die Lebensumstände von palästinensischen Kindern in besetzten Gebieten. Ihre Romane »Während die Welt schlief« und »Als die Sonne im Meer verschwand« sind internationale Bestseller und wurden in 28 Sprachen übersetzt.

Titelübersicht

Videos

Events

24. Mai 2019

Lesung und Gespräch mit Susan Abulhawa

20:00 Uhr | München | Lesungen
Susan Abulhawa
Nahrs letzter Tanz