Thomas Hardy

Thomas Hardy (1840-1928) wuchs in der ländlichen Einsamkeit von Dorset auf, dessen düstere Heidelandschaft den Hintergrund vieler seiner Werke bildet. Er studierte Architektur in London und arbeitete einige Jahre als Architekt, bevor er 1880 freier Schriftsteller wurde. Berühmt machten ihn vor allem seine Romane, z.B. "Far from the Madding Crowd" (1874) oder "Tess of the d'Urbervilles" (1891); in den letzten Jahren seines Lebens wandte er sich jedoch der Lyrik zu und schrieb mehrere Bände Gedichte.

Titelübersicht