SPECIAL zu Bernhard Hennen

»Die Elfen sind so, wie wir Menschen gern sein wollen«

Michael Welply zog es schon immer in die Welt hinaus: In London geboren, wuchs er in Kanada auf und lebt heute mit seiner aus Texas stammenden Frau in Frankreich. Er hat zwei erwachsene Kinder und ist darüber hinaus glücklicher Großvater dreier Enkelkinder.
Der Künstler hat bereits über siebzig Bücher aus aller Herren Länder illustriert. Obwohl er die verschiedensten Genres kongenial gestaltet, gehört sein Herz der Fantasy. Unter Illustratoren gilt er als der »Herr des Schwertes«.
An der Fantasyillustration schätzt der Künstler vor allem die Freiheit, Welten zu erschaffen, die niemals existiert haben.
Bernhard Hennens Roman Die Elfen faszinierte ihn vor allem aufgrund der spielerischen Weise, mit der der Autor seine Charaktere zum Leben erweckt. Michael Welply glaubt, dass die Elfen so sind, wie viele Menschen sich wünschten zu sein: mythische Wesen mit Zauberkräften, die sich in einer Welt voll fremder und wunderbarer Kreaturen behaupten.
Was ihre Gefühle und Beziehungen anlangt, sind die Elfen uns jedoch sehr ähnlich. Die mitreißende Erzählart Hennens, die ohne alle überflüssigen Schnörkel zu überzeugen vermag, hat es Welply besonders angetan. In ihrer zeichnerischen Umsetzung sieht er eine besondere Herausforderung.